Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Nikon D200 | Digital Camera Review | Bedienung
Die Nikon D200 DSLR hat viele Tasten, aber wer bereits Erfahrung mit einem anderen Modell von Nikon gesammelt hat, wird wenig Mühe haben, sich auf der D200 zurechtzufinden. Die Nikon D200 liegt perfekt in der Hand und die Tasten sind alle gut platziert. Leicht ist die D200 nicht, aber ein bisschen Gewicht wirkt sich positiv auf das Gleichgewicht aus.
Nikon D200 | Digital Camera Nikon D200 | Digital Camera
Nikon D200 digitale Reflexkamera - Großer Sucher
So wie bei seiner großen Schwester, der D2x, ist die Startzeit der Kamera zu vernachlässigen. Gleich nach dem Einschalten kann das erste Bild gemacht werden. Setzt man die Kamera ans Auge, öffnet sich eine neue Welt. Das Okular ist für meinen Geschmack etwas zu nah am Gehäuse angebracht., wodurch ich etwas Mühe hatte, gut an den Sucher heranzukommen, das ist Gewöhnungssache. Der Sucher selber ist ein Genuss, er ist herrlich groß! Nikon beweist damit, dass man mit einem relativ kleinen Bildsensor durchaus einen ausgereiften Sucher konstruieren kann. Fragen Sie mich nicht, wie Nikon das geschafft hat, aber ich hoffe, dass in Kürze viele andere Spiegelreflexkameras diesem Beispiel folgen werden. Das Bild und die Schärfe werden schließlich im Vorhinein im Sucher bestimmt. Bei der Nikon D200 geht das ganz einfach. Auch fehlt es nicht an Informationen im Sucher. Die Belichtung, wie auch die aktuelle Empfindlichkeit, die ausgewählte Lichtmessung und die Anzahl verfügbarer Bilder sind auch hier zu sehen. Normalerweise wird auch die Anzahl Bilder, die noch auf der Speicherkarte Platz haben, angezeigt. Drückt man den Auslöser halb ein, ist die Anzahl der Bilder, die noch in den Puffer passt, zu sehen.

Nikon D200 Digitale SLR - Fokussieren
Der Auslöser selbst hat einen angenehmen Druckpunkt und reagiert schnell. Auch der Autofokus funktioniert sehr prompt. Mit dem Auswahlschalter kann einer der elf Fokuspunkte selektiert werden. Das geht leicht, aber wenn man sich die Kamera über die Schulter hängt, kann es auch schnell passieren, dass versehentlich ein anderer Fokuspunkt eingestellt wird. So etwas kann auch vorkommen, wenn man gerade fotografiert, dabei kann man schnell mit der Nase gegen den Auswahlschalter kommen. Die elf Fokuspunkte sind nicht so gut verteilt, wie bei der D2X, sondern liegen zentrierter. Trotzdem kann man gut damit arbeiten. Die Kamera braucht nicht die ganze Zeit gedreht werden, wenn das Objekt sich außerhalb des Zentrums befindet.
Nikon D200 SLR - 5 Bilder pro Sekunde
Im Gegensatz zur D2X hat die Nikon D200 keine schnelle Crop-Funktion. Das benötigt die D200 auch nicht wirklich, weil die Kamera mit 5 Bildern pro Sekunde bei 10 Megapixeln schnell genug für die meisten Benutzer ist. Es werden also viele Daten verarbeitet. Dank eines sehr großen Puffers, kann man einfach weiter fotografieren. Ist der Puffer voll, kann mit circa einem Bild pro Sekunde weiter fotografiert werden. In der Praxis wird diese Grenze nicht schnell erreicht, es sei denn man ist Sportfotograf. Zum Glück kennt die D200 nicht die unpraktische Begrenzung für die Anzahl der Aufnahmen, wie die D2X. Die Grenze bildet, wie es sich gehört, die Kapazität der Speicherkarte.

Nikon D200 Digitale SLR Kamera - Einstellrad
Mit dem Einstellrad der Nikon lässt es sich perfekt arbeiten. Mit dem Sub-Einstellrad vorne an der Kamera wird die Blende eingestellt. Das Rad liegt vor dem Auslöser, dadurch kann mit dem Mittelfinger leicht die Blende gewählt werden kann, obwohl der Zeigefinger auf dem Auslöser bleibt. Bereit zur nächsten Aufnahme. Der Daumen liegt in der Nähe des Haupteinstellrads, mit dem die Verschlusszeit geregelt werden kann. Mit dem Daumen kann auch sehr schnell ein anderes Fokusgebiet ausgewählt werden. Das ist alles sehr gut durchdacht. In Bezug auf die Ergonomie der Kamera haben die Designer der D200 wirklich alles gegeben.

Nikon D200 SLR Kamera - Auswahlschalter
Der Auswahlschalter hat, abgesehen vom Selektieren der Fokuspunkte, noch eine sinnige Funktion. Wenn der Schalter eingedrückt wird, kann er nach Wunsch mit einer Funktion belegt werden. So kann man zum Beispiel auswählen, dass im Aufnahmemodus der mittlere Fokuspunkt selektiert wird. Aber der Auswahlschalter kann noch mehr. Beim erneuten Betrachten der Bilder kann eine Schnellzoomtaste daraus gemacht werden. Beim Drücken der Taste wird dann auf den Punkt maximal eingezoomt, auf den scharfgestellt wurde. In der Praxis ist das die ideale Art und Weise, die Schärfe der Bilder sehr schnell zu kontrollieren.
Nikon D200 Nikon D200
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA