LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Nikon D200 | Digital Camera Review | Kamera
Im Gegensatz zur D100 ist die Nikon D200 keine umgebaute Analogkamera. Das Design fügt sich nahtlos in die neue Generation Spiegelreflexkameras von Nikon ein. Die Nikon D200 digitale Reflexkamera wurde von Anfang an als Digitalkamera konzipiert, und das merkt man ihr deutlich an: alles greift perfekt ineinander. Mit der D200 wendet sich Nikon, neben Hobbyfotografen und Halbprofis, auch an professionelle Fotografen. Die Kamera ist aus solidem Metall und durch ihre Abdichtung gegen Wasser und Staub geschützt.
Nikon D200 | Digital Camera Nikon D200 | Digital Camera
Nikon D200 d-SLR Kamera - Design
Von vorne sieht die Nikon D200 wie eine echte Nikon aus - in meinen Augen ein Kompliment. Der mit Gummi überzogene Griff stellt einen sicheren Halt sicher. Oben auf der Kamera befindet sich ein Wahlrad, mit dem man unter anderem die Blende einstellen kann. Das Hilfslicht für den Autofokus ist zwischen dem Griff und dem Sucher angebracht. Es produziert ein sehr helles Licht, das fast schon als Taschenlampe fungieren kann. Weiter unten befindet sich die Kontrolltaste für die Tiefenschärfe. Das Schließen der Blende ist hörbar und klingt so, als würde man ein Foto machen. Darunter befindet sich die programmierbare FUNC-Taste. Der Spiegel ist klein, aber in der Lage ein schönes großes Bild in den Sucher zu projizieren. Direkt am Objektivanschluss befinden sich die Objektiventriegelung und der Schalter für den Autofokus, was typisch für Nikon ist. Oben auf der Kamera sind die Blitzkorrektur und die Taste zum Hochklappen des eingebauten Blitzes angebracht. Der Blitz klappt aber etwas zu niedrig hoch, wodurch er bei einigen Objektiven nicht gut ausleuchtet, wenn man die Sonnenblende benutzt. Unterhalb des D200 Logos befindet sich der Anschluss für die optionale Fernbedienung. Die D200 kennt nicht das praktische Fach zum Aufbewahren des Deckels, wie es bei der D2X der Fall ist. Also, gut aufpassen, dass man den Deckel nicht verliert.

Nikon D200 SLR Kamera - Studioblitz
Links oben auf die Kamera befindet sich der Anschluss für den Studioblitz, direkt neben der Öse für den Kameragurt. Auch dieser Anschluss ist mit einem kleinen Deckel versehen, der schnell verloren gehen kann. Darunter befinden sich zwei Gummideckel für den Video- bzw. Stromanschluss und die Hochgeschwindigkeits-USB 2.0-Schnittstelle. Die Deckel sind so beschaffen, so dass die Anschlüsse vor Wasser und Schmutz geschützt sind.

Nikon D200 digitale SLR - 2.5 Zoll LCD-Monitor
Auf der Rückseite der Nikon D200 fällt natürlich der große LCD-Monitor mit einem Durchmesser von 2,5 Zoll auf. Der Monitor wird von einem Plastikdeckel geschützt, wie es bei Nikon Standard ist. Die D200 dSLR ist als erste Kamera mit einem Schutzdeckel ausgestattet, der nicht permanent verloren geht - sehr praktisch. Oberhalb des Monitors befindet sich der Sucher, leider so nah daran, dass man schnell mit Wange oder Nase gegen den Monitor stoßen kann. Durch den Sucher sieht man ein schönes klares Bild. Angenehm groß vor allem. Die Tasten für die Belichtungsreihe und den Papierkorb sind links vom Sucher angebracht. Letztere fungiert, zusammen mit der Belichtungsmodustaste, auch als Schnelltaste zum Formatieren der Speicherkarte. Auch das haben wir schon häufiger bei Spiegelreflexkameras von Nikon gesehen.

Nikon D200 Digitale Reflexkamera - Buttons
Links vom Monitor finden wir eine Reihe Tasten in hellbrauner Farbe. Eine Farbe, die tatsächlich etwas zu dunkel ist, wodurch es bei schlechtem Licht schwierig wird, die Funktionen der Tasten zu erkennen. Mit der obersten Taste können die Bilder erneut betrachtet werden, darunter befindet sich die obligatorische Menütaste. In der Mitte ist die Taste zur Vorschau der Bilder und zusammen mit dem Auswahlschalter können wir die Bilder einzoomen. Darunter befindet sich dann wieder die Taste zum Sichern der Bilder oder zum Aufrufen der Hilfsfunktion. Als letztes finden wir die Enter-Taste, zum Bestätigen und zum Einzoomen.
Nikon D200 SLR Kamera - Multiwähler
Rechts oberhalb des Suchers befindet sich die Dioptrieneinstellung, so dass der Benutzer ohne Brille durch den Sucher schauen kann. Rechts daneben finden wir die Belichtungs- und die Autofokussperre, die vom Wahlrad umschlossen werden, mit dem eine der drei Lichtmessmethoden selektiert werden kann. Weiter rechts befindet sich die AF-ON Taste, mit der, unabhängig vom Auslöser, der Autofokus aktiviert werden kann. Ganz rechts ist der Haupteinstellungswähler angebracht. Direkt rechts neben dem Monitor befindet sich der Multiwähler, der es den Benutzern ermöglicht durch das Menü zu blättern und eines der elf Fokusgebiete auszuwählen. Mit dem Ring um den Auswahlschalter ist diese Taste auszuschalten. Eine kleine Leuchte rechts unter dem Multiwähler zeigt an, ob gerade Daten auf die Speicherkarte geschrieben werden. Darunter finden wir die Taste zum Kombinieren der Fokusgebiete. Der Hebel hierunter ermöglicht den Zugang zur Speicherkarte. Dies kann ohne Probleme mit dem Daumen gemacht werden, dadurch kann die Speicherkarte schnell herausgenommen werden. Das ist gut durchdacht. Wiederum eine Lösung, die Nikon gefunden hat, indem auf die praktische Erfahrung der Fotografen gehört wurde.

Nikon D200 d-SLR Kamera - Information LCD-Monitor
Von oben betrachtet weist die Nikon D200 erstaunlich viele Ähnlichkeiten zur F100 auf. Die wichtigste Ausnahme dabei ist das große Informationsdisplay, das bei digitalen Reflexkameras seinesgleichen sucht. Ganz links finden wir die Tasten zum Einstellen der Qualität, der Empfindlichkeit und des Weißabgleichs. Dadurch muss man nicht mehr das Belichtungsprogramm verlassen, um die Empfindlichkeit einzustellen. Die drei Tasten werden von einem Ring, der entriegelt werden kann, umschlossen. Mit diesem Ring stellt man die Aufnahmegeschwindigkeit ein und kann den Spiegel frühzeitig hochklappen. Oberhalb vom Sucher finden wir den Blitzschuh. Die Nikon D200 arbeitet mit einem exzellenten iTTL-System. Natürlich ist auch ein eingebauter Blitz vorhanden. Rechts finden wir das Statusdisplay, worin unter anderem die Akkuladung angezeigt wird. Wenn die Kamera ausgeschaltet ist, bleibt das Bild sichtbar. Die Tasten für die Belichtung und die Belichtungskorrektur finden wir oben auf dem Griff. Selbstverständlich ist auch der Auslöser an dieser Stelle angebracht, diesmal ohne Drahtanschluss für den Selbstauslöser, dafür umschlossen vom einem An-/Aus-Schalter.

Nikon D200 - Akku- & Speicherkartenfach
Schließlich befindet sich die Klappe zur Speicherkarte an der rechten Seite der Nikon D200 digitalen Reflexkamera, diese ist mit einem Gummirand ausgestattet, genau wie die Klappe zum Akkufach, die wir unten an der Kamera finden. Ein Metallstativanschluss ist auch vorhanden. Das Design der Nikon D200 garantiert, dass alle Wünsche erfüllt werden. Sie ist sicherlich eine außergewöhnlich ausgestattete digitale Reflexkamera, und ihre Einführung wurde mehr als freudig bei den Fans von Nikon aufgenommen.
Nikon D200 Nikon D200
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA