Nikonians Nikon D40x test
Member of DIWA Awards Nikonians
LetsGoDigital Camera Preview
Nikon D40x DSLR Vorschau
Nikon D40x Digitale SLR
Nikon Vorschau - Seite 6/16
Veröffentlicht: Dienstag, 6. März 2007
Geschrieben von Tom Boné - Chief Editor, Nikonians.
Nikonians, das weltweite Zuhause für Nikon-Fotografen, wurde im Jahr 2000 gegründet. Seit seiner Gründung hat sich Nikonians zur wichtigsten Nikon-Community entwickelt, in der über 77.000 Mitglieder aus 140 Ländern und über eine Million Einzelbesucher pro Monat diskutieren und alles über Nikon und seine Produkte erfahren können. Tom Boné, Chefredakteur von Nikonians, teilt Ihnen nun die Sicht von Nikonians in Bezug auf die Spezifikationen und Merkmale der neuen Nikon D40X mit. Tom, Du bist dran!
Nikonians
Die Nikon D40X aus der Sicht von Nikonians

"Weniger als vier Monate sind vergangen, seit Nikon die Nikon D40 - die kleinste, leichteste und benutzerfreundlichste Nikon DSLR aller Zeiten - eingeführt hat."

Gerade rechtzeitig zur PMA 2007 in Las Vegas diese Woche (8.-11. März), enthüllt Nikon die „X“-Version. Erneut wird am kleinen, leichten und benutzerfreundlichen Konzept festgehalten - und damit weiteres Wasser auf die Mühlen jener kritischen Verbraucher gegossen, die immer noch davon überzeugt sind, das Maß einer Kamera sei bei den Megapixeln zu suchen. Wer vorher noch nicht in den DSLR-Markt wechseln wollte, dem hat Nikon dieses Angebot offensichtlich schmackhaft machen wollen. Trotz der wiederholten, zahllosen Versicherungen anderer Nikonians in Bezug auf die Unterschiede zwischen 6,1 und 10,2 Megapixeln, wurden einige potenzielle Verbraucher nicht überzeugt. Nikon hat dieses Thema nun zum Diskussionsgegenstand gemacht. Die D40X füllt eine Lücke, sie bietet einen 10,2-Megapixel CCD in einem Gehäuse, das 495 Gramm wiegt - nur 20 Gramm mehr als ihre ältere Schwester, die D40. Wenn Sie sich den Unterschied nicht recht vorstellen können, denken Sie einfach an einen Golfball, der laut Reglement 45,93 Gramm wiegen muss, den man in der Mitte durchgeschnitten hat.

Vier Monate zwischen der Ankündigung der beiden D40er Kamera mögen kurz erscheinen, aber in den Begriffen der Digitaltechnologe ist as eine lange Zeit. Seit der Ankündigung der originalen D40, haben die Hersteller von SD-Speicherkarten den Markt mit schnelleren und größeren Speicherkapazitäten regelrecht überflutet, während die Preise gesunken sind. Wir vermuten, dass Nikon sich bewusst war, dass die 6,1-Megapixel-„Grenze“ für manche Verbraucher, die Digitalkameras mit höheren Pixelzahlen im Auge haben, eine Enttäuschung sein würde. Deshalb haben die Nikon-Ingeneure das Upgrade wahrscheinlich bereits perfektioniert, bevor auch die D40 überhaupt angekündigt wurde. Diese diente vor allem dazu, eine Bresche in den Markt für erschwingliche DSLR-Kameras zu schlagen, um gleichzeitig die Tür für die die neue D40X als Nachfolgerin zu öffnen.


Das „X“ steht für mehr als nur eine erhöhte Auflösungskapazität. Während Batterie, Ladegerät und AC-Adapter (Li-Ione EN-EL9; Schnellladegerät MH-23 und optionaler EH-5 AC-Adapter) beibehalten wurden, erreicht die D40X nun 520 Bilder pro Aufladung, verglichen mit 470 Bildern pro Aufladung bei der D40. Das ist ein Pluspunkt für D40-Besitzer, die keine anderen Batterien kaufen oder sich nach neuen Modellen für Ladegeräte und AC-Adapter umsehen müssen, die dazu passen. Die schnellere bps-Rate (3 bps statt 2,5 bps bei der D40) ist wiederum eine bemerkenswerter Zunahme, die viele Benutzer vermutlich nicht einmal bemerken werden. Aber in einer Welt, in der „höhere Zahlen gleichbedeutend mit besserer Leistung“ sind, ist es ein absoluter Pluspunkt. Wenn man einen Vergleichsmaßstab dafür sucht, was in einer halben Sekunde so alles passieren kann, fällt einem beispielsweise ein Augenblinzeln ein. Auch die Erweiterung der Merkmale dürfte für Freunde der Empfindlichkeit von 100 ISO begrüßenswert sein. Die D40X endete bei ISO 200, während die D40 die 100 ISO erreicht, die auch ihre größeren Cousinen, wie die D80 und D200, bieten.

Schlussfolgerung: Es ist schwer zu sagen, ob man die D50 nun als leicht oder die D40 als schwer charakterisieren sollte. Die D50 bietet die traditionellen, manuellen Benutzeroptionen, plus die benutzerfreundlichen Vari-Programme, während die D40 mit sieben digitalen Vari-Programmen aufwartet. Die D40X folgt in dieser Hinsicht dem Vorbild der D40, sie bietet ein benutzerfreundliche Bedienungsoberfläche für die Fotografen, die einfach nur zielen und abdrücken möchten, die Annehmlichkeit der Automatik bevorzugen und dabei noch die Möglichkeit zum Herumexperimentieren wünschen.
Tom Boné, Chief Editor, Nikonians.
Die D50 verfügt über einen 2,0 Zoll LCD-Monitor, während die D40 und die D40X das größere und populärere 2,5-Zoll-Format mit 230.000 Bildpunkten und Niedrigtemperatur-Polysilicon TFT LCD bieten, das in der D80 und bei höheren Modellen anzutreffen ist. Die Blenden unterscheiden sich darin, dass die D40 mechanische und CCD elektronische Blende mit 30 Sekunden bis 1/4000-Sekunde Geschwindigkeiten in Stufen von 1/3 und Blitzsynchronisation bis zu 1/500-Sekunde ermöglicht, während die D40X (nur mit elektronsicher Blende) in der Lage ist, die üblichen Blendengeschwindigkeiten zu erreichen, dabei sinkt die X-Blitzsynchronisierung aber auf 1/200 Sekunde (genau wie bei der D80). Im Vergleich dazu verfügt die D50 über eine Blitzsync-Rate von 1/500-Sekunde. Wir können jetzt schon sagen, dass dies ein wichtiges Thema für manche unserer Nikonians, die Zusatzblitze verwenden, sein wird.

Die Nikon D40X ist für Nikon kein Riesensatz vorwärts, aber sie scheint ein weiterer wohlüberlegter Schritt zu sein. Sie bereichert den großen DSLR-Markt um eine weitere Option. Und die Fotografen müssen entscheiden, ob sie in das Segment für fortgeschrittene Amateure oder das semi-professionelle Segment einsteigen möchten.


Neue Besitzer einer D40X sind uns in der D40/D50 Users Group herzlich willkommen:
Nikon D40x User Group
< Vorherige Seite - Nikon D40x
Nikon D40x - Nächste Seite >
Nikon D40x
Nikon D40x Kamera
Nikon D40x SLR
Vergleich Nikon D40x
Nikon D40x Test
D40x
Nikon D40x Bilder Galerie
Nikon D40x Technische daten
Nikon D40x Benutzer Kommentar
Nikon Digitalkameras
Nikon Kamera Test