Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Panasonic Lumix DMC LZ5 Test
Digitalkamera Test
Panasonic Lumix DMC LZ5 Einleitung
Panasonic Lumix DMC LZ5 Kamera
Panasonic Lumix DMC LZ5 Bedienung
Panasonic Lumix DMC LZ5 Anpassungen
Panasonic Lumix DMC LZ5 Speicher und Akkus
Panasonic Lumix DMC LZ5 Fazit

Panasonic Lumix DMC LZ5 Fazit

Panasonic Lumix DMC-LZ5 digitale Kompaktkamera
Panasonic legt mit der Panasonic Lumix DMC LZ5 eine sehr attraktive Kamera vor. Die Kamera bietet dem Verbraucher viel für sein Geld, besonders die Kombination des 6x optischen Zooms und des optischen Bildstabilisators bildet einen starken Trumpf. Die Panasonic LZ5 hatte schon eine Reihe Vorgängerinnen und es ist gut zu sehen, dass bei der Einführung der neuen Generation demzufolge diverse Punkte verbessert oder aufgewertet wurden. Die kompakte Formgebung der Panasonic DCM LZ5 sorgt dafür, dass man die Kamera regelmäßig mit sich führen kann. Außerdem macht die Bedienungsfreundlichkeit sie zu einem „Publikumsliebling“.

Panasonic LZ5 - 6x optische Lumix DC Vario Zoomlinse
Die 6x optische Lumix DC Vario Zoomlinse hat sich während des praktischen Tests als hervorragend herausgestellt. Die Aufnahmen sind scharf und erzielen über den gesamten Bereich ein prima Resultat. Obwohl ein wenig sichtbare chromatische Aberration und Verzerrung im Weitwinkelmodus vorhanden sind, ist das nicht unüberwindbar. Durch leichtes Einzoomen werden die Falten schnell glatt gebügelt und man erhält ein anständiges Endergebnis. Die Zoomlinse lässt sich gut und präzise bedienen und die Kombination mit der optischen Bildstabilisation (MEGA O.I.S.) erlaubt unbekümmertes Fotografieren. Nichts ist so ärgerlich, wie mit unscharfen Teleaufnahmen nach Hause zu kommen. Mit der Panasonic Lumix LZ5 wird das nahezu vollständig vermieden.

Panasonic DMC LZ5 - LCD-Monitor & ISO-Werte
Trotz der Anpassungen dieser neuen Generation aus der Lumix LZ-Serie bleibt Spielraum für Verbesserungen. Das LCD-Display ist zwar von 2 auf 2,5 Zoll vergrößert worden, die Auflösung bleibt mit 85.000 Pixeln aber weit zurück. Auch hat der Monitor etwas Mühe mit sonnigen Situationen, wodurch das Fehlen eines optischen Suchers plötzlich klar bemerkbar wird. Darüber hinaus ist das Signal-/Rauschverhältnis bei 200 ISO und höher verbesserungsfähig. Bei 200 ISO - und besonders bei 400 ISO - ist zuviel Rauschen vorhanden, um tatsächlich der Qualität zuträglich sein zu können. Durch das MEGA O.I.S. System dürfte es zwar nicht allzu häufig notwendig sein, die hohen ISO-Werte zu verwenden, aber trotzdem erwarte ich von Panasonic klar einen verbesserten Ansatz. Toll ist übrigens die High-Angle-Funktion, die durch längeres Eindrücken der High Angle-Taste aktiviert wird. Einmal aktiviert wird es möglich, die Kamera weit über dem Kopf zu halten, und dabei im extremen Winkel noch das Bild des Monitors sehen zu können. Eine einfallsreiche und effektive Lösung!

Panasonic Lumix DMC LZ5 - Bildprozessor
Der Bildprozessor der Kamera macht sich an allen Ecken und Enden bemerkbar. Das zeigt sich schon am Energieverbrauch, der angenehm sparsam ist. Darüber hinaus werden Serienbilder schnell verarbeitet und die Kamera ist in der Lage, eine schnelle Serie von 3 bps aufzunehmen. Schade, dass es noch nicht gelungen ist die Geschwindigkeit auf alle Bereiche auszudehnen. So ist die Startgeschwindigkeit der Kamera eher langsam und auch der Blitz braucht ziemlich viel Zeit, bis er wieder vollständig aufgeladen ist. Die Navigation im Menü funktioniert angenehm und flott. Auch die übrigen Funktionen, die über die Tasten auf der Rückseite zugänglich sind, reagieren prompt.

Panasonic Lumix DMC-LZ5 - Hervorragende Digitalkamera
Am Ende des praktischen Tests hinterlässt die Panasonic LZ5 einen erfreulichen und überwiegend positiven Eindruck. Die Kamera bietet dem Verbraucher viel Annehmlichkeit und Funktionalität für sein Geld. Der Anfänger dürfte sich dementsprechend wie ein König fühlen, angesichts so viel Bedienungsfreundlichkeit. Es ist beeindruckend zu sehen, dass es Panasonic gelungen ist, den MEGA O.I.S. in alle seine Kameras zu integrieren. Dieses System ist wirklich ein sehr wertvoller Bestandteil der LUMIX Digitalkamera. Die Panasonic Lumix DMC LZ5 ist eine hervorragende Digitalkamera für den Anfänger auf dem Gebiet der Digitalfotografie, der aber trotzdem etwas mehr vom Zoombereich erwartet. Die Panasonic LZ5 ist damit auch ein prima Einstieg, wenn man später auf eine fortgeschrittene Kamera, vielleicht eine zukünftige (Panasonic) digitale Reflexkamera, umsteigen möchte.
Panasonic Lumix DMC LZ5 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Panasonic Lumix DMC LZ5 Test

Panasonic Lumix DMC LZ5 Dateiblatt

Panasonic Lumix LZ5 introduction

Panasonic Lumix DMC LZ5 | CES 2006

Panasonic Lumix DMC-LZ5 | PMA 2006

Panasonic Digitalkameras



Panasonic Lumix DMC LZ5Flash Speicher

Panasonic Lumix DMC LZ5 Flash Speicher

SanDisk Extreme III Secure Digital-Karte
Im Griff der Kamera befindet sich der Kartensteckplatz für die Secure Digital-Speicherkarte. Genau wie die überwältigende Mehrheit der aktuellen Digitalkameras, unterstützt die Panasonic LZ5 die kleine Karte, die unter der Hand als Standard bezeichnet werden kann. Die Secure Digital-Speicherkarte ist in verschiedenen Geschwindigkeiten und Kapazitäten erhältlich. Ich habe die Extreme III Secure Digital-Karte von SanDisk beim praktischen Test verwendet. Diese Karte ist eine der schnellsten auf dem Markt, aber die Panasonic LZ5 kann davon nicht optimal profitieren. Tatsächlich ist es eine Art Overkill, die Panasonic Lumix LZ5 funktioniert quasi genauso schnell wie mit einer Standardkarte. Das Formatieren der SD-Karte geht etwas flotter und die Aufnahmen werden einen Tick schneller gespeichert.

Ausgehend von 512 MB Speicherkapazität:
2816 x 2112 Pixel - JPEG Fein - 4:3 Modus - 160 Aufnahmen
2816 x 2112 Pixel - JPEG Normal - 4:3 Modus - 320 Aufnahmen
2816 x 1880 Pixel - JPEG Fein - 3:2 Modus - 180 Aufnahmen
2816 x 1880 Pixel - JPEG Normal - 3:2 Modus - 350 Aufnahmen
2816 x 1584 Pixel - JPEG Fein - 16:9 Modus - 210 Aufnahmen
2816 x 1584 Pixel - JPEG Normal - 16:9 Modus - 420 Aufnahmen
2560 x 1920 Pixel - JPEG Fein - 4:3 Modus - 195 Aufnahmen
2560 x 1920 Pixel - JPEG Normal - 4:3 Modus - 380 Aufnahmen
2560 x 1712 Pixel - JPEG Fein - 3:2 Modus - 210 Aufnahmen
2560 x 1712 Pixel - JPEG Normal - 3:2 Modus - 430 Aufnahmen
2560 x 1440 Pixel - JPEG Fein - 16:9 Modus - 250 Aufnahmen
2560 x 1440 Pixel - JPEG Normal - 16:9 Modus - 510 Aufnahmen
2048 x 1536 Pixel - JPEG Fein - 4:3 Modus - 300 Aufnahmen
2048 x 1536 Pixel - JPEG Normal - 4:3 Modus - 590 Aufnahmen
2048 x 1360 Pixel - JPEG Fein - 3:2 Modus - 340 Aufnahmen
2048 x 1360 Pixel - JPEG Normal - 3:2 Modus - 650 Aufnahmen
1920 x 1080 Pixel - JPEG Fein - 16:9 Modus - 450 Aufnahmen
1920 x 1080 Pixel - JPEG Normal - 16:9 Modus - 860 Aufnahmen
1600 x 1200 Pixel - JPEG Fein - 4:3 Modus - 480 Aufnahmen
1600 x 1200 Pixel - JPEG Normal - 4:3 Modus - 940 Aufnahmen
1280 x 960 Pixel - JPEG Fein - 4:3 Modus - 730 Aufnahmen
1280 x 960 Pixel - JPEG Normal - 4:3 Modus - 1370 Aufnahmen
640 x 480 Pixel - JPEG Fein - 4:3 Modus - 2320 Aufnahmen
640 x 480 Pixel - JPEG Normal - 4:3 Modus - 3770 Aufnahmen

Videoauflösung 640 x 480 Pixel - 30bps - 5 Min. 20 Sek.
Videoauflösung 640 x 480 Pixel - 10bps - 16 Min. 20 Sek.
Videoauflösung 320 x 240 Pixel - 30bps - 16 Min. 20 Sek.
Videoauflösung 320 x 240 Pixel - 10bps - 47 Min. 50 Sek.




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA