LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus mju 700 | Digital Camera Review | Kamera
Olympus hat die erste digitale Version der Mju im Jahr 2003 eingeführt. Die damalige Olympus Mju Digital 300, ein Modell mit 3 Megapixeln, hat den Grundstein für die aktuelle Olympus Mju 700 Digitalkamera gelegt. Olympus hat die Mju-Kameraserie kontinuierlichl weiterentwickelt und es ist auffallend, wie drastisch sich das Design im Vergleich zum ersten Modell verändert hat. Ob Olympus mit der aktuellen Serie Mju-Kameras, zu der die Olympus 700 gehört, beim endgültigen Konzept angelangt ist, wird sich noch zeigen müssen. Fest steht, dass die Designabteilung von Olympus, abgesehen von innovativen Softwareanwendungen in der Kamera, die erforderliche Feilarbeit vorgenommen hat. Wahrscheinlich ist Olympus auf der Suche nach dem IXUS-Faktor, den man bei der Einführung der digitalen Version der Mju schon zu haben vermeinte.
Olympus mju 700 | Digital Camera Olympus mju 700 | Digital Camera
Olympus Mju 700 - Wetterbeständiges Metallgehäuse
Die Olympus Mju 700 verfügt über ein ultrakompaktes, wetterbeständiges Metallgehäuse und erhält dadurch eine stilvolle und einzigartige Ausstrahlung. Das Gehäuse hat eine aparte, abgeschrägte Formgebung und ist als Ganzes nicht gleich bleibend flach. Der flachste Teil befindet sich dort, wo der optische Zoom angebracht ist. Die Seite, auf der die Kamera in der Hand gehalten wird, ist am dicksten. Das ist gleichsam der Griff der Olympus Mju 700. Die Maße von 94,8 x 55,9 x 20,4 mm und das Gewicht von zirka 140 Gramm sind komfortabel genug, um die Kamera immer mit sich zu führen. Das Design ist stilvoll und wer sich für die orangefarbene oder blaue Ausführung begeistern kann, der verfügt mit der Olympus Mju 700 eine einzigartige Erscheinung.

Olympus Mju 700 - 3x optische Zoomlinse
Die Vorderseite der Olympus Mju 700 ist ziemlich nüchtern ausgeführt und weist rechts von der Mitte die 3x optische Zoomlinse auf. Die Linse ist schön in die schräg verlaufende, oder wenn man so will, abfallende Vorderseite eingearbeitet. Mit einer Lichtstärke von f/3.4 - f/5.7 ist die Olympus 700 mit einer Linse durchschnittlicher Lichtstärke ausgestattet. Schräg rechts von der Zoomlinse wurde ein kleines Mikrofon angebracht. Links von der Mitte, ganz oben, ist der kleine interne Blitz integriert worden, fast direkt daneben befindet sich eine LED, die als Leuchte für den Selbstauslöser dient. Die Olympus Mju 700 ist auffälligerweise nicht mit einem sogenannten Autofokus-Hilfslicht ausgestattet. Eine Tatsache, die man bei einer solchen Kamera nicht mehr erwarten sollte.

Olympus Mju 700 - Batterie- & Speicherfach
Wenn man die Olympus 700 Digitalkamera von oben betrachtet, hat man alles mit einem kurzen Blick gesehen. Auf der kleinen Aussparung, auf der noch Platz für zwei Tasten war, sind der Auslöseknopf und der An-/Aus-Schalter platziert worden. Dieser Schalter lässt sich gut bedienen, den Auslöseknopf finde ich etwas knapp bemessen. Die Unterseite der Kamera weist in der Mitte einen universellen Stativanschluss aus Plastik auf. Direkt daneben befindet sich der Deckel für das Fach, in dem der Lithium-Ionen Akku und die Speicherkarte eingesteckt werden. Der Akku wird von einer Sicherheitsverriegelung auf seinem Platz fixiert und kann dadurch nicht plötzlich aus dem Fach herausfallen, wenn man es öffnet. Durch die Platzknappheit ist es, wenn die Olympus Mju 700 auf einem Stativ befestigt ist, nicht möglich, den Deckel des Fachs zu öffnen, um beispielsweise die Speicherkarte zu wechseln. Die Frage ist natürlich, wie oft es vorkommen wird, dass eine derart kompakte Digitalkamera auf ein Stativ gesetzt wird. Das Fach für Speicher und Akku ist übrigens mit einer Gummiklappe zusätzlich abgedichtet, um auch diese Komponente, genau wie den Rest des Gehäuses, spritzwasserdicht zu machen.
Olympus Mju 700 - 2,5 Zoll LCD-Display
Wenn man die Kamera von der Rückseite betrachtet, sieht man das Kontrollzentrum der Olympus Mju 700. Verglichen mit dem restlichen Gehäuse, vermeint man plötzlich eine große Zahl Tasten zu sehen. Wenn man die Tasten zählt, stellt sich jedoch heraus, dass es gar nicht so viele sind, abgesehen von der Zoomtaste, dem Multicontroller und dem Einstellrad, nur vier. Das Einstellrad findet man im Allgemeinen fast immer auf der Oberseite der Kamera. Abgesehen von den Tasten ist natürlich auch das Display, mit einem Format von 2,5 Zoll, ein unverzichtbarer Bestandteil. Obwohl das Format willkommen ist, finde ich, dass die Auflösung etwas unter den Möglichkeiten bleibt. Mit 125.000 Pixeln hat die Kamera weniger zu bieten als die Konkurrenz. Ein optischer Sucher befindet sich nicht mehr auf der Kamera. Persönlich halte ich das für keinen Verlust, in der Praxis ist der Sucher sowieso schon sehr knapp bemessen und das Heranführen der Kamera ans Auge ist in kürzester Zeit zu einer "altmodischen" Handlung geworden. Mit beiden Armen halb ausgestreckt auf den Monitor schauend, das ist die neue Verfahrensweise. Auf dem Einstellrad sind die Hauptprogramme, der Wiedergabe- und der Aufnahmemodus untergebracht. Der Multicontroller funktioniert nach dem bekannten Muster: in jeder Himmelsrichtung eine Funktion und darum herum die vier Tasten zum Aktivieren des Menüs, zum direkten Drucken und die übrigen Funktionen.

Olympus Mju 700 Digitalkamera - Einzigartiges Design
Die Olympus Mju 700 hat eine freundliche Ausstrahlung, der Benutzer wird nicht so schnell von übertrieben vielen Tasten abgeschreckt. Der 2,5 Zoll Monitor hat das richtige Format, um den optischen Sucher zu ersetzen. Außerdem liegt die Kamera gut in der Hand. Das geringe Gewicht und die Maße der Olympus Mju 700 sind eine gute Kombination, wenn man die Kamera als ultrakompakt bezeichnen möchte. Die Olympus Mju 700 weist ein einzigartiges Design auf, auf das die erforderliche Aufmerksamkeit verwendet wurde.
Olympus mju 700 Olympus mju 700
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA