Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Olympus E420 Test
Digitalkamera Test
Olympus E420 Einleitung
Olympus E420 Kamera
Olympus E420 Bedienung
Olympus E420 Anpassungen
Olympus E420 Speicher und Akkus
Olympus E420 Testfoto's
Olympus E420 Testfoto's
Olympus E420 Kamera
Olympus E420 Fazit

Olympus E420 Fazit

Olympus E-420 digitale SLR-Kamera
Als Olympus zuerst die E-400 und kurz darauf die E-410 der Öffentlichkeit präsentierte, hat Olympus erstmals gezeigt, wie kompakt eine DSLR-Kamera des Four-Thirds-Systems sein kann. Das Design hat mir sofort gefallen und obwohl ich meine Vorurteile hatte, schließlich hatte eine DSLR-Kamera gefälligst robust schwer zu sein, schmolzen diese vom dem Moment an dahin, als ich anfing, die Kamera in der Praxis zu verwenden. Denn, Hand aufs Herz, natürlich ist es imposant mit einer DSLR-Kamera im Profiformat zu arbeiten, aber die Annehmlichkeit einer kompakten und leichtgewichtigen SLR-Kamera ist schon eine erfreuliche Sache bei der Arbeit.

Hervorragende Bildqualität der Olympus E-420
Besonders wenn sich in der Praxis zeigt, dass klein nicht immer gleichbedeutend mit weniger Qualität sein muss. Nehmen wir einmal den Fall der Olympus E-420 im Vergleich zu ihrer großen Schwester, der E-3. Natürlich ist es so, dass die E-3 ein sehr robustes Gehäuse aufweist, sehr wetterbeständig ist und geradezu dafür gemacht zu sein scheint, in der Praxis stark beansprucht zu werden. Es ist sicher wahr, dass man im Hinblick auf die Einstellmöglichkeiten mit der E-3 so ziemlich alles anstellen kann. Aber wenn man sich nur die Praxis anschaut und als Ergänzung die technischen DIWA-Testergebnisse hinzuzieht, dann rangiert die Olympus E-420 in Bezug auf die Bildqualität nah an der E-3. Eine vorzügliche Leistung..

Olympus E-420 mit Pancake-Objektiv
Wenn ich diesen Faden weiterspinne, frage ich mich, ob es möglich wäre, der kleinen Olympus E-420 die umfassenden Merkmale der E-3 zu verleihen, so dass daraus eine hochwertige, semiprofessionelle Kamera, wie das Konzept der Olympus E-3 entstünde? Ergänzt man so eine Kamera mit einer Reihe Objektive im Pancake-Format, würde das auf dem schwer umkämpften Markt einen großen Unterschied ausmachen. Eine solche Kombination wäre für eine große Zielgruppe, sowohl für Amateure als auch für Profifotografen, eine sehr attraktive Kombi. Persönlich würde ich sie mir jedenfalls zulegen.

Olympus E-420 - Sehr kompakte Four-Thirds-DSLR
Was bleibt, ist die Realität, und die ist positiv. Obwohl bei bestimmten Merkmalen, beispielsweise beim dynamischen Bereich, mehr herauszuholen wäre, und festzustellen ist, dass das Signal-Rauschverhältnis bei hohem ISO besser sein könnte, hat uns die Olympus E-420 prima gefallen. Diese sehr kompakte DSLR-Kamera des Four-Thirds-Systems hat schon etwas Starthilfe von ihren Vorgängerinnen bekommen, aber die Verbesserungen, die insbesondere am Bildsensor vorgenommen wurden, hinterlassen einen positiven Gesamteindruck. Das Four-Thirds-System hat sich selbst in der Praxis bewiesen und es ist ein wahres Vergnügen, mit der Olympus E-420 zu fotografieren. Natürlich bleiben immer Wünsche offen, nehmen wir beispielsweise das fehlende Stabilisierungssystem, aber die Annehmlichkeit, eine superkompakte Kamera mit sich zu führen und die Bildqualität stehen dagegen wie ein Fels in der Brandung. Das macht die Olympus E-420 zu einer Kamera, mit der man wunderbar arbeiten kann.

Olympus E420 DSLR
Olympus E420 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Olympus E420 Test

Olympus E420 Dateiblatt

Olympus E-420 photo gallery

Olympus E-420

Olympus Digitalkameras



Olympus E420Flash Speicher

Olympus E420 Flash Speicher

Olympus E-420 Speicherkapazität
10 Megapixel sind allerdings eine durchschnittliche Auflösung, die man als Standard betrachten kann. Die Dateigröße wächst, unter anderem durch den geringen Komprimierungsfaktor, den Olympus verwendet, beträchtlich. Die JPEG-Qualität von Olympus ist, wegen des geringen Datenverlusts (Komprimierung 1/2,7) und eines hervorragenden Algorithmus, ausgezeichnet. Wer die höchste JPEG-Qualität auswählt, dürfte schon schnell mit 6,8 MB pro Datei rechnen müssen. 2-4 GB Speicherkapazität erweist sich dann rasch als durchschnittliche Speicherkapazität, besonders beim Fotografieren im Urlaub. Wer die RAW-Einstellung selektiert, muss mit 11 MB pro Aufnahme rechnen!

E-420




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA