Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Nikon Coolpix S6 | Digitalkamera Test | Einleitung
Nikon Coolpix S6 Test : Kurz vor der Eröffnung der PMA 2006 hat Nikon sein neues Sortiment Coolpix Digitalkameras eingeführt, zu dem auch die Nikon Coolpix S6 zählt. Die Nikon S6 ist das Topmodell der Coolpix S-Serie Digitalkameras, einer Serie, die mit dem Coolpix S1 Modell begonnen wurde. Diese verfügte damals schon über ein stilvolles Design und war mit einer Auflösung von 5 Megapixeln und einem 3x optischen Zoom ausgestattet. Zunächst scheint es deshalb so, als habe sich zwischen der Einführung der S1 und der Nikon Coolpix S6 Digitalkamera nicht viel verändert; der Schein trügt jedoch.

Nikon Coolpix S6 Kamera - 6 Megapixel
Unter dem formschönen schwarzen Gehäuse liegen diverse innovative Funktionen verborgen, die es ermöglichen, die sechs Megapixel auf das höchste Niveau zu heben. Das Ergebnis kann der Benutzer auf einem brillanten LCD-Monitor von sage und schreibe 3 Zoll begutachten. Trotz dieses großformatigen Monitors ist noch genug Platz vorhanden, um eine Reihe Bedienungstasten unterzubringen. Die Nikon S6 ist kompakt und länglich im Format und wiegt ungefähr 160 Gramm (inklusive Speicherkarte und Akku).

Nikon S6 Digitalkamera - Wi-Fi Modul
Bemerkenswert ist das integrierte Wi-Fi Modul, mit dem die IEEE 802.11b/g LAN Unterstützung realisiert wird. Nikon hat jahrelang Erfahrung auf dem Markt für professionelle Spiegelreflexkameras gesammelt und setzt diese umfassende Erfahrung langsam aber sicher in den Verbrauchermodellen um. Mit der Wi-Fi Funktionalität wird es möglich, gemachte Fotos direkt nach der Aufnahme kabellos auf einen Computer zu übertragen. Abgesehen davon ist es durch die Integration dieser Funktion möglich geworden ohne Kabel mittels eines optionalen, kabellosen PD-10 Druckeradapters zu drucken.

Nikon Coolpix S6 - Innovative Bildbearbeitungsfunktionen
Abgesehen von den sechs Megapixeln Auflösung und dem 3x internen optischen ED Nikkor Zoom, bietet die Kamera viel Funktionalität. Die Investitionen und Untersuchungen, die Nikon auf der Suche nach intelligenter Software vorgenommen hat, haben verschiedene innovative Bildbearbeitungsfunktionen möglich gemacht. So gibt es die D-Lighting Funktion, die unterbelichtete Aufnahmen oder Fotos mit zuviel Gegenlicht verbessern kann, indem sie eine Kopie macht, der nötigenfalls Licht und Detail hinzugefügt werden, während korrekt belichtete Teile unverändert bleiben. Darüber hinaus sorgt Gesichtspriorität-AF dafür, dass Gesichter von Personen auf die sich die Nikon Coolpix S6 fokussiert, untersucht werden, unabhängig davon, wo die Gesichter sich im Bild befinden. Und um es zu komplettieren sorgt die Rote-Augen-Korrektur dafür, dass rote Augen definitiv der Vergangenheit angehören, indem diese nach der Aufnahme automatisch korrigiert werden.

Nikon S6 - Coolstation MV-15 Kameradock
Die Nikon Coolpix S6 wird standardmäßig mit der Coolstation MV-15 geliefert. Dieses praktische Dock lädt die Batterie automatisch auf, während sie sich noch in der Kamera befindet, wenn man die Kamera einfach auf das Dock platziert. Darüber hinaus kann das Dock an einen Fernseher angeschlossen werden, um die unbewegten Fotos mit 6 Megapixeln oder die VGA Videoclips auf dem Großformatbildschirm wiederzugeben.

Nikon Coolpix S6 Digitalkamera Test
Die Nikon S6 ist eine stilvolle Digitalkamera mit innovativen Bildbearbeitungslösungen und einer neuen Art kabelloser Kommunikation. Die praktischen Erfahrungen haben uns dazu in die Lage versetzt, uns ein Urteil über die Kamera zu bilden. Die Ergebnisse sind im nun folgenden Nikon Coolpix S6 Digitalkamera Test nachzulesen.
 
Nikon Coolpix S6 | Digital Camera

  Nikon Coolpix S6
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA