LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Nikon D90 Test
Digitalkamera Test
Nikon D90 Einleitung
Nikon D90 Kamera
Nikon D90 Bedienung
Nikon D90 Anpassungen
Nikon D90 Speicher und Akkus
Nikon D90 Testfoto's
Nikon D90 Testfoto's
Nikon D90 Kamera
Nikon D90 Fazit

Nikon D90 Fazit

Nikon D90 digitale SLR-Kamera
Nikon ist auf dem Kriegspfad, zumindest sieht es allmählich danach aus. Eine DSLR-Kamera nach der anderen wird von ihnen eingeführt, allesamt mit vielerlei innovativen Features oder Bildlösungen ausgestattet. Es ist ein harter Kampf, heiß begehrte Marktanteile auf dem DSLR-Markt zu erobern und zu verteidigen. Ein Kampf, der noch vor nicht allzu lange Zeit von Canon dominiert wurde, die jetzt voll Bedauern zusehen müssen, dass die Konkurrenz stark zugenommen hat und deren Aufholjagd bei bestimmten Bestandteilen erfolgreich war. Unserer Ansicht nach ist das eine Entwicklung, die letztlich Ihnen als Fotografen zugute kommt.

Nikon D90 im Vergleich zur Nikon D80
Die Nikon D90 setzt die D80 fort und kann mit Recht als ihre Nachfolgerin bezeichnet werden. Nur das Äußere erinnert noch an die D80, aber das war es auch schon. Die Hardware wurde vollkommen erneuert und damit kann die Nikon D90 der Konkurrenz an quasi in jeder Hinsicht die Stirn bieten. Die leicht erhöhte Auflösung, kombiniert mit einem verbesserten Bildsensor, neue Techniken, interne softwaremäßigen Korrekturen, Live View, erhöhte Bildgeschwindigkeit, EXPEED-Prozessor usw., sind nur ein paar positive Neuerungen, die der D80 fehlten. Die Nikon D90 läutet in diesem Segment wirklich eine neue Generation Nikon DSLR-Kameras ein.

Nikon D90 in der Praxis
Die DSLR-Kamera hat uns in der Praxis gut gefallen. Das klare Menü und der gesamte Aufbau der Kamera vermitteln sofort ein angenehmes und vertrautes Gefühl beim Fotografieren. Die Nikon D90 reagiert sehr flott, deshalb hat man eigentlich nie das Gefühl, dass man schneller handelt als die Kamera. Eine Ausnahme dabei bildet der Live View-Modus, der durch seine abweichende AF-Technik signifikant langsamer reagiert als der Standard-AF. Live View ist daher nur noch begrenzt einsetzbar, hat aber dennoch in bestimmten Fotografiebreichen seine Vorteile.

Movie Modus der Nikon D90
Natürlich haben wir den Movie-Modus umfassend verwendet, aber ich kann momentan nur wenige Vorteile darin erkennen. Es ist sicher nichts für die breiten Massen, eher für Videofotografen, die auf der Suche nach einem relativ günstigen Videogerät sind, bei dem das Objektiv gewechselt werden kann. Das große Handicap ist das Fehlen eines kontinuierlichen AF (AF-Tracking) bei der Aufnahme von Videos. Dadurch können besonders Bilder von der Familie, von spielenden Kinder, Urlaubsschnappschüsse usw. nicht gemacht werden. Mit einem Stativ und manuellem Fokussieren kommt man hingegen recht weit, obwohl das bei dieser Zielgruppe nicht häufig vorkommen dürfte. Der Anfang ist gemacht und zweifellos wird Nikon weiter an der Perfektionierung der Videoaufnahmefunktion bei DSLR-Kameras arbeiten.

Nikon D90 ein hervorragende DSLR-Kamera!
Die Bildqualität steht wie ein Fels in der Brandung. Eine ausgezeichnete Farbwiedergabe und ein hervorragender dynamischer Bereich, kombiniert mit Nikons 3D-Matrixmessung, sind die Garanten für eine hervorragende DSLR-Kamera. Nikon zeigt, dass sie dazu in der Lage sind, Innovationen aus professionellen DSLR-Kameras schnell in den Amateurmarkt zu integrieren, dadurch heben sie sich auch in diesem Segment von der Masse ab. Die D90 ist fraglos ihr Geld wert und deshalb lohnt sich die Mühe, von einer D80 darauf umzusteigen. Die Nikon D90 ist zwar noch nicht perfekt, bietet aber viel Leistung für wenig Geld. Eine hervorragende DSLR-Kamera!
Nikon D90 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Nikon D90 Test

Nikon D90 Dateiblatt

Nikon D90 photo gallery

Nikon D90

Nikon Digitalkameras



Nikon D90Flash Speicher

Nikon D90 Flash Speicher

Nikon D90 eine schnelle DSLR-Kamera
Die Nikon D90 reagiert äußerst flott. Das Ein- und Ausschalten klappt so schnell, dass es kaum genau messbar ist, aber wir beziffern die Dauer auf zirka 0,35 Sekunden, bis die erste Aufnahme nach dem Einschalten möglich ist. Eine Geschwindigkeit, die für die Zielgruppe dieser Kamera völlig zufrieden stellend sein dürfte. Auch das Umschalten von Aufnahme auf Wiedergabe funktioniert erfreulich flott; ein Merkmal, mit dem man in der Praxis gut arbeiten kann. Die Nikon D90 kann auch beim Fokussieren ordentliche Leistungen vorweisen und eignet sich uneingeschränkt zum schnellen Arbeiten. Die angegebene Bildgeschwindigkeit von 4,5 Bilder pro Sekunde wird dementsprechend problemlos erreicht. Der Puffer ist groß genug, um zwanzig hoch auflösende, qualitativ hochwertige JPEG-Bilder aufzunehmen, bis er geleert werden muss.

CompactFlash- & SDHC-Speicherkarten Unterstützung
Alles in allem reagiert die Nikon D90 außergewöhnlich flott auf alle Handlungen. Eine Ausnahme ist der Live View-Modus, bei dem das Fokussieren auf eine andere Weise funktioniert, mit dem Nebeneffekt, dass eine deutliche Verzögerung beim Fokussieren auftritt. Die Auflösung von 12 Megapixeln, das Vorhandensein von Nikons NEF-Format (RAW) und die Möglichkeit, in einer Kombination aus NEF/JPEG zu fotografieren, lassen die Dateien auf maximal 23 MB pro Aufnahme anwachsen. Tüchtige Ausmaße und es ist deshalb sicher nicht unvernünftig, große Speicherkapazitäten (mindestens 4 GB) zu verwenden.

Ausgehend von 4 GB Speicherkapazität:
4288x2848 - NEF (RAW) - 10,8 MB - 133 Aufnahmen - 9 Aufnahmen Puffer
4288x2848 - NEF+JPEG (Fein) - L - 16,9 MB - 89 Aufnahmen - 7
4288x2848 - NEF+JPEG (Fein) - M - 14,4 MB - 104 Aufnahmen - 7
4288x2848 - NEF+JPEG (Fein) - S - 12,4 MB - 118 Aufnahmen - 7
3216x2136 - NEF+JPEG (Fein) - L - 13,9 MB - 107 Aufnahmen - 7
3216x2136 - NEF+JPEG (Fein) - M - 12,6 MB - 116 Aufnahmen - 7
3216x2136 - NEF+JPEG (Fein) - S - 11,6 MB - 124 Aufnahmen - 7
2144x1424 - NEF+JPEG (Fein) - L - 12,3 MB - 118 Aufnahmen - 7
2144x1424 - NEF+JPEG (Fein) - M - 11,7 MB - 123 Aufnahmen - 7
2144x1424 - NEF+JPEG (Fein) - S - 11,2 MB - 128 Aufnahmen - 7
4288x2848 - JPEG (Fein) - L - 6,0 MB - 271 Aufnahmen - 25
4288x2848 - JPEG (Fein) - L - 3,4 MB - 480 Aufnahmen - 100
4288x2848 - JPEG (Fein) - L - 1,6 MB - 1000 Aufnahmen - 100
3216x2136 - JPEG (Fein) - L - 3,0 MB - 539 Aufnahmen - 100
3216x2136 - JPEG (Fein) - L - 1,7 MB - 931 Aufnahmen - 100
3216x2136 - JPEG (Fein) - L - 0,8 MB - 2000 Aufnahmen - 100
2144x1424 - JPEG (Fein) - L - 1,5 MB - 1000 Aufnahmen - 100
2144x1424 - JPEG (Fein) - L - 0,9 MB - 1800 Aufnahmen - 100
2144x1424 - JPEG (Fein) - L - 0,4 MB - 3800 Aufnahmen - 100

Nikon D90 verfügt über einen USB 2.0 Hi-Speed Port
Die Nikon D90 digitale SLR-Kamera ist mit einem schnellen USB 2.0 Hi-Speed Port ausgestattet, mit dem die hoch aufgelösten Fotos bzw. in diesem Fall auch Filmaufnahmen (maximal 2 GB groß) auf ein Notebook oder einen Desktop-Computer übertragen werden können. Obwohl die Nikon D90 dazu in der Lage ist, die Dateien mit hoher Geschwindigkeit über die Schnittstelle zu übertragen, bevorzuge ich persönlich einen schnellen (FireWire-)Kartenleser. Ein ideales Zubehör, bei dem man einfach mit der Kamera weiterarbeiten kann und keine Scherereien mit losen Kabeln hat, die von der Kamera zum externen Gerät geführt werden müssen.



eBay International AG €516.87

   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA