Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Pentax K100D Test
Digitalkamera Test
Pentax K100D Einleitung
Pentax K100D Kamera
Pentax K100D Bedienung
Pentax K100D Anpassungen
Pentax K100D Speicher und Akkus
Pentax K100D Fazit

Pentax K100D Fazit

Pentax K100D digitale Reflexkamera
Obwohl Pentax relativ spät mit digitalen Spiegelreflexkameras angefangen hat, führt die Marke nun in schönem Regelmaß neue Modelle ein. Die Pentax K110D und die K100D sind die neuen Einsteigermodelle. Dabei hält Pentax sich an seinen Wahlspruch: Klarheit geht vor. Und das bedeutet nicht, dass es simple Kameras sind, mit der man als erfahrener Benutzer wenig anfangen kann, ganz im Gegenteil. Die Pentax K100D ist eine besonders komplette DSLR-Kamera, die viel für ihr Geld bietet.

Pentax K100D SLR - Design & Tasten
Das Design der Kamera ist nicht sonderlich bemerkenswert, ein bisschen langweilig sogar. Sie sieht aus, als ob nicht lange darüber nachgedacht worden wäre. Dass die Designer von Pentax das sehr wohl gemacht haben, merkt man erst, wenn man mit der Kamera zu arbeiten anfängt. Die Tasten sind selbsterklärend und haben einzelne Funktionen. Man braucht keine unmöglichen Handgriffe auszuführen, um die verschiedenen Funktionen zu bedienen. Sehr praktisch ist die Funktionstaste, wenn man die einmal verstanden hat. In Kombination mit dem großen Display und allen Informationen, die darauf zu finden sind, hat man ein Werkzeug in der Hand, an das man sich nicht erst lange gewöhnen muss. Allerdings wäre es mir lieber, wenn Pentax die Autofokus-Funktionen und die Lichtmessung aus dem Menü herausnehmen würde.

Pentax K100D - Kleine DSLR-Kamera
Die Pentax K100D ist nicht nur übersichtlich, sondern auch klein, obwohl die Kamera im Vergleich zu ihrer Vorgängerin etwas gewachsen ist. Trotz des kleinen Gehäuses liegt die K100D DSLR sich hervorragend in der Hand. Außerdem fühlt sie sich auch erfreulich solide an. Der Sucher ist etwas klein und dunkel geraten, aber man kann gut damit arbeiten. Die Verarbeitung ist vorzüglich. Wenn man ein kompaktes Pancake-Objektiv an der Pentax anbringt, hat man eine ideale Kombination. Klein genug, um sie in die Tasche zu stecken, und von ausgezeichneter Qualität.

Pentax K100D DSLR - Gute Bildqualität
Die wahre Stärke der Pentax K100D liegt in ihrer Bildqualität und darum dreht sich letztendlich alles. Mit 6 Megapixeln hinkt die K100D etwas hinterher. Aber wie wichtig ist das? Mit 6 Megapixeln kann man bequem einen A3-Druck anfertigen, besonders bei der Qualität, die die Pentax K100D bietet. Die Farbwiedergabe und die Scharfzeichnung sind sehr in Ordnung. Arbeitet man in RAW, kann man noch viel mehr herausholen. Auch bei höheren Empfindlichkeiten bringt die K100D hervorragende Leistungen, bemerkenswert gut sogar für eine Kamera, die über einen relativ alten Sensor verfügt. Bis einschließlich ISO 1600 dürfte man nichts zu meckern haben, ISO 3200 würde ich nicht zu groß drucken, wegen des Rauschens. Aber für Drucke bis 13x18 cm scheint mir das überhaupt kein Problem zu sein. Man muss schließlich auch nicht mit der Nase auf dem Druck hängen.

Pentax K100D - Autofokus & Verwacklungsreduzierung
Der Autofokus ist schneller geworden und das war auch überfällig. Man kann mit der Pentax K100D jetzt angenehm flott arbeiten. Eine sinnvolle Funktion ist die Verwacklungsreduzierung. Vielleicht nicht so effektiv wie eine Bildstabilisierung in einem Objektiv, aber mehr als ausreichend für die meisten Anwendungsgebiete. Es ist ideal, dass man auch selbst angeben kann, welche Brennweite das Objektiv hat, wenn man mit älteren Objektiven arbeitet. Denn das ist auch eine Stärke von Pentax, man kann alle alten Objektive weiterverwenden. Sogar die mit einem M42 Kameraanschluss, wenngleich man dafür einen Adapter benötigt.

Pentax K100D - Gute SLR-Kamera für Einsteiger
Die neue Typenbezeichnung von Pentax ist ein Hinweis auf die ruhmreiche K-Serie aus der Vergangenheit. Pentax möchte jedermann wissen lassen, das sie auf eine reiche Geschichte mit aufsehenerregenden Produkten zurückblicken können. So weit ist es mit der Pentax K100D noch nicht, aber Pentax zeigt durchaus, dass sie hervorragende Kameras konzipieren können. Die Pentax K100D ist eine Kamera, die man sich holen sollte, wenn man sich eine günstige DSLR zulegen möchte und beispielsweise den Umstieg von einer Kompaktkamera auf eine digitale Spiegelreflexkamera vollziehen möchte.
Pentax K100D review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Pentax K100D Test

Pentax K100D Dateiblatt

Pentax K100D

Pentax Digitalkameras



Pentax K100DFlash Speicher

Pentax K100D Flash Speicher

Pentax K100D - Secure Digital-Speicherkarte
Die Secure Digital (SD)-Speicherkarte wird bei digitalen Reflexkameras häufiger verwendet. Der große Vorteil ist natürlich ihr kompaktes Format. Das spart nicht nur beim Mitnehmen Platz, sondern versetzt zugleich die Hersteller in die Lage kompaktere Kameras zu produzieren. SD-Karten sind in verschiedenen Sorten und Kapazitäten erhältlich. Die Pentax K100D ist leider nicht SDHC-kompatibel, was bedeutet, dass maximal 2 GB Speicher in die Kamera hineinpassen. Vielleicht ermöglicht ein Firmware-Update später noch SDHC, so dass man viel mehr Speicher verwenden kann. Denn den braucht man, besonders wenn man in RAW fotografiert. Es ist auch klug, sich eine schnelle Version der Secure Digital-Speicherkarte auszusuchen, wie die Ultra II oder Extreme III von SanDisk. Ich empfehle mindestens 512 MB bei der Speicherkarte, aber 1 GB wäre eigentlich wünschenswert. In der unten stehenden Tabelle ist zu sehen, wie viele Aufnahmen auf eine Karte mit 512 MB passen.

Ausgehend von 512 MB Speicherkapazität:
Auflösung RAW - 3008 x 2008 Pixel - 46 Aufnahmen
Auflösung JPEG - beste - 3008 x 2008 Pixel - 167 Aufnahmen
Auflösung JPEG - besser - 3008x 2008 Pixel - 311 Aufnahmen
Auflösung JPEG - gut - 3008 x 2008 Pixel - 498 Aufnahmen
Auflösung JPEG - beste - 2400 x 1600 Pixel - 234 Aufnahmen
Auflösung JPEG - besser - 2400 x 1600 Pixel - 415 Aufnahmen
Auflösung JPEG - gut - 2400 x 1600 Pixel - 674 Aufnahmen
Auflösung JPEG - beste - 1536 x 1029 Pixel - 453 Aufnahmen
Auflösung JPEG - besser - 1536 x 1029 Pixel - 722 Aufnahmen
Auflösung JPEG - gut - 1536 x 1029 Pixel - 1115 Aufnahmen




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA