LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Panasonic Lumix DMC LX3 Test
Digitalkamera Test
Panasonic Lumix DMC LX3 Einleitung
Panasonic Lumix DMC LX3 Kamera
Panasonic Lumix DMC LX3 Bedienung
Panasonic Lumix DMC LX3 Anpassungen
Panasonic Lumix DMC LX3 Speicher und Akkus
Panasonic Lumix DMC LX3 Testfoto's
Panasonic Lumix DMC LX3 Testfoto's
Panasonic Lumix DMC LX3 Kamera
Panasonic Lumix DMC LX3 Fazit

Panasonic Lumix DMC LX3 Fazit

Panasonic Lumix DMC-LX3 digitale Kompaktkamera
Beim internationalen Pressemeeting wurde die Panasonic Lumix DMC-LX3 stolz präsentiert. Die Entscheidung, die Auflösung nicht zu erhöhen, sondern sich auf Verbesserungen zu konzentrieren, wurde allgemein positiv aufgenommen. Die Erwartungen sind dadurch gestiegen, obwohl sie sich in der Praxis erfüllen müssen. Auf dem Papier hat Panasonic jedenfalls hervorragende Spezifikationen angegeben. Darüber hinaus hat die Panasonic LUMIX LX3 alles, was eine Kompaktkamera braucht, um begeisterte Fotografen in ihren Bann zu ziehen. Wir nennen hier das lichtstarke LEICA DC-VARIO SUMMICRON f/2.0-f2.8 Weitwinkel-Zoomobjektiv, das solide und schön verarbeitete Gehäuse und die vielseitigen Einstellmöglichkeiten.

Zoombereich der Panasonic Lumix LX3
In der Praxis bestätigen sich die Ankündigungen. Es handelt sich um eine Kamera, mit der man prima fotografieren, ganz entspannt auf der Straße arbeiten und mit der Kamera und dem Motiv verschmelzen kann. Der optische Bereich wird die Käufermassen zweifellos weniger ansprechen. Was stellt schließlich eine Kamera ohne Telebereich schon dar? Die Puristen werden hingegen nicht so schnell auf den Telebereich schielen, sondern die 25 mm an Weitwinkel zu schätzen wissen. Der 2,5-fach Zoombereich ist daher eine Wahl, die mit Rücksicht auf die Qualität gefallen ist. Um die optischen Leistungen des LEICA-Objektivs so hoch wie möglich zu halten, wurde die (richtige) Entscheidung getroffen, den Bereich an der Qualität zu orientieren.

Panasonic LX3 verfügt über ein Leica-Objektiv
Das Objektiv ist dementsprechend qualitativ hochwertig. Es gibt quasi keine Verzerrung oder Vignettierung und eine sehr große Schärfe im Zentrum, sogar zu den Rändern hin. Zwar hat das LEICA-Objektiv leider Probleme mit sichtbarer chromatischer Aberration, aber das nehmen wir in Kauf. Die Auflösung der Panasonic LX3 ist hoch und völlig ausreichend dafür, alles aus der Kamera herausholen zu können. Die Verbesserungen in Bezug auf die Pixelqualität sind zwar vorhanden, besonders im Vergleich zur LX2, fallen aber vorläufig eher gering aus. Es gibt jedenfalls Verbesserungen in Bezug auf den ISO und es ist auch ohne Einschränkungen möglich, bis 400 ISO zu gehen. 800 ISO sind eher ein Notnagel. Bei 800 ISO und höher bleibt das Rauschen ein Problem und die Bildqualität nimmt sichtlich ab.

Panasonic Lumix DMC-LX3 Bildqualität
Die Farbwiedergabe ist sehr akkurat und die lebendigen Farben sorgen für frische und kontrastreiche Ergebnisse. Die Kombination aus lichtstarkem Objektiv und einem optischen Bildstabilisator ermöglichen die Verwendung niedriger ISO-Werte, damit wird vermieden, dass die Bildqualität durch Rauschen beeinträchtigt wird. Wenn man den verbesserten dynamischen Bereich hinzunimmt, verfügt man über einen Bereich bis zu 400 ISO. Zwar nicht perfekt, aber immerhin ein deutlicher Fortschritt.

Panasonic LX3 - Schöne Digitalkamera mit Potential
Panasonic hat sich ernsthaft mit der Kritik der Gegner des Wettrennens um die Megapixel auseinandergesetzt und hinterlässt mit der LX3 einen positiven Eindruck. Aufgrund dieses Eindrucks hat Panasonic erneut Chancen, sich von der Masse abzuheben. Die Verbesserungen sind sichtbar bzw. messbar und führen zwar nicht zur absoluten Spitzenkompaktkamera, aber Panasonic hat eindeutig einen Weg eingeschlagen, der unserer Ansicht nach fortgesetzt werden sollte. Eine schöne Kamera mit Potenzial. Eine Kamera, mit der man wieder so fotografiert, wie es ursprünglich gedacht war. Oder schweifen wir nun zu weit ab…? Aus unserer Sicht jedenfalls eine absolute Empfehlung!
Panasonic Lumix DMC LX3 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Panasonic Lumix DMC LX3 Test

Panasonic Lumix DMC LX3 Dateiblatt

Panasonic Lumix DMC-LX3

Panasonic Digitalkameras



Panasonic Lumix DMC LX3Flash Speicher

Panasonic Lumix DMC LX3 Flash Speicher

Panasonic LX3 - SDHC-Speicherkarte
Die Panasonic LX3 wird mit zirka 50 MB internem Speicher geliefert. Eine hübsche Geste, die manchmal vielleicht praktisch ist, aber wer ernsthaft arbeiten möchte, legt sich natürlich direkt eine Speicherkarte zu. RAW-Anhänger müssen mit zirka 16 MB pro Aufnahme rechnen. Wer in einer Kombination aus RAW+JPEG fotografiert, dürfte etwa 20 MB pro Aufnahme einkalkulieren müssen. Eine qualitativ hochwertige JPEG-Aufnahme nimmt 4 MB in Anspruch. Ehrlich gesagt, holt man mit dem RAW-Format das Maximum aus der Panasonic LUMIX LX3 heraus, deshalb haben wir uns daran gehalten. Es empfiehlt sich insofern, eine SDHC-Karte mit mindestens 4 GB zu verwenden, aber 8 GB und mehr führen zu einer größeren Reserve beim Fotografieren.

Ausgehend von 4 GB Speicherkapazität:
10 Megapixel - 3648x2736 Pixel - RAW - 4:3 - 250 Aufnahmen
10 Megapixel - 3648x2736 Pixel - RAW+JPEG - Fein - 4:3 - 204
10 Megapixel - 3648x2736 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 770 Aufnahmen
10 Megapixel - 3648x2736 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 1520 Aufnahmen
7 Megapixel - 3072x2304 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 1090 Aufnahmen
7 Megapixel - 3072x2304 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 2150 Aufnahmen
5 Megapixel - 2560x1920 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 1560 Aufnahmen
5 Megapixel - 2560x1920 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 3010 Aufnahmen
3 Megapixel - 2048x1536 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 2410 Aufnahmen
3 Megapixel - 2048x1536 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 4640 Aufnahmen
2 Megapixel - 1600x1200 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 3770 Aufnahmen
2 Megapixel - 1600x1200 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 7090 Aufnahmen
Auflösung VGA - 640x480 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 17240 Aufnahmen
Auflösung VGA - 640x480 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 24130 Aufnahmen

9 Megapixel - 3648x2432 Pixel - RAW - 3:2 - 360 Aufnahmen
9 Megapixel - 3648x2432 Pixel - RAW+JPEG Fein - 3:2 - 272 Aufnahmen
9 Megapixel - 3648x2432 Pixel - JPEG - Fein - 3:2 - 870 Aufnahmen
9 Megapixel - 3648x2432 Pixel - JPEG - Normal - 3:2 - 1720 Aufnahmen
6 Megapixel - 3072x2048 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 1230 Aufnahmen
6 Megapixel - 3072x2048 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 2410 Aufnahmen
4,5 Megapixel - 2560x1712 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 1740 Aufnahmen
4,5 Megapixel - 2560x1712 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 3350 Aufnahmen
2,5 Megapixel - 2048x1360 Pixel - JPEG - Fein - 4:3 - 2680 Aufnahmen
2,5 Megapixel - 2048x1360 Pixel - JPEG - Normal - 4:3 - 5020 Aufnahmen

7,5 Megapixel - 3648x2056 Pixel - RAW - 16:9 - 380 Aufnahmen
7,5 Megapixel - 3648x2056 Pixel - RAW+JPEG Fein - 16:9 - 268
7,5 Megapixel - 3648x2056 Pixel - JPEG - Fein - 16:9 - 1030 Aufnahmen
7,5 Megapixel - 3648x2056 Pixel - JPEG - Normal - 16:9 - 2010
5,5 Megapixel - 3072x1728 Pixel - JPEG - Fein - 16:9 - 1450 Aufnahmen
5,5 Megapixel - 3072x1728 Pixel - JPEG - Normal - 16:9 - 2800
3,5 Megapixel - 2560x1440 Pixel - JPEG - Fein - 16:9 - 2040 Aufnahmen
3,5 Megapixel - 2560x1440 Pixel - JPEG - Normal - 16:9 - 3890
2 Megapixel - 1920x1080 Pixel - JPEG - Fein - 16:9 - 3540 Aufnahmen
2 Megapixel - 1920x1080 Pixel - JPEG - Normal - 16:9 - 6700 Aufnahmen

Videoauflösung VGA - 30 bps - 4:3 - 44 Min. 20 Sek.
Videoauflösung VGA - 10 bps - 4:3 - 2 Std. 11 Min.
Videoauflösung QVGA - 30 bps - 4:3 - 2 Std. 11 Min.
Videoauflösung QVGA - 1- bps - 4:3 - 6 Std. 22 Min.
Videoauflösung 16:9H - 30 bps - 16:9 - 16 Min. 40 Sek.
Videoauflösung 16:9H - 15 bps - 16:9 - 33 Min. 20 Sek.
Videoauflösung 16:9L - 30 bps - 16:9 - 38 Min.
Videoauflösung 16:9L - 10 bps - 16:9 - 1 Std. 53 Min.

Geschwindigkeit der Digitalkamera
Mit 2,5 Bildern pro Sekunde in der höchsten JPEG-Qualität, bei maximal 4 Bildern hintereinander, ist die Panasonic LUMIX LX3 durchschnittlich schnell. Die Panasonic LX3 ist deshalb nicht für Aktionsfotografen ausgelegt, wenngleich die Kamera sich rasch bedienen lässt. Wer im RAW-Format fotografiert, muss sich rund 4 Sekunden gedulden, bis die Datei auf die Karte gespeichert wurde. Man kann zwischenzeitlich allerdings mit dem Fotografieren weitermachen oder Einstellungen ändern, da der Puffer der Kamera so einiges auffängt.




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA