Samsung NX3000 Canon PowerShot G7 X Nikon Coolpix S9700 Panasonic Lumix TZ61 Canon PowerShot SX700 Sony CyberShot HX400
Samsung NX3000 Canon PowerShot G7 X Nikon Coolpix S9700 Panasonic Lumix TZ61 Canon PowerShot SX700 Sony CyberShot HX400
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Motorola erwirbt Forschungs- und Entwicklungszentrum
Nic Rossmüller : 8 Mai 2006 - 13:34 CET
Digital Camera Review Test Appareil Photo Numerique Prueba camara digital Digitale Camera Test Dijital Kamera Incelemeleri Digitalkamera Test Digitalkamera
BenQMotorola erwirbt Forschungs- und Entwicklungszentrum : Motorola, Inc. und Ben Q Mobile gaben heute bekannt, dass die Firmen ein Abkommen unterzeichnet haben, durch das Motorola von BenQ Mobile ein modernes Forschungs- und Entwicklungszentrum, die dazugehörige Entwicklungs- und Test-Ausstattung sowie ein Team von Produktentwicklungsingenieuren in Aalborg/Dänemark übernimmt. Der Standort in Aalborg und das Team werden als Produktentwicklungszentrum in Motorolas Mobilfunkgeschäft integriert. Dadurch wird Motorolas Vorhaben unterstützt, Produkt- und fachwissen zu schaffen, das die eigenen und Partnertechnologien vereint. Details der Vereinbarung wurden nicht veröffentlicht. Der Abschluss der Transaktion ist für Anfang Juni geplant.
Motorola erwirbt Forschungs- und EntwicklungszentrumHochmoderne Messeinrichtung
Im dänischen „Silicon Valley“ gelegen, verfügt der Standort Aalborg über hochmoderne Messeinrichtungen wie zum Beispiel die Antennenkammern, akustische Kammern, Radiofrequenz kammern, Umweltlabore & Messgeräte für die mechanische Entwicklung. Das Firmengebäude gehört derzeit einem dänischen Pensionsfonds, von dem Siemens Real Estate die Anlage least und diese wiederum an BenQ Mobile weiter verleast. Motorola wird vermutlich direkt von Siemens leasen. Im Zuge der Vereinbarung wird Motorola etwa 250 Mitarbeiter, die meisten von ihnen Ingenieure, übernehmen.

Ron Garriques über Antennetechnologie
„Diese Vereinbarung bringt Motorola einen weiteren High-Tech-Standort mit einer ausgewiesenen Erfolgsgeschichte in der Produktentwicklung und mit hoch qualifiziertem Personal, was ein weiterer Hinweis für Motorolas anhaltendes Interesse an und Engagement in Europa ist“, sagte Ron Garriques, Vorstandsvorsitzender von Motorola Mobile Devices. „Dieser Erwerb wird Motorolas Leistungsfähigkeit in der Mobiltelefonentwicklung, der Entwicklung von Softwareanwendungen und Antennentechnologie verstärken“, sagte Garriques.

Motorola Entwicklungen im Dänischen Aalborg
„Das Team in Aalborg wird Motorolas Entwicklung von innovativen neuen Mobiltelefonen unterstützen und unsere Leistungsfähigkeit in der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen verstärken, die die Technologien von Motorola und strategischen Partnern vereinen. Durch unsere Kooperationen, unter anderem mit Kodak, Google und Yahoo!, schaffen wir eine neue Generation von must have -Geräten, die den Nutzern neue Erfahrungen wie z.B. nahtloses social networking , Sofortzugriff auf das Internet und drahtloses Teilen von Multimedia inhalten ermöglichen.“

BenQ Restrukturierungsstrategie
Durch den Verkauf des Forschungs- und Entwicklungsstandortes an Motorola setzt BenQ Mobile seine Restrukturierungsstrategie fort. Bereits im März kündigte BenQ Mobile die Zentralisierung seiner deutschen F&E-Standorte in München und Kamp-Lintfort (Nordrhein-Westfalen) an, im Zuge dessen die Mitarbeiter am Standort Ulm bis Ende Mai nach München übernommen werden. „Eines unserer Ziele ist es, das operative Geschäft zu verschlanken und unsere fragmentierte Produktentwicklung durch die Konzentration auf wenige Standorte zu vereinfachen.

BenQ Schneller entwickel durch Zentralisierung Deutschen Standorte
Durch die verringerte Komplexität im Bereich Forschung und Entwicklung werden wir neue Geräte schneller entwickeln und sie auch früher auf den umkämpften Mobiltelefonmarkt bringen“, sagte Clemens Joos , CEO von BenQ Mobile. Neben München und Kamp-Lintfort in Deutschland und Wroclav in Polen werden BenQ-Siemens-Handys auch an asiatischen Standorten in China und Taiwan sowie in Brasilien entwickelt. „Der Verkauf unseres F&E-Standortes in Aalborg/Dänemark an Motorola ist eine ideale und nachhaltige Lösung für die Mitarbeiter und ein weiterer wichtiger Schritt bis Ende des Jahres wieder schwarze Zahlen zu schreiben“, betonte Joos. Dieses Geschäft beinhaltet keinerlei Geschäfts-, Produkt- oder sonstige Aktivposten von BenQ Mobile, weder Rechte an geistigem Eigentum noch Herstellungs- oder Zuliefererbeziehungen oder Verkaufs- oder verwaltungsfunktionen.

Über Motorola
Motorola ist weltweit bekannt für Innovation und Marktführerschaft im Mobilfunkgeschäft und in der Breitbandkommunikation. Von einer Vision nahtloser Mobilität inspiriert ist das oberste Ziel von Motorola, Menschen einfach und nahtlos mit den Menschen, Informationen und der Unterhaltung zu verbinden, die sie wollen und brauchen. Hierfür werden must have -Produkte, must do -Erlebnisse und leistungsstarke Netzwerke entworfen und angeboten zusammen mit umfangreichen ergänzenden Dienstleistungen. Als ein Fortune 100-Unternehmen mit globaler Präsenz und Aufstellung verzeichnete Motorola 36,8 Mrd. US-Dollar Umsatz im Jahr 2005.

Über BenQ Mobile
BenQ Mobile ist einer der weltgrößten Anbieter für Mobilfunkgeräte mit hohem Lifestyle-Anspruch. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München (Deutschland) ist einer von drei Geschäftsbereichen der BenQ Corporation und Lizenznehmer der Siemens AG. Mit über 7.000 Mitarbeitern weltweit, modernen F&E- und Fertigungsstandorten in Aalborg (Dänemark), Beijing, Suzhou (China), Kamp-Lintfort, München und Ulm (Deutschland), Manaus (Brasilien) Mexicali (Mexiko), Taipei (Taiwan) und Wroclaw (Polen) sowie einem starken Vertriebs-, Marketing- und Service-Netzwerk, ist BenQ Mobile weltweit vertreten. BenQ Mobile vereint unterschiedlichste Kompetenzen und Ressourcen um ebenso elegante wie innovative Mobilfunkprodukte zu entwickeln.

   BenQ Siemens EF91
   BenQ Siemens P51
   BenQ Siemens C81
   Nächste   Pentax ist DL SLR
   Vorhige  Ricoh vier neue High End Produktionssysteme
   Neuigkeiten vom Hersteller:BenQ
   Neuigkeiten per Kategorie:Informationsquelle
   Neuigkeiten Hersteller per Kategorie:BenQ Informationsquelle
   Canon EOS 700D - €429.99
   Nikon D7100 - €859.00
   Nikon D5300 - €455.99
   Sony Alpha 6000 - €549.00
   Canon EOS 70D - €898.00
   Samsung NX300 - €385.00
   Canon PowerShot G1 X Mark II - €559.99
   Panasonic Lumix DMC LX7 - €329.00
   Nikon D3300 - €395.00
   Panasonic Lumix DMC GF6 - €399.00



LetsGoDigital digital camera magazine
Letzte BenQ Ankündigungen
BenQ LM100
BenQ Digitalkameras
BenQ Business Projektor
BenQ GH700
BenQ MX764
BenQ E1465
BenQ MX660P Projektor
BenQ C1430
BenQ LED-TVs
BenQ HD Projektor
BenQ Digitalkameras
BenQ LED Projector GP1
BenQ MP512 DLP Projektor
BenQ DC-T850
BenQ DC X800 Digitalkamera
 
Letzte Kurznachrichten
Apple Mac mini
Apple iMac mit Retina 5K Display
Apple OS X Yosemite Upgrade
Sony Xperia Z3
Sony Xperia Z3 Compact
Sony Xperia Z3 Tablet Compact
Sony Xperia E3
Apple Watch
Apple iPad Air 2
Samsung Gear S
Samsung Gear VR
Sony SmartShot Kameras
Olympus PEN E-PL7
Nokia Lumia 830
Nokia Lumia 735
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA