LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus E500 | Digital Camera Review | Bedienung
Für eine Kamera in dieser Klasse bietet die Olympus E-500 digitale Reflexkamera besonders viele Möglichkeiten. Aber auch ein weniger erfahrener Fotograf wird sich schnell mit der Bedienung der Kamera zurechtfinden. Die Grundfunktionen sind gut sichtbar angebracht. Weil ein separater LCD für die Kameraeinstellungen fehlt, ist man auf das große Display angewiesen. Man kann sehr viele Informationen darauf ablesen. Ein Nachteil ist jedoch, dass mehr Strom verbraucht wird. Anderseits fällt einem auch keine Möglichkeit ein, wo der zweite LCD platziert werden könnte.
Olympus E500 | Digital Camera Olympus E500 | Digital Camera
Olympus E-500 digitale SLR Kamera - SSWF
Jedes Mal, wenn die Kamera eingeschaltet wird, aktiviert sich der SSWF. Vielleicht habe ich es übersehen, aber es scheint so, als könne diese Funktion nicht ausgeschaltet werden. Auch wenn es gut ist, dass der Sensor jedes Mal saubergeschüttelt wird, erfordert es doch manchmal ein bisschen Geduld. Es dauert nämlich fast zwei Sekunden nach dem Einschalten der Kamera bis man das erste Bild machen kann. Das bin ich von einer D-SLR nicht mehr gewohnt. Auch hat die Olympus E-500 Mühe mit dem Erwachen aus dem Schlafmodus. Man muss damit rechnen, dass es eine Sekunde dauert.

Olympus E-500 - LCD Monitor und optischer Sucher
Der LCD-Monitor auf der Rückseite der Kamera bietet direkten Zugang zu den wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten der Kamera. Auf Wunsch werden mehr oder weniger Informationen angezeigt, und der Monitor kann ausgeschaltet werden. Das spart Energie. Die wichtigsten Informationen und die Akkuladung werden auch im Sucher angezeigt. Nur die Empfindlichkeit vermisst man im Sucher, sonst werden alle wichtigsten Informationen im Sucher angegeben. Der Sucher der Olympus E-500 ist leider ein bisschen klein. Das rührt teilweise vom Verlängerungsfaktor zwei her. Es ist schwierig, die Schärfe einzustellen, man ist auf den Autofokus angewiesen.

Olympus E-500 D-SLR - Fokussierung
Die E-500 hat drei Fokusfelder, die sich in der Mitte des Bildes befinden. Deshalb muss die Kamera häufiger gedreht werden, wenn ein Objekt sich außerhalb der Mitte befindet. Das Fokussieren geht schnell. Weil ich die Schärfe nicht gut im Sucher kontrollieren konnte, war ich mir manchmal unschlüssig, ob die Kamera gut fokussiert hatte. Nach den scharfen Bildern zu urteilen, wahrscheinlich schon. Bei wenig Licht kann ein AF-Hilfslicht eingeschaltet werden. Dafür muss der Blitz hochgeklappt sein, der eine Reihe sehr heller Blitze macht, besonders elaboriert ist er nicht.
Olympus E-500 - Auslöser und Puffer
Der Auslöser reagiert sehr schnell. Man hat ein Bild gemacht, bevor man es sich realisiert. Sogar die Canon EOS-1D Mark II N reagiert kaum schneller. Ich musste mich erst einmal daran gewöhnen. Die geschossenen Bilder werden schnell auf die Speicherkarte geschrieben. Der Puffer ist für 4 RAW- oder TIFF-Bilder groß genug, sicherlich für eine Kamera in dieser Klasse. Das gilt auch für die maximale Bildfolge von 2,5 fps. Die meisten Benutzer können so arbeiten, wie sie gewöhnt sind.

Olympus E-500 D-SLR - Ergonomie
Beeindruckt bin ich von der Ergonomie dieser Kamera. Die Olympus E-500 dSLR liegt für eine so kleine Kamera hervorragend in der Hand. Auch die Tasten sind so angeordnet, dass sie mühelos zu finden und zu bedienen sind. Das habe ich schon anders erlebt. Zusammen mit dem Standard 14-45 mm Zuiko Objektiv ist die komplette Ausrüstung kompakt und ausbalanciert. Eine gute Ausrüstung, die man problemlos mitnehmen kann.

Olympus E-500 Digitaler SLR - Informationsbildschirm
Der Bildschirm auf der Rückseite der Kamera ist sehr angenehm. Zunächst einmal sind dort viele Informationen abzulesen. Durch einen Druck auf die OK-Taste lassen sich sehr schnell Änderungen vornehmen; einfach mit dem Einstellrad zur gewünschten Einstellung blättern und nochmals auf OK drücken, schon ist die gewünschte Einstellung gespeichert. Wer sich einmal daran gewöhnt hat; wird nur noch selten im Menu herumblättern. Sehr durchdacht und benutzerfreundlich.
Olympus E500 Olympus E500
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA