Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Olympus E520 Test
Digitalkamera Test
Olympus E520 Einleitung
Olympus E520 Kamera
Olympus E520 Bedienung
Olympus E520 Anpassungen
Olympus E520 Speicher und Akkus
Olympus E520 Testfoto's
Olympus E520 Testfoto's
Olympus E520 Kamera
Olympus E520 Fazit

Olympus E520 Fazit

Olympus E-520 digitale SLR-Kamera
Die Olympus E-520 scheint eine logische Fortsetzung der E-510 zu sein. Das Jahr ist vorbei, deshalb sorgt eine neues Modell für neue Aufmerksamkeit für die Marke. Aber damit allein würde man der Olympus E-520 sicher nicht gerecht. Mit dieser DSLR-Kamera schließt Olympus seine Reihen, die bei der Einführung der Olympus E-3 entstanden sind. Denn dass die Olympus E-520 stark der E-3 ähnelt, hat sich vor allem bei den technischen Tests herausgestellt. Natürlich ist die E-3 auf andere Käuferschichten ausgerichtet. Die Anwendungsmöglichkeiten sind quasi unbegrenzt, in technischer Hinsicht rangieren die Olympus E-520 und ihre kleine Schwester, die E-420, kaum unterhalb der Technik des Topmodells aus dem Hause Olympus. Und das ist sicher ein großes Lob für die E-520.

Bildqualität der Olympus E-520 verbessert
Wer sich ausschließlich die Spezifikationen der Kamera anschaut, dürfte schnell geneigt sein, die E-520 als kleine Aktualisierung der E-510 abzutun. Aber, abgesehen von der Tatsache, dass eine Reihe Features hinzugekommen sind, beispielsweise die Verbesserung des Live View oder die Integration der Shadow Adjustment-Technik, wurde der Bildsensor und damit die Bildqualität stark verbessert. Insbesondere das Signal-Rauschverhältnis und der dynamische Bereich profitieren davon, zwei wichtige Eckpfeiler für die Bildqualität. Damit eignet sich die E-520 nicht nur als DSLR-Kamera für Kompaktkamerabenutzer, die sich verbessern wollen, sondern auch für Besitzer der E-510. Diese werden bei der Olympus E-520 sofort die Verbesserungen spüren.

Olympus E-520 ist eine hervorragende DSLR-Kamera
Olympus ist mit seinem aktuellen DSLR-Sortiment in Sachen Qualität auf einem guten Weg. Es wird natürlich vieles davon abhängen, wie Olympus bei den Verbrauchern ankommt und ob die früheren Vorteile des Four-Thirds-Systems auf dem gegenwärtigen Markt immer noch ziehen. Aber wer sich auf eine DSLR-Kamera wie die E-520 einlässt, wird die DSLR-Fotografie mit ihr nicht als unerfreulich empfinden. Sie ist einfach eine hervorragende Kamera.

E-520 wird mit 14-42 mm ZUIKO Digital Setobjektiv geliefert
Gibt es denn nichts, an dem man sich stören muss? Jein. Wenn man sich nur die Kamera anschaut, ist das System ausgezeichnet und die Kamera liefert eine vorzügliche Bildqualität. Trotzdem scheint noch Spielraum für Verbesserungen zu bestehen, wenn man einen Vergleich mit einzelnen, konkurrierenden DSLR-Kameras anstellt. Ich denke dabei an das Signal-Rauschverhältnis, wobei insbesondere bei den hohen ISO-Werten vielleicht noch mehr herauszuholen wäre. Darüber hinaus muss man die chromatische Aberration bei dem im Set enthaltenen Objektiv berücksichtigen. Olympus verfügt jedoch über ein umfassendes Sortiment an Objektiven, so dass es genügend andere Optionen gibt.

Olympus E-520 SLR-Kamera: Empfehlung!
Olympus hat ein schönes und übersichtliches Sortiment DSLR-Kameras im Haus. Innovativ und, wenn möglich, in wesentlichen Punkten verbessert, ist eine Umschreibung, die auf die Olympus E-520 passt. Die Kamera hat uns dementsprechend gut gefallen. Sie ist ein schönes Werkzeug, mit dem man auf qualitativ hohem Niveau DSLR-Fotografie ausüben kann. Die Konkurrenz im Marktsegment, in dem sich die E-520 befindet, ist mörderisch. Die gebotenen Features sind zahlreich und es wird für die Verbraucher dadurch nicht leichter, eine Wahl zu treffen. Die Bildqualität der Olympus E-520 steht wie ein Fels in der Brandung, gehen sie einfach zu ihrem Händler an der Ecke und überzeugen Sie sich selbst davon, wir sind jedenfalls schon überzeugt. Eine Empfehlung!
Olympus E520 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Olympus E520 Test

Olympus E520 Dateiblatt

Olympus E520

Olympus Digitalkameras



Olympus E520Flash Speicher

Olympus E520 Flash Speicher

Olympus E-520 unterstützt CompactFlash- & xD Picture-Karten
CompactFlash ist in vielen Varianten erhältlich, dabei bestehen die wichtigsten Unterschiede in der Geschwindigkeit und der Speicherkapazität. Für die Olympus E-520 sollte man mindestens eine Extreme III von SanDisk nehmen, damit eine optimale Geschwindigkeit beim Speichern und bei der Bildwiedergabe gewährleistet ist. Die Olympus E-520 liefert Dateien mit 10 Megapixeln. Die Formate, in denen die Kamera speichert, sind JPEG oder RAW. Das zuletzt genannte Format kann mit der standardmäßig im Lieferumfang enthaltenen Software Olympus Master umgewandelt werden, aber man kann die RAW-Aufnahmen gegebenenfalls auch mit der neuesten Version von Adobe Camera RAW verarbeiten. Damit man gut arbeiten kann, ohne schnell Kapazitätsprobleme zu bekommen, scheint uns eine Speicherkarte von 2 GB das Minimum zu sein.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
RAW - 3648x2736 - 11 MB - 182 Aufnahmen
JPEG - Superfein - 3648x2736 - 1/2,7 - 6,8 MB - 294 Aufnahmen
JPEG - Fein - 3648x2736 - 1/4 - 4,7 MB - 422 Aufnahmen
JPEG - Normal - 3648x2736 - 1/8 - 2,2 MB - 920 Aufnahmen
JPEG - Basis - 3648x2736 - 1/12 - 1,5 MB - 1374 Aufnahmen
JPEG - Superfein - 3200 x 2400 - 1/2,7 - 5,3 MB - 374 Aufnahmen
JPEG - Fein - 3200 x 2400 - 1/4 - 3,7 MB - 534 Aufnahmen
JPEG - Normal - 3200 x 2400 - 1/8 - 1,7 MB - 1194 Aufnahmen
JPEG - Basis - 3200 x 2400 - 1/12 - 1,1 MB - 1776 Aufnahmen
JPEG - Superfein - 2560 x 1920 - 1/2,7 - 3,6 MB - 560 Aufnahmen
JPEG - Fein - 2560 x 1920 - 1/4 - 2,2 MB - 932 Aufnahmen
JPEG - Normal - 2560 x 1920 - 1/8 - 1,1 MB - 1854 Aufnahmen
JPEG - Basis - 2560 x 1920 - 1/12 - 0,7 MB - 2722 Aufnahmen
JPEG - Superfein - 1600 x 1200 - 1/2,7 - 1,3 MB - 1598 Aufnahmen
JPEG - Fein - 1600 x 1200 - 1/4 - 0,8 MB - 2326 Aufnahmen
JPEG - Normal - 1600 x 1200 - 1/8 - 0,5 MB - 4568 Aufnahmen
JPEG - Basis - 1600 x 1200 - 1/12 - 0,3 MB - 6396 Aufnahmen
JPEG - Superfein - 1280 x 960 - 1/2,7 - 0,8 MB - 2460 Aufnahmen
JPEG - Fein - 1280 x 960 - 1/4 - 0,5 MB - 3552 Aufnahmen
JPEG - Normal - 1280 x 960 - 1/8 - 0,3 MB - 6732 Aufnahmen
JPEG - Basis - 1280 x 960 - 1/12 - 0,2 MB - 9840 Aufnahmen
JPEG - Superfein - 1024 x 768 - 1/2,7 - 0,5 MB - 3762 Aufnahmen
JPEG - Fein - 1024 x 768 - 1/4 - 0,4 MB - 5330 Aufnahmen
JPEG - Normal - 1024 x 768 - 1/8 - 0,2 MB - 9840 Aufnahmen
JPEG - Basis - 1024 x 768 - 1/12 - 0,1 MB - 14214 Aufnahmen
JPEG - Superfein - 640 x 480 - 1/2,7 - 0,2 MB - 9138 Aufnahmen
JPEG - Fein - 640 x 480 - 1/4 - 0,2 MB - 12792 Aufnahmen
JPEG - Normal - 640 x 480 - 1/8 - 0,1 MB - 21322 Aufnahmen
JPEG - Basis - 640 x 480 - 1/12 – 0,1 MB - 25586 Aufnahmen

Schnelle SanDisk Extreme III Speicherkarte empfehlenswert
Der Gebrauch einer schnellen Speicherkarte, zusammen mit einer großen Speicherkapazität, ist sicher empfehlenswert. Die Olympus E-520 profitiert von einer hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit der Speicherkarte. Sowohl bei xD Picture als auch bei CompactFlash sind schnelle Karten verfügbar. Ich habe die xD Picture-Karte außen vor gelassen. Eine Extreme III von SanDisk bringt jedenfalls hervorragende Leistungen. Die hoch auflösenden RAW- und JPEG-Aufnahmen werden mit einem schnellen Kartenleser, USB 2.0 Hi-Speed oder FireWire, zügig verarbeitet und lassen sich somit rasch auf ein Notebook oder einen Desktop-Computer übertragen.




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA