LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Kodak EasyShare Z650 | Digital Camera Review | Anpassungen
Die Kodak EasyShare Z650 verschafft dem Benutzer viel Raum zur Eigeninitiative. Abgesehen vom A-Modus (Automatik) gibt es 5 feste Programme: Sport, Porträt, Nacht und die enorm vielseitige SCN: Auswahl zwischen 14 vorprogrammierten Einstellungen. Darüber hinaus gibt es eine Videoclip-Einstellung zur Aufnahme von Videofilmen mit Ton.
Kodak EasyShare Z650 | Digital Camera Kodak EasyShare Z650 | Digital Camera
Kodak Z650 - Feste Einstellungen & manuelle Einstellungen
Um Aufnahmen aus nächster Nähe oder von sehr weit weg zu machen, gibt es zwei feste Einstellungen: mithilfe eines Tastendrucks ist die Einstellung betriebsbereit. Alle zum Aufnehmen individueller Bilder nötigen Einstellungen sind schnell und einfach veränderbar. Neben der Programmwahl können Änderungen bei der Reihe Verschlusszeiten, der Belichtungskontrolle und in einer vollständig manuellen (M) Einstellung vorgenommen werden, damit hat der Benutzer die Kodak EasyShare Z650 komplett unter Kontrolle.

Kodak EasyShare Z650 - Objektiv
Das Objektiv bringt hervorragende Ergebnisse. Die letztendliche Beurteilung der Schärfe und Farbeinstellung muss zumindest jedoch über das LCD auf dem Gehäuse erfolgen: der Sucher ist dafür einfach zu beschränkt. Dass Kodak selbst von der Qualität des integrierten Objektivs überzeugt ist, zeigt sich daran, dass standardmäßig ein Sonnenschutz mitgeliefert wird. In der Wiedergabe unterschiedlicher Brennweiten sind quasi keine Unterschiede zu entdecken. Die Verzerrung ist sowohl im Weitwinkel- wie im Telemodus ziemlich konstant (wenig Verzerrung). Die Farbsättigung ist prima und der Weißabgleich bringt im Auto-Modus hervorragende Leistungen. Eine Ausnahme sehen wir bei einzelnen Kunstlichtaufnahmen, bei denen starker Farbschimmer vorhanden ist, und die Notwendigkeit zu manuellen Einstellungen aufzeigt. Seltsamerweise bietet die Kodak Z650 keine manuelle Einstellung des Weißabgleichs, in diesem Fall ein großes Versäumnis.

Kodak Z650 Kamera - Energiesparen
Der Wechsel zwischen den diverse Programmen und den Einstellungen untereinander scheint anfangs etwas viel und kompliziert, aber mit etwas Übung ist das kein Problem mehr. Wenn man die (Grund-)Kenntnisse der Kodak EasyShare Z650 einmal intus hat, ist es sehr schön den Aufnahmen buchstäblich seinen persönlichen Touch verleihen zu können. Es gibt eine Reihe Möglichkeiten zum Energiesparen: nach 1 Minute wird die Kodak Z650 Kamera ausgeschaltet. Wenn man kurz auf OK drückt, ist die Kamera wieder einsatzbereit. Separat kann man vier Einstellungen auswählen, dann muss die Kamera wieder neu eingeschaltet werden. Die Praxis wird zeigen, ob die Benutzung des kleinen elektronischen Suchers energiesparender ist als der Gebrauch des großen LCD-Displays.

Kodak EasyShare Z650 - Histogramm
Über die Info-Taste kann ein sogenanntes Histogramm angezeigt werden: eine grafische Darstellung der gemachten Aufnahme. Es handelt sich um eine praktische Zusatzfunktion, die, zusammen mit der Vielzahl Einstellungsmöglichkeiten, ein vollständigeres Bild von der Aufnahme liefern kann. Dass das Histogramm in der Praxis viel benutzt wird, bezweifele ich, aber der fortgeschrittene Fotograf dürfte es in der Regel zu schätzen wissen. Außerdem gibt es die inzwischen bekannten Geräusche, die nach Belieben an- oder ausgeschaltet werden können, den vollständig einstellbaren Weißabgleich, die eventuelle Wahl der Farbwiedergabe und das mögliche Einstellen einer Datumsanzeige in verschiedenen Varianten.
Kodak EasyShare Z650 - Farbwiedergabe
Die Farbwiedergabe ist typisch für eine Kodak, das heißt farblich üppig, reich an Details, mit guter Sättigung, aber dennoch nicht übertrieben. Die Kodak EasyShare Z650 neigt dazu, Aufnahmen unter zu belichten, eine Tatsache, der wir auch bei einzelnen Blitzaufnahmen begegnen. Eine leichte Belichtungskorrektur beseitigt diesen Mangel schnell. Der große optische Bereich der Kodak Z650 ist zunächst einmal prächtig, aber in der Praxis muss man sagen, dass sich das Fehlen eines Bildstabilisators schmerzlich klar beim Schießen von Teleaufnahmen, in Situationen mit wenig Sonnenlicht, zeigt. Viele Aufnahmen haben unter dem Lichtmangel zu leiden und die langen Verschlusszeiten, zusammen mit einem Vergrößerungsfaktor durch die Benutzung des Telebereichs, führen unweigerlich zu sichtbarer Bewegungsunschärfe. Kodak täte gut daran, darüber nachzudenken, ob sie die nächste EasyShare Z-Kamera mit einem Bildstabilisator ausstatten!

Kodak Z650 Digitalkamera - ISO-Werte
Wenn man die Aufnahmen mit hohem ISO betrachtet, sieht man, dass ab 200 ISO Rauschen vorhanden ist, das ab 400 ISO deutlich sichtbar wird. Die Kodak Z650 verfügt über eine höhere ISO-Einstellung von 800, die funktioniert aber nur, wenn man eine niedrigere Auflösung nimmt, eine Lösung, bei der sich Benutzer der 6 Megapixel keine Freudensprünge machen werden. Die niedrigen ISO-Werte sind qualitativ gut und hervorragend zum Drucken geeignet.

Kodak Z650 - Aufnahme bewegter Bilder
Abgesehen vom Festhalten von Augenblicken in stillstehender Form, ist die Kodak EasyShare Z650 auch dazu in der Lage bewegte Bilder zu machen. Zunächst scheinen die Spezifikationen der Kamera interessant genug, um auch tatsächlich etwas von der Videofunktion erwarten zu dürfen. Die Geschwindigkeit von maximal 11 Bildern pro Sekunde ist jedoch bei weitem nicht dazu angetan, der Konkurrenz, die mit 30 Bildern pro Sekunde die gleiche Aufgabe löst, ein Schnippchen zu schlagen. Kodak hat es sich hier zu leicht gemacht und das rächt sich bei der Qualität der Videoaufnahmen.

Kodak Z650 - Videoclips & Share-Programm
Alle Aufnahmen und Videoclips können auf dem Monitor auf der Rückseite betrachtet werden, und gegebenenfalls können markierte Aufnahmen (TAG) über das Share-Programm auch von anderen mitbetrachtet werden. Es versteht sich von selbst, dass es notwenig ist, die Software vorher herunter zu laden. Das Ganze scheint zunächst etwas umständlich, aber auch hier ist nach einiger Nachforschung klar, was KODAK mit dem SHARE-Programm im Sinn hat.
Kodak EasyShare Z650 Kodak EasyShare Z650
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA