Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Pentax K20D Test
Digitalkamera Test
Pentax K20D Einleitung
Pentax K20D Kamera
Pentax K20D Bedienung
Pentax K20D Anpassungen
Pentax K20D Speicher und Akkus
Pentax K20D Testfoto's
Pentax K20D Testfoto's
Pentax K20D Kamera
Pentax K20D Fazit

Pentax K20D Fazit

Pentax K20D digitale Spiegelreflexkamera
Ich habe die Messlatte für die Pentax K20D sehr hoch gelegt. Sie musste die K10D übertreffen, eine Kamera, mit der ich sehr zufrieden bin. Pentax enttäuscht mich glücklicherweise nicht. Das Gute an der K10D wurde beibehalten und dem hat Pentax noch ein paar Extras hinzugefügt. Das Grundkonzept ist ausgezeichnet: eine solide, wetterbeständige, erschwingliche DSLR-Kamera mit Optionen und Spezifikationen, die auch anspruchsvollen Fotografen genügen.

Pentax K20D verfügt über ein 14 Megapixel CMOS-Sensor
Mit 14 Megapixeln verfügt man über mehr als genügend Auflösung, um einen großen Abdruck mit vollen Details zu erstellen. Für mich sind diese zusätzlichen Pixel nicht erforderlich, auch mit den 10 MB der K10D kam ich prima zurecht. Der Sensor ist jetzt ein CMOS, ein Sensor, der immer mehr Boden gutmacht. Aufgrund der Erfahrungen mit anderen CMOS-Sensoren und der Qualität, die Pentax beim vorhergehenden CCD herausgeholt hat, bleibt die Qualität eigentlich hinter den Erwartungen zurück. Die gute Nachricht lautet, dass er tatsächlich in Bezug auf Rauschen und dergleichen im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht schlechter geworden ist, obwohl sich mehr Pixel auf dem Sensor befinden. Aber die Qualität ist in diesen Punkten auch wiederum nicht signifikant verbessert worden. Das ist schade. Pentax wird nun wohl von ein paar anderen Herstellern überholt werden.

Dynamischer Bereich und Empfindlichkeit der Pentax K20D
Vielleicht wurde die Messlatte von mir etwas zu hoch gelegt. Die Pentax K20D liefert wirklich tolle Fotos ab. Bis einschließlich ISO 400 gibt es wenig zu bemängeln, jenseits davon spielt Rauschen eine große Rolle. Der dynamische Bereich ist schön, die Farbwiedergabe erfreulich und mit RAW kann man sehr viel herausholen. Wenn ich wirkliche Kritik an der K20D habe, dann vor allem in Bezug auf die Aufteilung der Tasten und des Menüs. Beide sind für meinen Geschmack zu ungeordnet und schwer durchschaubar. Leider hat Pentax gerade das im Vergleich zur K10D nicht geändert. Hoffentlich beim nächsten Mal dann. Wenn sie schon dabei sind, dann könnten sie sich auch den Live View noch einmal genauer ansehen. So wie Pentax es nun umgesetzt hat, funktioniert es nicht wirklich umwerfend.

Empfindlichkeitsvorauswahl und Hyper-Programm
Trotzdem hat die Pentax K20D erneut meine Gunst errungen. Vor allem deshalb, weil die Kamera, genau wie die K10D, eine DSLR-Kamera ist, die mit Rücksicht auf die Fotografen gemacht wurde. Die ausgetüftelten Belichtungsprogramme, wie die Empfindlichkeitsvorauswahl, sind gut durchdacht. Fotografen profitieren wirklich davon. Immer noch sehr gut gefällt mir das Hyper-Programm. Im manuellen Modus zu arbeiten ist noch nie so angenehm gewesen. Kurz auf die grüne Taste drücken und die Kamera hilft einem bei der Lichtmessung.

Pentax K20D SLR-Kamera mit absolutem Mehrwert
Dass man als Benutzer selbst die Kontrolle darüber hat, wie die Kamera zwischen Blende und Verschlusszeit abwägt, ist auch so etwas. Es scheint zunächst ein Gimmick zu sein, aber man bleibt dabei immer Herr der Lage und so soll es auch sein! Eine gute Bildstabilisierung, eine Staubreduzierung, bei der man überprüfen kann, wo sich gegebenenfalls Staub befindet und die Möglichkeit zur Kalibrierung des Autofokus sind Dinge, die der Pentax K20D absolut einen Mehrwert verleihen.

Pentax K20D empfehlenswerte SLR-Kamera!
Dass mit die Pentax K20D so gut gefällt, hat vielleicht eher etwas mit Gefühl als mit starken Argumenten zu tun. Manchmal muss man mehr auf seinen Bauch hören als auf Fakten. Besonders mit den Pancake-Objektiven ist die Pentax K20D digitale SLR-Kamera eine nicht zu verachtende Kombination. Klein, flott und qualitativ gut. Kleinere Schönheitsfehler sollte man dafür in Kauf nehmen. Die intelligenten Funktionen, die man nicht bei anderen Herstellern findet, sind wirklich wichtige Pluspunkte. Vielleicht sieht man in Kürze mehr Pentax DSLR-Kameras auf der Straße; die Pentax K20D hätte es gewiss verdient.
Pentax K20D review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Pentax K20D Test

Pentax K20D Dateiblatt

Pentax K20D photo gallery

Pentax K20D

Pentax Digitalkameras



Pentax K20DFlash Speicher

Pentax K20D Flash Speicher

JPEG & RAW fotografieren mit der Pentax K20D
Mit der Pentax K20D kann man sowohl in RAW als auch in RAW+JPEG fotografieren. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen JPEG-Modi und, was einmalig ist, zwischen zwei Sorten RAW. Das eigene Format von Pentax, PEF genannt, ist ungefähr 2 bis 3 MB kleiner als DNG. Der einzige Vorteil, den man bei DNG hat, besteht darin, dass es mehr Programme gibt, die DNG verarbeiten können als PEF. Pentax selbst liefert übrigens einen Klasse-Konverter dazu.

Pentax K20D unterstützt SDHC-Speicherkarten
Die Pentax K20D hat erneut mehr Pixel als die K10D. Mehr Pixel bedeutet auch mehr Speicherbedarf. Natürlich unterstützt die Kamera die SDHC-Speicherkarten, so dass man auch genügend Speicher in die Kamera hineinpacken kann. Die Dateien sind groß, man sollte also nicht am falschen Ende sparen. Ich würde mir mindestens eine 2-GB-Speicherkarte zulegen. In der unten stehenden Tabelle können Sie sehen, wie viele Aufnahmen auf eine solche Karte passen.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
RAW (PEF) - 4672x3104 Pixel - 82 Aufnahmen
RAW (DNG) - 4672x3104 Pixel - 82 Aufnahmen
JPEG - Premium - 4672x3104 Pixel - 138 Aufnahmen
JPEG - Beste - 4672x3104 Pixel - 239 Aufnahmen
JPEG - Besser - 4672x3104 Pixel - 429 Aufnahmen
JPEG - Gut - 4672x3104 Pixel - 830 Aufnahmen

JPEG - Premium - 3872x2592 Pixel - 206 Aufnahmen
JPEG - Beste - 3872x2592 Pixel - 343 Aufnahmen
JPEG - Besser - 3872x2592 Pixel - 602 Aufnahmen
JPEG - Gut - 3872x2592 Pixel - 1254 Aufnahmen

JPEG - Premium - 3008x2000 Pixel - 359 Aufnahmen
JPEG - Beste - 3008x2000 Pixel - 579 Aufnahmen
JPEG - Besser - 3008x2000 Pixel - 991 Aufnahmen
JPEG - Gut - 3008x2000 Pixel - 1862 Aufnahmen

JPEG - Premium - 1824x1216 Pixel - 931 Aufnahmen
JPEG - Beste - 1824x1216 Pixel - 1499 Aufnahmen
JPEG - Besser - 1824x1216 Pixel - 2458 Aufnahmen
JPEG - Gut - 1824x1216 Pixel - 4390 Aufnahmen




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA