Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus mju 700 | Digital Camera Review | Bedienung
Die Olympus Mju 700 ist aus dem Mju-Konzept hervorgegangen: eine digitale Version der erfolgreichsten analogen Kompaktkamera der Welt. Einfach in der Bedienung, aber mit einem Auge für Design, das sind die Kernbegriffe, die auf eine Digitalkamera der Mju-Familie zutreffen. Die Olympus 700 ist dementsprechend eindeutig für den Benutzer gedacht, der einerseits auf der Suche nach Bequemlichkeit und Benutzerfreundlichkeit und andrerseits nicht unempfänglich für Design ist. Die Kamera ist vollautomatisch und lässt sich über eine Bandbreite vorprogrammierter Szenen bedienen. Die Software in der Kamera hat einen sehr großen Anteil an der Annehmlichkeit und heutzutage ist das ein wichtiger Bestandteil, um sich als Hersteller (zeitweise) von der Masse abzuheben.
Olympus mju 700 | Digital Camera Olympus mju 700 | Digital Camera
Olympus Mju 700 - Startzeit
Die Geschwindigkeit, mit der die Olympus Mju 700 startet, das heißt, die Kamera sich einschaltet und die optische Zoomlinse positioniert wird, ist mit zirka zwei Sekunden durchschnittlich zu nennen. An sich scheint diese Startzeit schnell, aber wenn man sich die Konkurrenz ansieht, sieht man, dass eine Startzeit von einer Sekunde auch möglich ist. Das Fokussieren eines Motivs bei normalem Tageslicht geht angenehm flott, mit nur hier und da Abweichungen, wenn der AF-Punkt knapp neben das Motiv trifft. Bei etwas dämmerigen Lichtsituationen habe ich leichte Probleme beim Fokussieren, unregelmäßige Fokusleistungen kommen vor und das hätte meiner Ansicht nach verhindert werden können, wenn man die Olympus Mju 700 mit einem AF-Hilfslicht ausgestattet hätte. Die Auslöseverzögerung der Kamera ist prima: es gibt kaum eine nennenswerte Verzögerung. Allerdings finde ich, dass der Auslöseknopf etwas klein umgesetzt wurde, aber das ist auch eine Frage der Gewöhnung.

Olympus Mju 700 - 2,5 Zoll LCD-Display
Due Olympus Mju 700 ist mit einem großformatigen 2,5 Zoll LCD-Display ausgestattet und hat sich gleichzeitig vom optischen Sucher verabschiedet. Letzterer war ohnehin knapp bemessen und brachte eher Ärger als Freude ein. Natürlich schränkt grelles Sonnenlicht die Nutzung des Monitors leicht ein, aber mit etwas Mühe kann man den Monitor auch in solchen Situationen weiterbenutzen. Der Monitor bringt auffallend gute Leistungen in dunklen Situationen, das steht im Zusammenhang mit der von Olympus beanspruchten erhöhten Helligkeit des Monitors. Was ein bisschen enttäuscht ist die begrenzte Auflösung von 115.000 Pixeln, dadurch scheint die Scharfzeichnung nur durchschnittlich zu sein. Die Größe des Displays ist auch zum alleinigen oder gemeinsamen Betrachten der Bilder erfreulich.

Olympus Mju 700 Kamera - Begleiterfunktion
Das Einstellrad auf der Rückseite der Kamera verfügt über eine Funktion namens Begleiter. Wenn man diese Funktion aktiviert, erscheint auf dem Monitor eine weiterentwickelte Hilfefunktion. Diese Funktion steht einem mit allerlei praktischen Tipps und Erklärungen zur Seite, in denen angegeben wird, welche Änderung wichtig ist, um anhand des ausgewählten Motivs die optimale Belichtung zu erreichen. Des Weiteren bietet die SCN-Funktion auf dem Einstellrad Zugang zu einer Reihe vorprogrammierter Szenen. Die Szenen sind selbsterklärend, wählt man eine der Szenen aus, die dem zu fotografierenden Motiv oder der Aufnahmesituation entspricht, stellt sich die Olympus Mju 700 selbst optimal ein, um das beste Ergebnis zu erzielen.
Olympus Mju 700 - Bildstabilisierung
Der Begriff Bildstabilisierung hat in Bezug auf digitale Kompaktkameras endgültig Fuß gefasst. Trotzdem sind noch deutliche Unterschiede zwischen den diversen Systemen zu merken. So habe ich eindeutig eine Vorliebe für die optische Bildstabilisierung, gegenüber der digitalen Version. Letztere, wie man sie auch bei der Olympus Mju 700 antrifft, verwendet ein einfaches System, die Erhöhung der Empfindlichkeit und die Anpassung der Verschlusszeit, mit dieser Kombination soll Unschärfe verhindert werden. An sich stimmt diese Theorie mit der Praxis überein, jedoch muss man auch die negativen Effekte der Erhöhung der Empfindlichkeit in Kauf nehmen.

Olympus Mju 700 - Auto oder Programm
Die Multicontrol-Taste auf der Rückseite der Olympus 700 Kamera funktioniert so, wie wir es gewohnt sind: auf jeder Taste befindet sich eine Funktion, wie Belichtungskompensation, Selbstauslöser, Makro oder Blitzeinstellungen. Die Funktionen sind direkt zugänglich und praktisch zu bedienen. Die mittlere Taste bietet direkten Zugang zu einer Anzahl wichtiger Einstellungen. Diese Einstellungen werden auf dem Monitor wiedergegeben. So kann der Benutzer auswählen, ob die Kamera im Auto- oder im Programmmodus aktiviert werden soll. Im Programmmodus kann man noch eine Reihe Einstellungen, wie Weißabgleich und ISO, ändern. Darüber hinaus erlauben die übrigen Einstellungen Zugang zu Weißabgleich, ISO, Serien- oder Einzelbilder und Lichtmessung.

Olympus Mju 700 Digitalkamera - Menü
Das Menü der Olympus Mju 700 ist gut zugänglich und benutzerfreundlich konzipiert. Das Menü ist selbsterklärend und man braucht dementsprechend nicht so schnell die Gebrauchsanweisung zu Rate zu ziehen, um die Funktionsweise der Kamera zu ergründen. Insbesondere ist die integrierte Hilfefunktion praktisch. Es ist schade, dass standardmäßig kein umfassendes Sprachenpaket angeboten wird, aus dem der neue Benutzer leicht seine Sprache selektieren könnte. Wer seine eigene Sprache nicht im Menü wiederfindet, muss über das standardmäßig mitgelieferte Softwareprogramm Olympus Master die möglicherweise angebotene Sprache aus dem Internet herunterladen. Die Sprache wird mithilfe der Software automatisch in der Kamera verarbeitet. Ein Umweg, aber die Auswahlmöglichkeit besteht immerhin.
Olympus mju 700 Olympus mju 700
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA