Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Panasonic Lumix DMC GH2 Test
Digitalkamera Test
Panasonic Lumix DMC GH2 Einleitung
Panasonic Lumix DMC GH2 Kamera
Panasonic Lumix DMC GH2 Bedienung
Panasonic Lumix DMC GH2 Anpassungen
Panasonic Lumix DMC GH2 Speicher und Akkus
Panasonic Lumix DMC GH2 Testfoto's
Panasonic Lumix DMC GH2 Testfoto's
Panasonic Lumix DMC GH2 Kamera
Panasonic Lumix DMC GH2 Fazit

Panasonic Lumix DMC GH2 Fazit

Panasonic Lumix GH2 Systemkamera Test
Mit der Einführung der GH1, im Vorfeld der PMA 2009, hat Panasonic eine Kamera vorgelegt, bei Fotos und Videos nahtlos zusammengehen. In der letzten Zeit hat man bei Panasonic die Benutzererfahrungen ausgewertet und sie mit den heutigen technischen Möglichkeiten kombiniert, um zu einer neuen, innovativen Bildlösung zu kommen. Das Ergebnis ist die Panasonic Lumix DMC-GH2, eine Allround-Kamera mit professionellen Ambitionen, die auf ernsthafte Foto- und Filmliebhaber ausgerichtet ist. Es ist eine bemerkenswerte Kamera mit sehr großer Flexibilität in einem Gehäuse im kompakten Format. Nimmt man die kompakten Lumix Micro Four Thirds-Objektive hinzu, so kann man seine bisher verwendete, große Fototasche guten Gewissens gegen eine kleinere Version eintauschen.

Panasonic Lumix DMC-GH2 Touch-Bedienung
Die Panasonic GH2 ist eine Kamera voller innovativer Lösungen. Nicht nur auf den Gebieten Bild und Video sind Neuerungen festzustellen, auch die Bedienung des Geräts wurde überarbeitet. Und das nicht ohne Erfolg. So sind die programmierbaren Tasten in der Praxis enorm praktisch, aber auch die Bedienung der GH2 über Touch-Control stellt für uns persönlich einen Fortschritt dar. Die Geschwindigkeit, mit der die Kamera reagiert, Aktionen abhandelt und fokussiert, ist überzeugend und somit verdient Panasonic großes Lob. Wir sind von der AF-Geschwindigkeit beeindruckt.

16 Megapixel Panasonic DMC-GH2 Kamera
Die Erhöhung der Auflösung wird oft auf Anweisung der Marketingabteilung der jeweiligen Hersteller vorgenommen. Die technische Umsetzung funktioniert nicht immer ganz reibungslos, vor allem die Entwickler haben äußern häufig Einwände gegen solche Aktionen. Die Erhöhung der Auflösung auf 16 Megapixel hat für die Panasonic DMC-GH2 jedenfalls keine negativen Folgen gehabt. Das kommt vor allem daher, dass Panasonic effektive Maßnahmen ergriffen hat, um nicht nur das Rauschen bei höheren ISO-Werten besser unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch weil Panasonic in einen neu entwickelten Bildprozessor, den Venus Engine FHD, und neue Algorithmen investiert hat. Dieser Prozessor mit drei CPUs besorgt der Kamera einen regelrechten Kraftschub, und das macht sich an allen Ecken und Enden bemerkbar.

Panasonic Lumix GH2 Micro Four Thirds-Kamera
Gibt es trotzdem noch Kritikpunkte bei dieser Micro Four Thirds-Systemkamera? Durchaus, aber nur wenige. 3D-Videos sind (noch) nicht möglich und richtig hohe und brauchbare ISO-Werte von 12800 und darüber, liegen noch sind noch außer Reichweite, aber das sind Merkmale, die eher hoch spezialisierten Fotos bzw. Videos zuzurechnen sind. Das Gehäuse ist vielleicht etwas weniger spannend, es wurden nur wenige Änderungen am Design vorgenommen. Aber es ist immer noch funktional und liegt gut in der Hand.

Panasonic DMC-GH2 : Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
Panasonic legt mit der GH2 eine Referenz vor, an der sich die Konkurrenz messen lassen muss. Die langjährige Erfahrung von Panasonic auf dem Gebiet von Videos zeigt sich immer deutlicher und sie wurde sehr effektiv in das bestehende Konzept integriert. Fotos und Videos auf hohem Niveau gehen bei der Panasonic Lumix GH2 problemlos Hand in Hand und können sich mit der Konkurrenz messen. Das Preis-Leistungsverhältnis, besonders auf dem Gebiet des Filmens mit einer Systemkamera, wird von der GH2 zu ihren Gunsten entschieden. Momentan lässt sich einfach keine bessere Foto-/Videokombination in diesem Preissegment, vielleicht sogar im gesamten Kamerasegment, finden. Hut ab vor der Panasonic Lumix DMC-GH2 Kamera!
Panasonic Lumix DMC GH2 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Panasonic Lumix DMC GH2 Test

Panasonic Lumix DMC GH2 Dateiblatt

Panasonic GH2 review

Panasonic Digitalkameras



Panasonic Lumix DMC GH2Flash Speicher

Panasonic Lumix DMC GH2 Flash Speicher

16 Megapixel Panasonic Lumix GH2 Systemkamera
Die Panasonic Lumix DMC-GH2 fotografiert in einer Auflösung von 16 Megapixeln und nimmt Full HD-Videos auf. Damit nimmt auch die Dateigröße zu, aber dank der Unterstützung von SDXC-Karten, braucht man sich darüber keine Sorgen zu machen. Die Panasonic GH2 ist zudem eine relativ schnelle Kamera, die dazu in der Lage ist, Aktionsfotos mit einer Bildgeschwindigkeit von 5 bps bei vollständiger 16-MP-Auflösung zu machen. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, schnelle SDHC-Karte, beispielsweise eine 8 GB SDHC-Karte, zu verwenden. Die SDXC-Karten sind noch relativ kostspielig, aber es wird allgemein erwartet, dass sie bald erschwinglicher werden.

Panasonic DMC-GH2 mit USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle ausgestattet
Die Panasonic Lumix DMC-GH2 ist mit einer schnellen USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle ausgestattet. Darüber werden die Bilden in hoher Geschwindigkeit übertragen. Die Geschwindigkeit der Panasonic Lumix GH2 Schnittstelle ist stabil und auffällig hoch. Wer mehr Annehmlichkeit möchte und sich nicht ständig mit Kabeln herumschlagen möchte, tut gut daran, sich einen schnellen USB 2.0 Hi-Speed Kartenleser zuzulegen. Dieser funktioniert schnell und bequem, außerdem man spart außerdem nochmals Akkukapazität ein.




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA