Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com






Canon PowerShot A640 Test
Digitalkamera Test
Canon PowerShot A640 Einleitung
Canon PowerShot A640 Kamera
Canon PowerShot A640 Bedienung
Canon PowerShot A640 Anpassungen
Canon PowerShot A640 Speicher und Akkus
Canon PowerShot A640 Fazit

Canon PowerShot A640 Fazit

Canon Digitalkamera-Sortiment
Der Erfolg, den Canon mit seinem Digitalkamera-Sortiment hat, dürfte meiner Ansicht nach unvermindert anhalten, dank der Qualitäten, die die Canon PowerShot A640 aufzuweisen hat. Die Kamera hat mir in der Praxis rundherum gut gefallen. Das praktische Format mit gutem Griff, aber wichtiger noch, die Einstellmöglichkeiten der Kamera, verleihen mir als Benutzer viel Freiheit, um zu einer gelungenen Aufnahme zu kommen. Die Kamera trägt daher zweifelsohne zum andauernden Erfolg von Canon als Kamerahersteller bei. Die Canon A640 ist ein typische Kamera der PowerShot A-Serie und sie fungiert als aktuelles Topmodel in diesem Kamerasegment.

10-Megapixel-Digitalkamera
Die zehn Megapixel Auflösung sind im Vergleich zum Vorgängermodell nicht wirklich ein Pluspunkt. Insgesamt führt es zu etwas mehr Vergrößerungsmöglichkeiten, aber das ist kaum nennenswert. Die 10 Megapixel sind eher eine „logische“ Weiterentwicklung im Hinblick auf das Wettrennen um die Megapixel. Ob man daran teilnehmen möchte, ist natürlich eine persönliche Entscheidung. Das Ergebnis ist jedenfalls bei weitem ausreichend, um sein Zimmer mit Postern voll zu hängen oder ein Bild eigenhändig zu einem digitalen Kunstwert zu verarbeiten. Was ich damit sagen will, ist, dass der Unterschied gar nicht so gewaltig ist. Die Qualität der Pixel und die Art und Weise, wie die interne Bildverarbeitung das Endergebnis zu Stande bringt, ist viel wichtiger. Und das gelingt Canon mit der A640 durchaus. Das optische Zoomobjektiv weist eine hervorragende Qualität auf und kann sich mit der hohen Auflösung mithalten.

Canon PowerShot A640 - Weißabgleich
Dennoch gibt es ein paar Dinge, die verbesserungsfähig sind. Beispielsweise der Rauschanteil bei ISO-Einstellungen von 400 und höher. Obwohl die Ergebnisse für eine 10-Megapixelkamera gut sind, sind die Aufnahmen nicht ganz „sauber“. Die Konkurrenz (sprich Fujifilm) hat gezeigt, dass sie mit dem Super CCD Sensor hervorragende Leistungen erzielen können, indem sie das Rauschen bei hohen ISO-Werten vermindern. Nicht nur Canon kann davon lernen, die Mehrzahl der Kamerahersteller wird noch einiges an Geld in die Entwicklung stecken müssen. Darüber hinaus finde ich die Art, wie Canon den Weißabgleich bei Aufnahmen mit Kunstlicht anwendet, etwas untertrieben. Zugegeben, man behält mehr oder weniger dieselbe Stimmung wie bei der Aufnahme, aber es könnte ruhig etwas mehr herausgefiltert werden.

Canon PowerShot A640 - Interner Blitz
Außerdem gibt es noch ein paar Merkmale, die manchmal Mängel am Konzept offenbaren, wie die etwas lange Aufladezeit des internen Blitzes (zirka 5 Sekunden), bevor die nächste Aufnahme gemacht werden kann, die Ursache kann auch einfach Kostenersparnis gewesen sein. Dann wäre noch die etwas niedrige Auflösung des übrigens sehr praktischen ausklappbaren Monitors zu nennen. Mit einer etwas höheren Auflösung wäre bei direktem Sonnenlicht die Wiedergabe klarer ausgefallen. Einen kleinen Minuspunkt bildet die Präzision des optischen Zooms. Die Vergrößerung von 35-140 mm geht in 7 Stufen vor sich, was die Erstellung einer präzisen Komposition manchmal erschwert.

Umfassende manuelle und automatische Einstellmöglichkeiten
Immer wieder überraschend sind die umfassenden manuellen und automatischen Einstellmöglichkeiten, die eine Kamera aus der PowerShot A-Serie bietet. Der große Zoombereich von 4-fach, die Möglichkeit zum Erweitern der Brennweite über einen optionalen Konverter, der energiesparende Charakter und die Geschwindigkeit, mit der große Dateien verarbeitet werden. Darüber hinaus weist die Canon A640 eine großartige Farbwiedergabe mit einer guten Scharfzeichnung auf. Die Minuspunkte werden klar von den Pluspunkten wettgemacht. Das Vorgängermodell hatte bereits einen hervorragenden Ruf und die Canon PowerShot A640 setzt diese Erfolgsstory fort.

Canon A640 Testergebnis
Man könnte noch über das Fehlen bestimmter Schnelltasten, beispielsweise für ISO, diskutieren, aber damit käme das Konzept wohl zu sehr in die Nähe der großen Schwester, der Canon PowerShot G7. Es sollte ein spürbarer Unterschied bestehen bleiben und meiner Ansicht nach zieht Canon hier deshalb zu Recht eine Grenze. Die Canon PowerShot A640 ist eine vorzüglich digitale Kompaktkamera, mit der man als Anfänger gut arbeiten kann, die aber gleichzeitig einen Einstieg bietet, sich weiter zu entwickeln und vielleicht einmal auf eine digitale Reflexkamera umzusteigen. Eine hervorragende Kamera!
Canon PowerShot A640 review

Empfohlene verwandte Nachrichten

Canon PowerShot A640 Test

Canon PowerShot A640 Dateiblatt

Canon PowerShot A640

Canon PowerShot A640 price compare

Canon PowerShot A640 | Photokina 2006

Canon Digitalkameras



Canon PowerShot A640Flash Speicher

Canon PowerShot A640 Flash Speicher

Canon PowerShot A640 - Secure Digital-Karte
Die Canon A640 Kamera ist mit einem Steckplatz für eine Secure Digital-Karte ausgestattet. Dieses Format darf man als Standardspeicherkarte für digitale Kompaktkameras bezeichnen, und sogar die aktuellsten digitalen SLR-Kameras von unter anderen Nikon und Pentax unterstützen die Karte. Neu ist die Unterstützung der Secure Digital High Capacity (SDHC)-Karte. Diese neue Plattform macht den Weg frei für SD-Speicherkarten mit einer Kapazität von 4 GB und mehr. Wer die Canon PowerShot A640 mit einer 4 GB SDHC-Karte kombiniert, hat genügend Platz, um zirka 460 Aufnahmen in der höchsten Qualität zu speichern. Das Secure Digital-Format verfügt über eine maximale Kapazität von 2 GB, SDHC hat die Möglichkeit, bis auf 32 GB weiter zu wachsen!

Speicherkartentest - Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
Auflösung 3648 x 2736 - Superfein - JPEG - 464 Aufnahmen - 4100KB
Auflösung 3648 x 2736 - Normal - JPEG - 776 Aufnahmen - 2460KB
Auflösung 3648 x 2736 - Standard - JPEG - 1608 Aufnahmen - 1170KB
Auflösung 3648 x 2048 - Superfein - JPEG - 628 Aufnahmen - 3040KB
Auflösung 3648 x 2048 - Normal - JPEG - 1028 Aufnahmen - 1847KB
Auflösung 3648 x 2048 - Standard - JPEG - 2156 Aufnahmen - 874KB
Auflösung 2816 x 2112 - Superfein - JPEG - 704 Aufnahmen - 2720KB
Auflösung 2816 x 2112 - Normal - JPEG - 1168 Aufnahmen - 1620KB
Auflösung 2816 x 2112 - Standard - JPEG - 2412 Aufnahmen - 780KB
Auflösung 2272 x 1704 - Superfein - JPEG - 948 Aufnahmen - 2002KB
Auflösung 2272 x 1704 - Normal - JPEG - 1700 Aufnahmen - 1116KB
Auflösung 2272 x 1704 - Standard - JPEG - 3356 Aufnahmen - 556KB
Auflösung 1600 x 1200 - Superfein - JPEG - 1881 Aufnahmen - 1002KB
Auflösung 1600 x 1200 - Normal - JPEG - 3356 Aufnahmen - 558KB
Auflösung 1600 x 1200 - Standard - JPEG - 6360 Aufnahmen - 278KB
Auflösung 640 x 480 - Superfein - JPEG - 7108 Aufnahmen - 249KB
Auflösung 640 x 480 - Normal - JPEG - 10988 Aufnahmen - 150KB
Auflösung 640 x 480 - Standard - JPEG - 17268 Aufnahmen - 84KB

Canon PowerShot A640 Videofilme
Videoauflösung 1024 x 768 - 15 bps - 15 Min. 48 Sek.
Videoauflösung 640 x 480 - 30 bps - 15 Min. 48 Sek.
Videoauflösung 640 x 480 - 15 bps - 30 Min. 48 Sek.
Videoauflösung 320 x 240 - 30 bps - 41 Min. 46 Sek.
Videoauflösung 320 x 240 - 15 bps - 72 Min. 52 Sek.
Videoauflösung 160 x 120 - 15 bps - 201 Min. 21 Sek.




   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA