Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Sony Alpha 380 Test
Digitalkamera Test
Sony Alpha 380 Einleitung
Sony Alpha 380 Kamera
Sony Alpha 380 Bedienung
Sony Alpha 380 Anpassungen
Sony Alpha 380 Speicher und Akkus
Sony Alpha 380 Testfoto's
Sony Alpha 380 Testfoto's
Sony Alpha 380 Kamera
Sony Alpha 380 Fazit

Sony Alpha 380 Fazit

Sony A380 digitale SLR-Kamera
Die Nachfolge der Alpha 350 durch die Sony DSLR-A380 ist nicht mehr als logisch. Obwohl sogenannte „Spezifikationsfanatiker“ enttäuscht auf die technischen Spezifikationen reagiert haben, ist es etwas zu kurz gedacht, die Sony A380 darauf zu reduzieren. Angesichts des aktuellen Markts, ist eine 14 Megapixel digitale SLR völlig angebracht, von einem Rückschritt kann in Bezug auf Spezifikationen keine Rede sein und außerdem bekommt man ein völlig neues Design geboten. Die Sony Alpha 380 ist eine digitale SLR-Kamera, wie man sie auf dem aktuellen DSLR-Markt erwartet. Trotzdem können wir uns vorstellen, dass die Verbraucher in bestimmten Punkte etwas mehr erwartet hätten. Das ist im Grunde auch der Standpunkt, den wir nach den technischen Tests und dem Praxistest einnehmen.

Sony Alpha 380 Bildgeschwindigkeit
So wirkt die Bildgeschwindigkeit von 2,5 bps (gegenüber der A350 unverändert) etwas mager im Vergleich zur Konkurrenz. Schade ist auch, dass die AE-Verriegelung verschwunden ist. Das ist ein Bestandteil, den fortgeschrittenen Fotografen sehr zu schätzen wissen. Die Änderung des Akkutyps hat negative Auswirkungen auf die Anzahl Aufnahmen, die gemacht werden kann. Besonders wenn häufig der Live View verwendet wird, und davon ist angesichts des kleinformatigen, optischen Suchers auszugehen, ist die Akkukapazität ziemlich begrenzt.

Sony Alpha 380 Kitobjektiv
Andere Kritikpunkte sind unter anderem der knappe optische Sucher. Die A350 war schon nicht mit einem großformatigen Sucher gesegnet. Sony hat es dennoch nicht für notwendig gehalten, in diesem Punkt Verbesserung vorzunehmen. Ein klarer Hinweis darauf, dass man den Live View verwenden soll. Obwohl die Kitobjektive nicht zu den besten Objektiven gehören und deren Preis deutlich unter dem Durchschnitt liegt, darf man dennoch eine anständige Qualität erwarten. Besonders weil Sony ein Interesse daran hat, seine eigenen Objektive als Zubehör zu verkaufen. Trotzdem sind wir nicht zufrieden mit der Qualität des Telezoom-Objektivs, das zum Sony DSLR A-380 Kit 2 geliefert wird. Es gibt zu viele messbare und sichtbare Aspekte, die die Qualität negativ beeinflussen. Besser, man schaut sich nach einem anderen Telezoom um.

Live View Quick AF-Funktion
In Bezug auf den Live View wurden keine Änderungen vorgenommen, aber das war auch nicht zu erwarten. Die Live View Quick AF-Funktion von Sony gehört zu den schnellsten. Es ist vielleicht der schnellste AF unter den Live View DSLR-Kameras.Damit hebt sich die Sony Alpha 380 von der Masse ab. Die Einführung einer neuen, angenehm zu bedienenden Benutzeroberfläche können wir nur begrüßen. Dieser Bestandteil wird immer wieder unterschätzt. Aber angesichts der vielen Fragen, die Anfänger der DSLR-Fotografie haben, ist eine integrierte HILFE-Funktion wertvoll. Die Unterstützung des SD/SDHC-Format ist logisch und dürfte den Umstieg von einer Kompaktkamera (SD ist Gemeingut in diesem Segment) noch erleichtern. Die Bildqualität ist erhalten geblieben bzw. lässt sich zumindest mit der bei der Vorgängerin vergleichen. In bestimmten Punkten, wie beim dynamischen Bereich, haben wir sogar leichte Verbesserungen festgestellt, wobei die Leistung der Weißabgleichsmessung sogar deutlich verbessert wurde. Obwohl die Sony A380 kein verbessertes Signal-Rauschverhältnis vorweisen kann, sind wir dennoch nicht unzufrieden mit dem Gesamtergebnis .

Sony A380 SLR-Kamera für begeisterte Amateure
Tatsächlich ist die Sony DSLR-A380 eine digitale SLR-Kamera, wie man sie auf dem aktuellen DSLR-Markt erwarten darf. Die Priorität wurde auf einen ganz eigenen Sony-Look bzw. eigenes Sony-Feeling und darüber hinaus auf eine angenehme grafische Benutzeroberfläche gelegt. Das ist Sony auch gelungen, allerdings ist es zu Lasten einiger anderer Details gegangen, von denen als wichtigster Nachteil die Akkukapazität genannt werden kann. In technischer Hinsicht und in Bezug auf Bildqualität gibt es kleinere, allgemeine Verbesserungen im Vergleich zur Vorgängerin. Den Sony Alpha 380 Kit 2 würden wir den Käufern nicht empfehlen. Als Gerät mit Kitversion 1 ist die Sony DSLR-A380 zweifellos eine attraktive DSLR-Kamera, sowohl für Anfänger auf dem Gebiet der Fotografie als auch für begeisterte Amateurfotografen.
Sony Alpha 380 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Sony Alpha 380 Test

Sony Alpha 380 Dateiblatt

Sony Alpha DSLR-A380 photo gallery

Sony A380

Sony Digitalkameras



Sony Alpha 380Flash Speicher

Sony Alpha 380 Flash Speicher

Sony A380 - SDHC & Memory Stick Duo
Dank der Unterstützung zweier unterschiedlicher Typen Speicherkarten, steht eine große Speicherkapazität zur Verfügung. SDHC bringt jedenfalls eine Kapazität von maximal 32 GB ein, während Memory Stick Duo für 16 GB ausreicht und es wird erwartet, dass dieses Format noch auf eine maximale Kapazität von 32 GB heranwächst. Für Fotografen, die ihre Aufnahmen in JPEG machen, ist eine solche Kapazität unerhört, weil eine Aufnahme noch nicht einmal 5 MB groß ist. Dass aktuell beide Karten zur Verfügung stehen, ist gleichbedeutend mit fast 10.000 Aufnahmen in höchster JPEG-Qualität und Auflösung. Für RAW-Fotografen springt nur ein Fünftel davon heraus, aber das reicht immer noch für rund 2200 Aufnahmen aus.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
14 Megapixel - RAW + JPEG - 4592 x 3056 Pixel - 73 Aufnahmen
14 Megapixel - RAW - 4592 x 3056 Pixel - 90 Aufnahmen
14 Megapixel - JPEG - L - Standard - 4592 x 3056 - 396 Aufnahmen
14 Megapixel - JPEG - L - Fein - 4592 x 3056 Pixel - 552 Aufnahmen

(Die Auflösung im 16:9-Format und die übrigen Auflösungseinstellungen, 3408x2272 und 2288x1520 Pixel, sowohl im Format 3:2 als auch 16:9, wurden nicht in die Gebrauchsanweisung der Kamera aufgenommen, daher können wir darüber auch nichts aussagen.)




Sony Alpha A380 test




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA