LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Casio EXILIM EX-Z1000 | Digital Camera Review | Bedienung
Casio hat mit der Lancierung der ersten Exilim Digitalkamera 2002 das Startsignal gegeben zu einer Serie Exilim Kameras, bei der die Betonung auf Benutzerfreundlichkeit, Kompaktheit und Innovation gelegt wird. Casio dürfte sich vorläufig nicht auf den Markt für digitale SLR oder hybride Digitalkameras wagen. Es sei denn, es bestünde die Möglichkeit zur Kooperation mit einer anderen Firma, mit der dieser Markt erschlossen werden kann. Aber bis auf weiteres wird die Exilim Kamera der Hauptakteur im Sortiment Digitalkameras von Casio bleiben.
Casio EXILIM EX-Z1000 | Digital Camera Casio EXILIM EX-Z1000 | Digital Camera
Casio Exilim EX Z1000 - Sehr schnelle Startzeit
Auffallend ist die Geschwindigkeit, mit der die Casio Exilim EX Z1000 startet; nur etwa eine Sekunde braucht die Kamera, bis sie die erste Aufnahme machen kann. Wohlgemerkt, innerhalb dieser Zeit wurde der Blitz aufgeladen, die optische Zoomlinse positioniert und der Monitor eingeschaltet. Die Casio EX Z1000 büßt dennoch nichts an Geschwindigkeit ein. Der Auslöseknopf fühlt sich gut an und verfügt über einen angenehmen und deutlichen Druckpunkt. Bei einer Auslöseverzögerung von nur 0,002 Sekunden ist deutlich, dass das Wort Verzögerung gestrichen werden kann. Die Casio EX Z1000 ist mit separaten Tasten für Aufnahme und Wiedergabe ausgestattet, die über das Menü auch eine zusätzliche Funktion erhalten können, um die Kamera direkt im Aufnahme- oder Wiedergabemodus aktivieren. Zusammen verleihen diese scheinbar kleinen Details der Casio Exilim Z1000 bei der Arbeit eine erfreuliche Geschwindigkeit.

Casio EX-Z1000 - LCD-Display im Breitformat
Die Integration des LCD-Displays im Breitformat (14:9) ist eine hervorragende Lösung, wenn man während des Fotografierens mehr Informationen haben möchte. Das Display ist sehr hell (1200 cd/m²) und verfügt über eine scharfe Wiedergabe. Dass die Casio Exilim EX Z1000 schnell ist, haben wir schon während des Fotografierens gemerkt. Und auch bei der Wiedergabe zeigt Casio, was durch die Integration des speziellen Exilim Prozessors möglich ist. Das Blättern durch die gespeicherten Aufnahmen kann mit einer Intervallgeschwindigkeit von 0,1 Sekunden erfolgen. Praktisch ist auch die Möglichkeit, 12 kleine Thumbnails gleichzeitig anzuzeigen. Die Casio Exilim Z1000 ist mit der neuesten Generation Exilim Prozessoren ausgestattet. Der integrierte Prozessor ist 35% kleiner als sein Vorgänger und nimmt deshalb weniger Platz ein.

Casio Exilim EX-Z1000 - Aufnahme- & Wiedergabemenü
Das Aufnahmemenü der Kamera besteht aus drei Ordnern, das Wiedergabemenü aus 2 Ordnern. Mit der Multicontrol-Taste kann man schnell durch die übersichtliche Struktur navigieren und eine Einstellung nach eigenen Wünschen ändern. Das Breitbilddisplay erlaubt es, die wichtigsten Einstellungen auf der linken Seite des Displays wieder-zugeben.
Wenn man die Multicontrol-Taste nach unten oder nach oben drückt, wird die oberste oder unterste Einstellung direkt zugänglich und es erscheint ein horizontaler Balken mit Einstellungsmöglichkeiten für die selektierte Funktion. Das funktioniert in der Praxis sehr gut und dürfte vom fortgeschrittenen Fotografen sehr geschätzt werden. Wer auf diese Informationen keinen Wert legt, kann die Wiedergabe gegebenenfalls abschalten..

Casio Z1000 - Mehrere Aufnahmeformate möglich
Durch die Integration des Breitbilddisplays werden auch mehrere Formate Aufnahmen möglich. So kann der Benutzer wählen zwischen 4:3, 3:2 und 14:9 Aufnahmen. Wer beabsichtigt, die Aufnahmen überwiegend über einen Projektor oder Fernseher zu betrachten, kann also vor der Aufnahme das letztendliche Format berücksichtigen, mit dem der Projektor oder der Fernseher klarkommen muss. Das 3:2 Format ist die richtige Wahl zum Drucken von Aufnahmen, 14:9 ist selbstverständlich für einen Breitbild-LCD oder Fernseher geeignet und 4:3 ist für die Wiedergabe auf Monitoren oder Standardfernsehern gedacht. Um vertikal aufgenommene Bilder gut anzeigen zu können, kann man im Menü angeben, ob man die Aufnahme drehen möchte oder nicht.

Casio Exilim EX-Z1000 Kamera - Menü
Zunächst einmal wird der Benutzer sich schnell auf der Casio Exilim EX Z1000 zurechtfinden. Das Menü ist selbsterklärend und die vorprogrammieren Szenen sind über die BS-Taste auf der Rückseite der Kamera zugänglich. Trotzdem gibt es Merkmale, die nicht direkt aufgerufen werden können, ohne vorher die Gebrauchsanweisung zu lesen. Typische Funktionen, wie der sogenannte Quick Zoom (das direkte, in einer Stufe Zoomen von Weitwinkel auf Tele) und der Zoom Continuous-Funktion (zwei Aufnahmen gleichzeitig mit unterschiedlichen Zoomeinstellungen), liegen versteckt oder tief vergraben im Menü. Es empfiehlt sich, sich mit der Gerbrauchsanweisung auseinander zu setzen, dann wird schnell klar, wo sich welche Funktion befindet und wozu sie dient. Ansonsten ist die Casio EX Z1000 eine zum Arbeiten erfreuliche und vor allem schnelle Kamera.
Casio EXILIM EX-Z1000 Casio EXILIM EX-Z1000
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA