Nikon D80 Fazit
DIWA Awards LetsGoDigital Online Magazin
Nikon D80 Fazit
Nikon D80 SLR - Seite 5/15
Mittwoch den 9. August 2006
Geschrieben von Dennis Hissink
3D-Color Matrixmessung II
Nikon D80 - Gehäuse
Nikon D80 Nikon D80 3D-Color Matrixmessung II
Nikon D80 Gehäuse Nikon D80 3D-Color Matrixmessung II
Wer schon früher einmal eine Nikon D50 benutzt hat, wird das Gehäuse wieder erkennen, wenn er die Nikon D80 zur Hand nimmt. Obwohl etwas größer im Format und schwerer im Gewicht, ist die Ähnlichkeit mit der D50 unverkennbar. Es befinden sich einige zusätzliche Tasten auf der Nikon D80, aber ansonsten ist das Gehäuse ziemlich gleich. Die Ähnlichkeit ist rein optischer Natur und bringt die Nikon D80 nicht auf dasselbe Niveau herunter, wie das des Einsteigermodells D50. Ganz im Gegenteil, die Nikon D80 bringt ähnlich gute Ergebnisse, wie sie die Nikon D50 und D70 bewerkstelligt haben und hat diverse Merkmale direkt von der Nikon D200 übernommen; eine neue Generation wurde geboren. Der Griff der Kamera ist mit einer Gummischicht versehen, die zu einem guten Halt führt, durch den die Kamera fest in der Hand liegt. Sobald man die Kamera in den Händen hält, fallen die Finger genau auf die richtigen Stellen und die wichtigsten Kontrolltasten befinden sich direkt unter den Fingerspitzen. Das Gehäuse ist solide und es fühlt sich auch so an. Es ist eigentlich ein typisches Gehäuse, wie man es von Nikon erwarten darf; immer auf Qualität bauen und sich nicht durch modisches Design oder leichteres, sich jedoch minderwertig anfühlendes Material von diesem Weg abbringen lassen. Die neue Nikon D80 hat viel Technik von der Nikon D200 und damit zugleich von der professionellen D2Xs digitalen SLR-Kamera mit auf den Weg bekommen. Eine Technik, wie die 3D-Color Matrixmessung II, eine hoch entwickelte und optimierte Belichtung, die einen speziellen Color Matrixmessungssensor verwendet. Helligkeit, Farbe, Kontrast, selektiertes Fokusgebiet und der Abstand der Kamera zum Motiv werden vor jedem Foto gemessen. Diese Messung greift auf eine eingebaute Datenbank von mehr als 30.000 fotografischen Szenen zu, um akkurat und mit hoher Geschwindigkeit die definitiven Werte zu bestimmen. Diese Technik geht direkt auf die D2Xs Kamera zurück. Um noch mehr Kontrolle zu bieten, können RGB-Histogramme der gespeicherten Fotos für Sättigung und starke Kontraste erstellt werden. Über das Menü der Nikon D80 kann man danach das Bild fein einstellen; das Bild ist anpassbar, indem man die Aufnahme in Normal, Weicher, Lebhaft, Besonders Lebhaft, Porträt, Eigene oder Schwarzweiß bearbeitet.
Schärfentiefe Dioptrien Schnellladegerät
Nikon D80 Schärfentiefe Nikon D80 Dioptrien Nikon D80 Schnellladegerät
Neben dem Kameragriff, unter dem AF-Hilfslicht, befindet sich die Taste für die Schärfentiefe. Diese Funktion generiert eine Vorschau Blendeneffekte. Die Linse stoppt bei dem Blendenwert, der von der Kamera selektiert wurde (Einstellungen P und S) oder bei dem Wert, der vom Benutzer ausgewählt wurde (Einstellungen A und M), um die Schärfentiefe im Vorhinein im Sucher zu zeigen. Der Sucher hat eine wichtige Funktion bei einer digitalen Reflexkamera. Faktisch ist der Sucher das Bild, das der Fotograf sieht, und über das er die endgültige Komposition festlegt. Um eine helle Sicht zu garantieren ist es notwendig, dass der Sucher an das Auge des Fotografen angepasst werden kann. Sollte es nun erforderlich sein die Scharfzeichnung anzupassen, kann am Kontrollschalter, rechts neben dem Sucher, gedreht werden, bis die Fokussierrahmen deutlich scharf im Bild sind, wenn über den Auslöseknopf fokussiert wird. Der Dioptrien-Kontrollschalter kündigt mit gut hörbarem Klicken die neuen Einstellungen an und ist leicht einstellbar. Standardmäßig wird die Nikon D80 mit einem EN-EL3e Lithium-Ionen Akku und einem Nikon MH-18a Schnellladegerät geliefert. Dieser Akkutyp wird seit der Einführung der Nikon D200 verwendet, er ist hoch entwickelt und gibt detaillierte Informationen über die Anzahl der Akkuaufladungen und den gegenwärtigen Status an die D80 weiter. Selbstverständlich muss der Akku vor dem Gebrauch zuerst vollständig aufgeladen werden. Man platziert den Akku auf das Ladegerät, die Charge-Leuchte muss dann zu blinken anfangen bis der Akku vollständig aufgeladen ist. Der Ladeprozess dauert ungefähr 2 Stunden und 15 Minuten, danach hört die Charge-Leuchte auf zu blinken.
Zentrierte Messung LCD-Monitor Retouchieren
Nikon D80 LCD screen
Nikon D80 Zentrierte Messung Nikon D80 LCD-Monitor Nikon D80 Retouchieren
Genau wie bei der Nikon D200 ist die zentrierte Messung den eigenen Wünschen entsprechend einstellbar. Die zentrierte Messung bietet häufig eine Lösung beim Erstellen von Kompositionen, bei denen die Lichtmessung präziser oder selektiver durchgeführt werden muss. Bei einer zentrierten Messung wird die Mitte der Komposition besonders berücksichtigt. Dieser "Kreis" hat bei den meisten Kameras einen festgelegten Durchmesser, die Nikon D80 DSLR ermöglicht es, den Durchmesser auf 6, 8 oder 10 mm festzulegen. Für kreative Hobby-fotografen eine praktische Funktionalität! Der LCD-Monitor im 2,5-Zoll-Format auf der Rückseite wurde erneuert und weist eine hohe Auflösung von 230.000 Pixeln auf. Der LCD-Monitor hat die erfreuliche Eigenschaft, dass Bilder aus einem beliebigen Winkel von 170° betrachtet werden können, schön! Neben das LCD-Display wurde ein erneuerter Zoomschalter platziert, mit der die Bilder bis zu 25x vergrößert wiedergegeben werden können. Darüber hinaus ist es möglich die Bilder einzeln, zu viert oder zu neunt in einem Index anzeigen zu lassen. Der 2,5-Zoll LCD-Monitor gibt die Aufnahmen klar und deutlich wieder und ist erfreulich zu verwenden. Die Software nimmt eine immer wichtigere Position bei einer (DSLR) Kamera ein. In das Menü der Nikon D80 ist ein spezielles Retouchiermenü integriert worden, mit dem die Aufnahme direkt bearbeitet werden kann. So sieht man die berühmte D-Lighting Funktion, mit der den dunklen Teilen der Aufnahme automatisch Licht und Details hinzugefügt werden, während die korrekt belichteten Teile unbehelligt bleiben und andere Funktionen, wie Rote-Augen-Korrektur, Ausschneiden von Aufnahmen, Filter-effekte, Bild-auf-Bild, usw. Es sind an sich kleine Bearbeitungsoptionen, aber sehr nützlich in der Praxis. Besonders wenn man die Aufnahmen erst in der Kamera retouchiert und über die Pictmotion-Funktion in einer Diavorführung wiedergibt, stellt dieser Bestandteil des Menüs seinen Wert unter Beweis.
Dennis Hissink
Nikon D80 Fazit
Kommentar des Verfassers
"Die Nikon D80 ist eine sehr interessante digitale SLR-Kamera und bietet dem Amateur, aber auch dem Hobbyfotografen viele kreative Möglichkeiten um Digitalfotografie in all ihren Facetten ausüben zu können. Diejenigen, für die die Nikon D200 noch ein zu großer Schritt war, dürften sich mit der Nikon D80 eine perfekte Kombination von hoher Auflösung und hochwertigen Reflextechniken ins Haus holen. Vorläufig ist unsere Erfahrung auf ein Vorabmodell gegründet und wir müssen für ein definitives Fazit noch auf das Serien-modell warten. Unsere ersten Erfahrungen mit der D80 sind überwiegend positiv und es scheint so, als könne Nikon den Erfolg der D200 mit der Nikon D80 wiederholen. Es ist erfreulich zu sehen, dass Nikon schnell auf den sich verändernden Markt für DSLR-Kameras reagieren kann und mit der Nikon D80 eine Kamera vorlegt, die im Moment eine herausragende Stellung einnehmen dürfte. Die Vielseitigkeit und technische Raffinesse, mit der die D80 ausgestattet ist, sagt viel über die Geschwindigkeit aus, mit der Nikon hochwertige Techniken aus der professionellen Serie in die Amateur-kamera-Serie integrieren kann. Der Markt für DSLR-Kameras ist fortwährend in Bewegung und durch das Aufbrechen des DSLR-Segments mit hohen Auflösungen ist es für den Verbraucher auf jeden Fall sehr interessant dort einzusteigen. Nikon scheint jedenfalls bereit dafür zu sein!"
Nikon D80 Fazit
Nikon D80 Digitale SLR Kamera
< Letzte Seite - Nikon D80
Nikon D80 - Nächste Seite >
Nikon D80 Vorschau
Einleitung
Gehäuse
Einstellungen
Vergleichstabelle
Fazit
Produkt Galerie
Technische Daten
Benutzer Kommentar
Diese Kamera kaufen
Nikon verwandte Links
Nikon Digitalkameras
Nikon Kamera Testberichte
Nikon SLR Objektive
Nikon Kurznachrichten