Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Nikon Coolpix P6000 Test
Digitalkamera Test
Nikon Coolpix P6000 Einleitung
Nikon Coolpix P6000 Kamera
Nikon Coolpix P6000 Bedienung
Nikon Coolpix P6000 Anpassungen
Nikon Coolpix P6000 Speicher und Akkus
Nikon Coolpix P6000 Testfoto's
Nikon Coolpix P6000 Testfoto's
Nikon Coolpix P6000 Kamera
Nikon Coolpix P6000 Fazit

Nikon Coolpix P6000 Fazit

Nikon Coolpix P6000 Digitalkamera
Mit der Coolpix P6000 zeigt Nikon, was sie unter einer ernsthaften digitalen Kompaktkamera für ambitionierte Fotografen verstehen. Die Kamera der P-Serie soll sich im Vergleich zur Masse abheben und tatsächlich macht die P6000 das auch. Besonders im Vergleich zu den übrigen Coolpix-Modellen, die mich ehrlich gesagt, kaum von Nikon überzeugen können. Mit vielseitigen Einstellmöglichkeiten und einmaligen Merkmalen, wie GPS und LAN-Unterstützung, ist die Nikon P6000 momentan eine der auffälligsten Kompaktkameras.

Nikon Coolpix P6000 Kamerabedienung
Beim Testen in der Praxis erweist sich die Nikon Coolpix P6000 als Kamera, mit der man erfreulich arbeiten kann. Die Bedienung funktioniert tadellos, flott, intuitiv und hält in Sachen Geschwindigkeit beim Fotografieren gut mit. Zumindest wenn man sich auf das JPEG-Format verlegt. Das sieht ganz anders aus, wenn die Nikon Coolpix P6000 ihre Leistungsstärke im RAW-Format zeigen soll. Das RAW-Format bietet bei dieser Kamera die optimale Bildqualität, es ist nur schade, dass man sehr viel Geduld dafür aufbringen muss. Der knappe Puffer zieht Wartezeiten von mehreren Sekunden nach sich (mindestens vier Sekunden), bis die Kamera überhaupt wieder Lebenszeichen von sich gib. Das beeinflusst die die Gesamtbeurteilung der Kamera in Bezug darauf, ob es sich um eine ideale Kamera für ernsthafte Fotografen handelt, negativ.

Nikon P6000 Einstellmöglichkeiten
Abgesehen von ein paar kleinen Makeln, wie der wenig effektive optische Sucher und das Fehlen eines Live-Histogramms, bietet die Nikon Coolpix P6000 genügend Möglichkeiten für Fotografen. Über die programmierbaren Fn- und MyMenu-Tasten kann man erfreulich schnell zwischen den unterschiedlichen, essenziellen Einstellungen wechseln, dadurch kann man sich vollständig auf die Aufnahme von Fotos konzentrieren. Man merkt auch schnell, dass die Kamera wie eine Verlängerung der Hand funktioniert. Ideal. Die Bildqualität steht auch wie ein Fels in der Brandung. Die Menge an Megapixeln ist übertrieben und die hohen ISO-Werte ab zirka 400-800 sollte man, wegen des sichtbaren Rauschens, besser meiden, aber dann ist die Qualität auch entsprechend gut.

Nikon Coolpix P6000 Bildqualität
Das Objektiv der Nikon P6000 schneidet auffällig gut ab. Mit einer ausgezeichneten Schärfe über den gesamten Fokusbereich, sowohl im Zentrum als zu den Rändern hin, zeigt Nikon seine Stärken. Mit einer leichten Verzerrung im Weitwinkel, obwohl nicht weiter tragisch, ist auch dieser Bestandteil kein Problem für das Nikkor ED VR 4-fach Zoomobjektiv. Nikon macht im Telebereich, wo sich chromatische Aberration zeigt, kleine Fehler. Aber im Allgemeinen kann man sagen, dass die Nikon Coolpix P6000 mit einem erstklassigen Objektiv ausgestattet ist.

Nikon Coolpix P6000 Testfazit
Die Nikon Coolpix P6000 hat zwei starke Konkurrentinnen: die Canon PowerShot G10 und Panasonic LUMIX LX3, die sich jeweils auf ihren eigenen Domänen stark präsentieren. Das Streben geht natürlich dahin, perfekte Lösungen für Kompaktkamera für ernsthafte Fotografen zu bieten. Nikon bleibt dran, das Konzept steht. Jetzt gilt es noch einige Hindernisse zu überwinden. Zunächst sollte ein größerer Puffer integriert werden und Schluss mit der Erhöhung der Pixelzahl gemacht werden. Der Fokus sollte auf die Pixelqualität gerichtet werden, das wäre die Botschaft für die nächste Generation. Wer die Geduld aufbringen kann, hat an der Nikon Coolpix P6000 eine Allround-Digitalkamera, mit der qualitativ hochwertige Aufnahmen gemacht werden können. Wer keine Zeit verlieren möchte, sollte sich vielleicht besser nach Coolpix P-Kameras der neuen Generation umsehen. Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen.
Nikon Coolpix P6000 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Nikon Coolpix P6000 Test

Nikon Coolpix P6000 Dateiblatt

Nikon Coolpix P6000 photo gallery

Nikon Digitalkameras



Nikon Coolpix P6000Flash Speicher

Nikon Coolpix P6000 Flash Speicher

Nikon Coolpix P6000 - RAW- & JPEG-Format
Standardmäßig verfügt die Nikon Coolpix P6000 über zirka 48 MB internen Speicher. Für hoch auflösende Fotografie ist eine solche Kapazität wenig sinnvoll. Auf das RAW-Format eingestellt, bietet diese Kapazität Platz für zwei Aufnahmen, aber auch das JPEG-Format wird mit 13,5 Megapixel wenig zusätzlichen Spielraum verleihen (7 Aufnahmen). Eine separate Speicherkarte ist natürlich die einzig wahre Lösung. Wenn man in der höchsten Qualität im RAW-Format fotografiert, dürfte eine 8-GB-Karte am praktischsten sein.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
13,5 Megapixel - 4224x3168 Pixel - 4:3- RAW - 80 Aufnahmen
13,5 Megapixel - 4224x3168 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 280 Aufnahmen
13,5 Megapixel - 4224x3168 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 600 Aufnahmen
13,5 Megapixel - 4224x3168 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 1160 Aufnahmen
12 Megapixel - 4224x2816 Pixel - 3:2 - JPEG - Fein - 280 Aufnahmen
12 Megapixel - 4224x2816 Pixel - 3:2 - JPEG - Normal - 600 Aufnahmen
12 Megapixel - 4224x2816 Pixel - 3:2 - JPEG - Basis - 1160 Aufnahmen
10 Megapixel - 4224x3168 Pixel - 16:9 - JPEG - Fein - 280 Aufnahmen
10 Megapixel - 4224x3168 Pixel - 16:9 - JPEG - Normal - 600 Aufnahmen
10 Megapixel - 4224x3168 Pixel - 16:9 - JPEG - Basis - 1160 Aufnahmen
10 Megapixel - 3168x3168 Pixel - 1:1 - JPEG - Fein - 400 Aufnahmen
10 Megapixel - 3168x3168 Pixel - 1:1 - JPEG - Normal - 800 Aufnahmen
10 Megapixel - 3168x3168 Pixel - 1:1 - JPEG - Basis - 1560 Aufnahmen
8 Megapixel - 3264x2448 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 480 Aufnahmen
8 Megapixel - 3264x2448 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 960 Aufnahmen
8 Megapixel - 3264x2448 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 1920 Aufnahmen
5 Megapixel - 2592x1944 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 760 Aufnahmen
5 Megapixel - 2592x1944 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 1560 Aufnahmen
5 Megapixel - 2592x1944 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 3040 Aufnahmen
3 Megapixel - 2048x1536 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 1240 Aufnahmen
3 Megapixel - 2048x1536 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 2440 Aufnahmen
3 Megapixel - 2048x1536 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 4600 Aufnahmen
2 Megapixel - 1600x1200 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 2040 Aufnahmen
2 Megapixel - 1600x1200 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 3880 Aufnahmen
2 Megapixel - 1600x1200 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 6920 Aufnahmen
1,3 Megapixel - 1280x960 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 3120 Aufnahmen
1,3 Megapixel - 1280x960 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 5640 Aufnahmen
1,3 Megapixel - 1280x960 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 10400 Aufnahmen
0,8 Megapixel - 1024x768 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 4600 Aufnahmen
0,8 Megapixel - 1024x768 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 8320 Aufnahmen
0,8 Megapixel - 1024x768 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 13840 Aufnahmen
0,3 Megapixel - 640x480 Pixel - 4:3 - JPEG - Fein - 10400 Aufnahmen
0,3 Megapixel - 640x480 Pixel - 4:3 - JPEG - Normal - 15600 Aufnahmen
0,3 Megapixel - 640x480 Pixel - 4:3 - JPEG - Basis - 24960 Aufnahmen

Videoauflösung 640x480 Pixel - 30 bps - 29 Min. 20 Sek.
Videoauflösung 640x480 Pixel - 15 bps - 57 Min. 20 Sek.
Videoauflösung 320x240 Pixel - 15 bps - 115Min. 20 Sek.

Nikon Coolpix digital camera review




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA