LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Nikon D700 Test
Digitalkamera Test
Nikon D700 Einleitung
Nikon D700 Kamera
Nikon D700 Bedienung
Nikon D700 Anpassungen
Nikon D700 Speicher und Akkus
Nikon D700 Testfoto's
Nikon D700 Testfoto's
Nikon D700 Kamera
Nikon D700 Fazit

Nikon D700 Fazit

Nikon D700 digitale SLR-Kamera
Ich habe die D300 seinerzeit als verkleinerte Version der D3 gezeichnet, aber jetzt übernimmt die Nikon D700 diese ehrenvolle Position. Es ist wirklich eine Ehre, denn die professionelle Nikon D3 ist eine großartige DSLR-Kamera. Zumindest bis die D3x herausgekommen wird, das wird Nikons absolutes Topmodell. Auch die Nikon D700 ist eine tolle digitale SLR-Kamera, kann ich zusammenfassend sagen. Ich habe nur sehr wenige Nachteile an der D700 entdecken können, es gleicht der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen.

Nikon D700 bietet ausgezeichnete Bildqualität
Viel Grund zum Lob. Nehmen wir einmal Bildqualität; die ist einfach tadellos. Besonders bei den hohen ISO-Werten versteht die Nikon D700 es zu beeindrucken. Ich wage es sogar, die Kamera in aller Ruhe bei ISO 6400 zu verwenden. Mehr noch, wenn es erforderlich ist, kann ich selbst Aufnahmen mit ISO 25600 an meine Auftraggeber verschicken. Nikon hat enorme Fortschritte gemacht! Während man beim Rauschen bis vor kurzem das Nachsehen hatte, wurde bei der Nikon D3 und der D700 hat Nikon die Initiative ergriffen. Das spornt die Konkurrenz an, eine gute Entwicklung!

Nikon D700 hat den DIWA-Labortest bestanden
Auch bei den technischen Tests in unserem DIWA-Labor hat die D700 imponiert. Sie ist eine der besten Kameras, die wir je getestet haben. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann sind es nur Details. Dinge, die man den meisten Praxisaufnahmen nicht einmal ansehen wird. Und darum geht es doch schließlich. Man sollte auch die Qualität der Objektive von Nikon nicht außer Acht lassen. Besonders das neue f/2.8 24-70 mm von Nikon bringt tadellose Ergebnisse. Mit einer schönen Unschärfe vor dem Hintergrund, beispielsweise bei Porträtfotos. Das lässt sich nicht messen, fällt aber sofort an den Aufnahmen auf.

Nikon D700 SLR-Kamera Gehäuse
Nicht nur die Bildqualität befindet sich auf hohem Niveau, auch das Gerät selbst ist eine Klasse für sich. Eine gut durchdachte Ergonomie, eine klare Bedienung und eine solide Konstruktion. Der einzige Minuspunkt, den ich sehen kann, besteht darin, dass der Sucher kein 100%iges Bild anzeigt, obwohl das nicht für jeden ein wichtiges Merkmal ist. Das große LCD-Display mit hoher Auflösung ist wunderbar bei der Arbeit. Der Autofokus ist immer noch unübertroffen, genau wie die überlegene 3D-Farbmatrix-Lichtmessung.

Nikon D700 verfügt über Staubreduzierungsfilter
Ein großer Vorteil im Vergleich zur D3 besteht darin, dass die D700 über einen Staubreduzierungsfilter verfügt. Ein auffälliges Merkmal, das bei der neuen Nikon D3x DSLR noch nicht möglich zu sein scheint. Der Staubfilter ist ein gutes Argument dafür, die Nikon D700 der D3 vorzuziehen. Hinzu kommt die wichtige Tatsache, dass die D700 etwas kompakter ist. Sie ist immer noch keine leichte Kamera, aber im Vergleich zur D3 bringt sie einige Gramm weniger auf die Waage.

Besonders viel Qualität zu einem erschwinglichen Preis
Als Nikon die D700 angekündigte, haben viele Nikon-Benutzer aufgeatmet. Endlich ein erschwingliches Gegenstück zur EOS 5D von Canon. Nun hat Canon allerdings gerade wieder eine Nachfolgerin mit mehr Pixeln und obendrein einer Videooption herausgebracht. Und auch Sony hat eine Kamera in diesem Segment, mit Full-Frame und mehr Pixeln, eingeführt. Wird die Nikon D700 dadurch weniger interessant? Nein, sicher nicht. Man sollte nicht nur blind auf die Anzahl Pixel schauen. Auf sehr vielen Gebieten zeigt die D700, dass sie bessere Leistungen bringt als die Konkurrenz. So ist beispielsweise der AF erheblich besser als bei Canon und das Signal-Rauschverhältnis spielt wirklich eine Klasse höher als bei Sony, um nur zwei Punkte zu nennen. Man sollte die Nikon D700 für das schätzen, was sie kann, und das ist viel. Aus unserer Sicht ist die Nikon D700 die interessanteste DSLR-Kamera der letzten Zeit. Ungewöhnlich viel Qualität zu einem erschwinglichen Preis, eine nie da gewesene Kombination. Absolute Spitze also!
Nikon D700 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Nikon D700 Test

Nikon D700 Dateiblatt

Nikon D700 photo gallery

Nikon D700

Nikon Digitalkameras



Nikon D700Flash Speicher

Nikon D700 Flash Speicher

Nikon D700 Puffer & Speicher
Wie bereits erwähnt, besteht der Vorteil der bescheidenen Pixelanzahl der D700 darin, dass man keine allzu großen Dateien bekommt. Das merkt man am komfortablen Spielraum beim Puffer, aber auch an der Anzahl Aufnahmen, die auf eine CompactFlash-Karte passt. Eine 12-bits RAW-Datei ist ungefähr 18,8 MB groß. Wenn man mit 14 bits fotografiert, hat das einzelne Bild 24,7 MB. Man kann die RAW-Dateien auch komprimieren, wenngleich nicht verlustfrei, was einige MB Unterschied ausmacht. Ein 8-bits TIFF führt zu einer Datei mit 35,9 MB. Man kann mit der Nikon D700 tatsächlich in TIFF fotografieren, aber TIFF erscheint mit nur dann sinnvoll, wenn die Fotos unter Photoshop weiter bearbeitet werden sollen. Um die Dateien auf eine CompactFlash-Karte packen zu können, braucht man eine ausreichende Kapazität. Ich schätze, dass 2 GB das Minimum sind. In der unten stehenden Tabelle ist zu sehen, wie viele Fotos auf eine solche Karte passen.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
NEF (RAW) - Unkomprimiert - 12-bit - 18,8 MB - 100 Aufnahmen
NEF (RAW) - Unkomprimiert - 14-bit - 24,7 MB - 77 Aufnahmen
NEF (RAW) - Verlustfrei komprimiert - 12-bit - 13,3 MB - 100 Aufnahmen
NEF (RAW) - Verlustfrei komprimiert - 14-bit - 16,3 MB - 77 Aufnahmen
NEF (RAW) - Komprimiert - 12-bit - 11,0 MB - 138 Aufnahmen
NEF (RAW) - Komprimiert - 14-bit - 13,8 MB - 114 Aufnahmen
TIFF (RGB) - Groß - 35,9 MB - 53 Aufnahmen
TIFF (RGB) - Standard - 20,7 MB - 95 Aufnahmen
TIFF (RGB) - Klein - 10,0 MB - 211 Aufnahmen
JPEG Fein - Groß - 5,7 MB - 279 Aufnahmen
JPEG Fein - Standard - 3,2 MB - 496 Aufnahmen
JPEG Fein - Klein - 1,4 MB - 1000 Aufnahmen
JPEG Normal - Groß - 2,9 MB - 548 Aufnahmen
JPEG Normal - Standard - 1,6 MB - 976 Aufnahmen
JPEG Normal - Klein - 0,7 MB - 2000 Aufnahmen
JPEG Basic - Groß - 1,4 MB - 1000 Aufnahmen
JPEG Basic - Standard - 0,8 MB - 1800 Aufnahmen
JPEG Basic - Klein - 0,4 MB - 3900 Aufnahmen




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA