LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Panasonic Lumix DMC TZ7 Test
Digitalkamera Test
Panasonic Lumix DMC TZ7 Einleitung
Panasonic Lumix DMC TZ7 Kamera
Panasonic Lumix DMC TZ7 Bedienung
Panasonic Lumix DMC TZ7 Anpassungen
Panasonic Lumix DMC TZ7 Speicher und Akkus
Panasonic Lumix DMC TZ7 Testfoto's
Panasonic Lumix DMC TZ7 Testfoto's
Panasonic Lumix DMC TZ7 Kamera
Panasonic Lumix DMC TZ7 Fazit

Panasonic Lumix DMC TZ7 Fazit

Panasonic Lumix DMC-TZ7 Megazoom-Kamera
Bei der Einführung der Panasonic LUMIX TZ7 waren wir darauf gespannt, welche Spezifikationen Panasonic geändert hatte, um dafür zu sorgen, dass der Erfolg der Vorgängerinnen unvermindert weitergehen kann. Wir waren daher auch angenehm überrascht festzustellen, dass die Menge effektiver Pixel relativ niedrig gehalten wurde und dass das optische Zoomobjektiv durch eine erneuerte Version mit einem noch größeren Bereich ersetzt worden war. Die Zutaten stimmen jedenfalls und damit erhält sich Panasonic die Chance, seinen Marktanteil in diesem Segment zu halten oder vielleicht noch auszubauen. Trotzdem wird es dieses Jahr wohl nicht so einfach gehen. Abgesehen der noch immer andauernden, weltweiten Finanzkrise, hat die Konkurrenz auch nicht geschlafen und es fischen noch andere in diesen Gewässern, die ebenfalls derartige Kameras in ihr Sortiment aufgenommen haben.

Panasonic DMC-TZ7 Kamera in der Praxis
Das erste Kennenlernen der TZ7 in der Praxis war erfreulich und gut mit den Erfahrungen vergleichbar, die wir mit ihren Vorgängerinnen gemacht haben. Das praktische, kompakte Format ist absolut ein Vorteil und in Kombination mit dem großen Zoombereich, unterstützt vom MEGA O.I.S, lässt es sich „relaxed“ fotografieren. Die Praxisaufnahmen, kombiniert mit den technischen DIWA-Tests, haben wir vor allem mit denen ihrer Vorgängerin verglichen. Daraus können wir schließen, dass die Panasonic LUMIX DMC-TZ7 im Allgemeinen Verbesserungen mit sich gebracht hat.

Schwachpunkte der Panasonic TZ7
Trotzdem gibt es eine relativ kleine Anzahl Details, an denen wir etwas zu bemängeln haben. So finden wir es wirklich an der Zeit, dass das Einstellrad oben auf der Kamera so geändert wird, dass Einstellungen nicht mehr so schnell unbeabsichtigt verschoben werden können. Darüber hinaus sind die blinkenden Tasten auf der Rückseite erfreulich für das Auge, aber nicht immer gut lesbar im direkten Sonnenlicht, da die Symbole auf den Tasten genauso lustig mitblinken. Die Schnelltaste zum Start einer Videoaufnahme liegt zwar sehr komfortabel unter dem Daumen; die Anzahl unbeabsichtigt daraus resultierender Videoclips wird dadurch aber nicht kleiner. Als Benutzer kann man vielleicht mit den genannten Unvollkommenheiten leben, aber dass es auch anders geht, beweist die Konkurrenz.

Panasonic Lumix TZ7 Signal-Rauschverhältnis
Darüber hinaus ist es schade, feststellen zu müssen, dass die Panasonic LUMIX TZ7 in Bezug auf Rauschen im Vergleich zu ihrer Vorgängerin nachgelassen hat, trotz der relativ geringen Erhöhung der Anzahl effektiver Pixel um 1 Megapixel. Optimal bis gut hat die TZ7 bis einschließlich 400 ISO abgeschnitten, um bei 800 ISO und höher sichtbares Rauschen aufzuweisen. Glücklicherweise hilft der MEGA O.I.S Bildstabilisator, damit man nicht so schnell zu den hohen ISO-Werten greifen muss, aber es bleibt schade.

Panasonic TZ7: Eine qualitativ hochwertige Megazoom Kamera
Dem steht gegenüber, dass der dynamische Bereich der Panasonic TZ7 leicht verbessert wurde und nun bis einschließlich 800 ISO einwandfrei in der Lage ist, die dunklen und hellen Partien mit Details auszustatten, ohne sie schwarz werden bzw. ausbleichen zu lassen. Was uns besonders gefallen hat, ist die optische Qualität des 12-fach Zoomobjektivs. Der Bereich von 25-300 mm ist ziemlich konstant in seiner Qualität und dass ist eine tolle Leistung. Ein solches Objektiv kann man als sich Hersteller nur wünschen und die Tatsache, dass die Panasonic DMC-TZ7 damit ausgestattet wurde, ist ein unbedingt von Vorteil. Damit kommen wir zur Endeinschätzung: die Panasonic LUMIX DMC-TZ7 ist ein würdiger Nachfolger ihrer Vorgängerin, der TZ5. Obwohl es kleinere Unebenheiten gibt und die TZ7 in Bezug auf Signal-Rauschverhältnis einige Mängel hat, gehört diese Kamera zur absoluten Spitze der aktuellen Megazoom-Kameras. Wer die MEGA O.I.S optimal zu verwenden versteht und dadurch die höheren ISO-Werte umgeht, wird an der Panasonic LUMIX TZ7 eine qualitativ hochwertige Megazoom-Kamera haben. Ein Topgerät!
Panasonic Lumix DMC TZ7 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Panasonic Lumix DMC TZ7 Test

Panasonic Lumix DMC TZ7 Dateiblatt

Panasonic TZ7 photo gallery

Panasonic Lumix DMC-TZ7

Panasonic Digitalkameras



Panasonic Lumix DMC TZ7Flash Speicher

Panasonic Lumix DMC TZ7 Flash Speicher

Panasonic Lumix DMC-TZ7 Speicher
Die Aufnahme von Videoclips im AVCHD-Format bedeutet bei einer 32-GB-Karte, dass man 4 Stunden qualitativ hochwertige HD (720p) Videos aufnehmen kann. Die maximale Aufnahmedauer, die pro Aufnahme gemacht werden kann, variiert übrigens je nach Region. Aus steuerlichen Gründen ist beispielsweise in Europa die Dauer auf 15 Minuten pro Aufnahme begrenzt. Wir sind übrigens gespannt, wann die SDXC-Speicherkarten eingeführt werden. Es sieht so aus, als ob die ersten Kameras, die das neue Format unterstützen, noch etwas auf sich warten lassen. SDXC steht für Secure Digital Extended Capacity und verfügt über eine maximale Speicherkapazität von wohlgemerkt 2 TB! Für die Panasonic LUMIX TZ7 ist es nicht so wichtig, mit SDHC ist schon mehr als genug Kapazität vorhanden.

Ausgehend von 4 GB Speicherkapazität:
10M - 3648x2736 - 4:3 - Fein - JPEG - 660 Aufnahmen
10M - 3648x2736 - 4:3 - Standard - JPEG - 1310 Aufnahmen
7M - 3072x2304 - 4:3 - Fein - JPEG - 880 Aufnahmen
7M - 3072x2304 - 4:3 - Standard - JPEG - 1720 Aufnahmen
5M - 2560x1920 - 4:3 - Fein - JPEG - 1170 Aufnahmen
5M - 2560x1920 - 4:3 - Standard - JPEG - 2230 Aufnahmen
3M - 2048x1536 - 4:3 - Fein - JPEG - 2410 Aufnahmen
3M - 2048x1536 - 4:3 - Standard - JPEG - 4640 Aufnahmen
2M - 1600x1200 - 4:3 - Fein - JPEG - 3770 Aufnahmen
2M - 1600x1200 - 4:3 - Standard - JPEG - 7090 Aufnahmen
0,3M - 640x480 - 4:3 - Fein - JPEG - 17240 Aufnahmen
0,3M - 640x480 - 4:3 - Standard - JPEG - 24130 Aufnahmen

9,5M - 3776x2520 - 3:2 - Fein - JPEG - 680 Aufnahmen
9,5M - 3776x2520 - 3:2 - Standard - JPEG - 1340 Aufnahmen
6,5M - 3168x2112 - 3:2 - Fein - JPEG - 900 Aufnahmen
6,5M - 3168x2112 - 3:2 - Standard - JPEG - 1740 Aufnahmen
4,5M - 2656x1768 - 3:2 - Fein - JPEG - 1630 Aufnahmen
4,5M - 2656x1768 - 3:2 - Standard - JPEG - 3170 Aufnahmen
3M - 2112x1408 - 3:2 - Fein - JPEG - 2510 Aufnahmen
3M - 2112x1408 - 3:2 - Standard - JPEG - 4810 Aufnahmen
2,5M - 2048x1360 - 3:2 - Fein - JPEG - 2680 Aufnahmen
2,5M - 2048x1360 - 3:2 Standard - JPEG - 5020 Aufnahmen

9M - 3968x2232 - 16:9 - Fein - JPEG - 700 Aufnahmen
9M - 3968x2232 - 16:9 - Standard - JPEG - 1370 Aufnahmen
6M - 3328x1872 - 16:9 - Fein - JPEG - 920 Aufnahmen
6M - 3328x1872 - 16:9 - Standard - JPEG - 1770 Aufnahmen
4,5M - 2784x1568 - 16:9 - Fein - JPEG - 1740 Aufnahmen
4,5M - 2784x1568 - 16:9 - Standard - JPEG - 3350 Aufnahmen
2,5M - 2208x1248 - 16:9 - Fein - JPEG - 2740 Aufnahmen
2,5M - 2208x1248 - 16:9 - Standard - JPEG - 5240 Aufnahmen
2M - 1920x1080 - 16:9 - Fein - JPEG - 3540 Aufnahmen
2M - 1920x1080 - 16:9 - Standard - JPEG - 6700 Aufnahmen

Video AVCHD Lite - SH - 30 Minuten
Video AVCHD Lite - H - 40 Minuten
Video AVCHD Lite - L - 1 Stunde
Motion JPEG - HD - 16 Min. 20 Sek.
Motion JPEG - WVGA - 41 Min.
Motion JPEG - VGA - 42 Min. 40 Sek.
Motion JPEG - QVGA - 1 Stunde 58 Min.




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA