Samsung NX3000 Canon PowerShot G7 X Nikon Coolpix S9700 Panasonic Lumix TZ61 Canon PowerShot SX700 Sony CyberShot HX400
Samsung NX3000 Canon PowerShot G7 X Nikon Coolpix S9700 Panasonic Lumix TZ61 Canon PowerShot SX700 Sony CyberShot HX400
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Nikon Camera Control Pro Software
Nic Rossmüller : 1 Juni 2006 - 08:00 CET
Digital Camera Review Test Appareil Photo Numerique Prueba camara digital Digitale Camera Test Dijital Kamera Incelemeleri Digitalkamera Test Digitalkamera
NikonNikon Camera Control Pro Software : Nikon hat heute mit der Steuerungssoftware Camera Control Pro eine neue Softwareanwendung vorgestellt, die dem Anwender eine Fernsteuerung zahlreicher Funktionen von Spiegelreflexkameras vom Computer aus ermöglicht. Die neue Software löst die bisher in Nikons Capture 4 integrierte Camera Control aus dem Jahr 2003 ab und beinhaltet neue Funktionen, wie beispielsweise einen Viewer, der die Bedienung deutlich vereinfacht. Camera Control Pro ist kompatibel mit aktuellen Softwareprodukten von Nikon, einschließlich Capture NX (die im Sommer 2006 auf den Markt kommt). Sie bietet somit eine problemlose Einbindung in die Bildverarbeitungskette, von der Aufnahme und Übertragung bis zur Speicherung.
Nikon Camera Control Pro SoftwareNikon Camera Control Pro - Funktionen
Die Verbindung zur Kamera kann über ein USB-Kabel oder wahlweise kabellos mit einem optionalen Wireless-LAN-Adapter (verfügbar für D2-Serie und D200) hergestellt werden. So gelingen einzigartige Bilder auch in schwierigsten Aufnahmesituationen. Kameras können nun beispielsweise bei Sportveran staltungen mit Blick auf die Ziellinie aufgestellt oder von einem erhöhten Punkt aus auf das Spielfeld ausgerichtet werden und halten so einzigartige Momente im Bild fest. Bei der Arbeit im Studio können Ausleuchtung und Tonwertwiedergabe einer Aufnahme direkt am Monitor des Computers überprüft werden.

Nikon Camera Control Pro - Fotografische Möglichkeiten
Tier- und Naturfotografen werden begeistert sein von der Möglichkeit, eine Kamera z. B. in der Nähe eines Vogelnests aufstellen zu können und so vielleicht die Aufnahme ihres Lebens zu machen. Industriefotografen erhalten Gelegenheit, Kameras an schwer zugänglichen oder gefährlichen Orten einzusetzen, um wichtige Elemente eines Fertigungsprozesses zu dokumentieren. Die integrierte Intervallautomatik gestattet Strafverfolgungsbehörden eine kontinuierliche Überwachung. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Nikon Camera Control Pro - Viewer Funktion
Mit Hilfe der Viewer-Funktion der Software können Aufnahmen betrachtet werden. Im Viewer-Fenster sind folgende Funktionstasten verfügbar: Vorheriges Bild anzeigen, Nächstes Bild anzeigen, Fokusmessfeld einblenden, Gesamtes Bild anzeigen (An Bildschirmgröße anpassen), 100%, 50% und Löschen. Möglichkeit zum Speichern benutzerdefinierter Gradationskurven in der Kamera Aktuelle digitale Spiegelreflexkameras wie die Nikon D2xs erlauben das Abspeichern selbst erstellter Tonwertkurven. So lässt sich das Kameraverhalten an die Wünsche des Fotografen anpassen bzw. die Leistungscharakteristiken mehrerer, eingesetzter Kameras abgleichen.

Nikon Camera Control Pro - Bildschirm
Eine nachgebildete Kamera-LCD-Anzeige übernimmt am Computerbildschirm dieselbe Funktion wie die Sucheranzeige der Kamera. Die Funktion ist der Sucheranzeige aktueller Kameramodelle nachgebildet und gewährleistet eine reibungslose Funktion. Darüber hinaus ist eine menügestützte Steuerung der Kamera von jedem PC aus möglich. Das simulierte LCD-Anzeigefeld ermöglicht die volle Kontrolle über die Kameraeinstellungen, auch wenn das Menü für die Kameraeinstellungen ausgeblendet ist.

Nikon Camera Control Pro - Wireless LAN Adapter
Kompatibilität zu Nikons Image Authentication Software Bilddaten können übertragen und gespeichert werden, ohne dass dies die Authentifikationsfunktion beeinträchtigt. Verfügbar ab Sommer 2006. Neben der Fernsteuerung der Kamera über eine USB-Kabelverbindung unterstützt Camera Control Pro auch die kabellose Fernsteuerung mit den optional erhältlichen Wireless-LAN-Adaptern WT-2 und WT-3. Durch Anschluss an einen WT-2 bzw. WT-3 wird eine digitale Spiegelreflexkamera per Wireless-LAN konfigurier- und auslösbar. Die Nikon Software Camera Control Pro wird voraussichtlich ab Sommer 2006 im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 59,00 Euro.

   Nikon Image Authentication Software
   Nikon D2xs Vorschau in English
   Nikon Capture NX Bildbearbeitung Software
   Nächste   BenQ DC C630
   Vorhige  Nikon Image Authentication Software
   Neuigkeiten vom Hersteller:Nikon
   Neuigkeiten per Kategorie:Software
   Neuigkeiten Hersteller per Kategorie:Nikon Software
   Canon EOS 700D - €498.95
   Nikon D7100 - €949.99
   Nikon D5300 - €569.00
   Sony Alpha 6000 - €539.95
   Canon EOS 70D - €899.00
   Canon PowerShot G1 X Mark II - €639.00
   Samsung NX300 - €385.00
   Panasonic Lumix DMC LX7 - €339.00
   Nikon D3300 - €449.99
   Panasonic Lumix DMC GF6 - €449.00



LetsGoDigital digital camera magazine
Letzte Nikon Ankündigungen
Nikon 1 S2 Test Bilder
Nikon 1 S2 Test Videos
Nikon AF-S Nikkor 20mm Objektiv
Nikon SB-500 Blitzgerät
Nikon D750 Spiegelreflexkamera
Nikon D5300 Test
Nikon D5300 Test Fotos
Nikon D5300 Test Videos
Nikon D750
Nikon Coolpix S6900
Nikon auf der Photokina 2014
Nikon D4S gewinnt EISA Award
Nikon Capture NX-D
Nikon AF-S Nikkor 400mm f/2.8E Objektiv
Nikon D810
 
Letzte Kurznachrichten
HTC Desire 620
Rollei Sportsline 80
Nikon 1 S2 Kamera Test
Nikon 1 S2 Test Bilder
Nikon 1 S2 Test Videos
Fotografie Trends in 2015
Fujifilm Fotobuch brillant Video
Sony Alpha 7 II
Sony A7 II
Pentax Cashback Aktion
Panasonic Cashback Aktion
Panasonic Lumix Smart Camera
Galaxy Note Edge Premium-Edition
LG G3 das erste Android Lollipop Smartphone
Canon EF 100-400mm Objektiv
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA