Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Sony Alpha 200 Test
Digitalkamera Test
Sony Alpha 200 Einleitung
Sony Alpha 200 Kamera
Sony Alpha 200 Bedienung
Sony Alpha 200 Anpassungen
Sony Alpha 200 Speicher und Akkus
Sony Alpha 200 Fazit

Sony Alpha 200 Fazit

Sony A200 - DSLR-Kamera für Einsteiger
Mit der Einführung der Alpha 100 hat Sony sich auf das Parkett des DSLR-Markts begeben. Dieses Modell ist nun durch die Sony Alpha 200 ersetzt worden. Die neue Alpha-Kamera ist das Einsteigermodell von Sony, es bringt ein großes Arsenal an Einstellmöglichkeiten zu einem attraktiven Preis mit sich. Wenn man einen Moment zurückblickt, auf die Alpha 100, die Einführung der Alpha 700 und darüber hinaus das Versprechen, 2008 eine professionelle DSLR-Kamera einzuführen, und nun die A200 sieht, merkt man, dass Sony sehr effektiv daran arbeitet, sich einen Namen auf dem DSLR-Markt zu machen.

Sony Alpha 200 - 10 Megapixel Auflösung
Das Arsenal an Objektiven wird fortwährend erweitert, daher ist das Alpha-Paket sehr umfassend. Die Sony Alpha 200 ist dementsprechend ein Einsteigermodell mit Profiakzenten. Es ist ein Werkzeug für Fotografen, die sich weiterentwickeln und in ein höheres Segment aufsteigen möchten. Die Auflösung ist mit 10 Megapixeln völlig ausreichend, um vielseitig fotografieren, die Bilder bearbeiten oder Ausschnitte erstellen zu können.

Sony A200 SLR - Gute Bildqualität
Die Testergebnisse sind überzeugend, eine optimale Auflösung wird mit dem 10 Megapixel CCD-Sensor erzielt, der sich bei der vorzüglichen Bildqualität bemerkbar macht. Die unterschiedlichen Parameter in der Kamera ermöglichen es, das Endergebnis dem eigenen Geschmack entsprechend zu beeinflussen, aber ich gehe davon aus, dass die Mehrzahl der Fotografen, die sich für JPEG entscheiden, zufrieden sein wird. Wer mehr wünscht, kann den kleinen Zusatzschritt zum RAW-Format machen, aus dem man wirklich Vorteile ziehen kann.

Sony Alpha A200 DSLR - ISO-Werte
In Bezug auf den ISO-Wert dürfte man das beste Ergebnis mit diesem Sensor bis zu einer Empfindlichkeit von 800 ISO erzielen. Jenseits davon kommt die Bildqualität durch Rauschen in Bedrängnis. Wenngleich die verbesserte Rauschunterdrückung ihr Bestes tut, die Qualität nimmt Schritt für Schritt ab, je höher man den ISO einstellt. Um zu vermeiden, dass der hohe ISO häufig in Anspruch genommen werden muss, kann man den SuperSteady Shot-Modus aktivieren. Diesen kann man einfach standardmäßig eingeschaltet lassen, so profitiert man von einer Reihe zusätzlicher Optionen in Bezug auf die Verschlusszeit. Der in das Gehäuse integrierte Bildstabilisator ist äußerst erfreulich. Obwohl ein in das Objektiv integrierter Stabilisator etwas effektiver wäre, ist die Annehmlichkeit eines integrierten Stabilisators, der in Kombination mit jedem Objektivtyp funktioniert, das man auf der A200 montiert, sehr groß.

Sony A200 digitale SLR - Hervorragende Wahl!
Für Sony fängt das Jahr verheißungsvoll an. Die Sony Alpha 200 hat uns ausgezeichnet gefallen, sie zeigt, dass sogar ein Einsteigermodell auf allen Gebieten zu Hause sein kann. Erwartungsgemäß wird 2008 das Jahr der Spiegelreflexkamera. Sony gibt darauf schon einmal einen Vorgeschmack. Es dürfte zweifellos nicht die letzte DSLR-Kamera von Sony sein, die wir dieses Jahr zu sehen bekommen. Die PMA in Las Vagas kann noch für Überraschungen sorgen, aber auch der kommende Sommer und das internationale Event Photokina in Köln sind potenzielle Zeitpunkte für neue DSLR-Schlagzeilen. Mit der Sony Alpha 200 lässt es sich sehr angenehm arbeiten, die Kamera bringt zudem gute Leistungen. Wer mit dem Fotografieren nicht länger warten möchte, kann sich eine Alpha 200 zulegen, meiner Ansicht nach, eine hervorragende Wahl!
Sony Alpha 200 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Sony Alpha 200 Test

Sony Alpha 200 Dateiblatt

Sony Alpha 200

Sony Digitalkameras



Sony Alpha 200Flash Speicher

Sony Alpha 200 Flash Speicher

Sony A200 D-SLR - CompactFlash Speicherkarte
Die Auflösung der Sony Alpha 200 beläuft sich auf 10 Megapixel. Wenn man von zirka 4,2 MB pro Aufnahme ausgeht (JPEG in höchster Qualität), dürfte man schnell mindestens 2 GB Speicherkapazität in der Kamera verwenden müssen. Wer sich nicht für JPEG interessiert, sondern das RAW-Format vorzieht, sollte eine Karte mit 8 GB veranschlagen, um ungefähr dieselbe Anzahl Aufnahmen speichern zu können. Das RAW-Format wird immer beliebter. Natürlich wussten Profis schon früh die Vorteile des RAW-Formats zu nutzen, aber es ist auffällig, dass inzwischen auch Amateure das RAW-Format für sich entdeckt haben.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität
10 Megapixel - 3872x2592 Pixel - Fein - JPEG - 3:2 - 484 Aufnahmen
10 Megapixel - 3872x2592 Pixel - Standard - JPEG - 3:2 - 653 Aufnahmen
10 Megapixel - 3872x2592 Pixel - RAW&JPEG - 3:2 - 98 Aufnahmen
10 Megapixel - 3872x2592 Pixel - RAW - 3:2 - 124 Aufnahmen

Die 10-Megapixel-Auflösung im Format 16:9 und die weiteren Auflösungseinstellungen, 2896x1936 und 1920x1280 Pixel, sowohl im Format 3:2 als auch 16:9, werden nicht in der Gebrauchsanweisung der Kamera erwähnt, deshalb können wir sie hier auch nicht angeben.

Sony Alpha 200 - USB 2.0 Hi-Speed Verbindung
Ein Vorteil schnellerer Speicherkarten besteht darin, dass die Datenübertragung ebenfalls in einem rascheren Tempo möglich ist, sofern der Computer oder das Gerät, das die Karte liest, mit einer schnellen USB 2.0 Hi-Speed Verbindung ausgestattet ist. Falls nicht vorhanden, ist es ratsam, sich nach einem Kartenleser umzusehen. Das ist ein praktisches Gerät, das über den USB-Port angeschlossen wird. Es ist dazu in der Lage, Karten schnell zu lesen und ebenfalls darauf zu schreiben. Das Gerät wird vom Betriebssystem eines Computers als externe Festplatte betrachtet. Ein weiterer Vorteil besteht in der Energieersparnis.




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA