Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Sony Cybershot DSC R1 | Digital Camera Review | Anpassungen
Die Möglichkeiten, die Fotografen mit der Sony Cybershot R1 haben, sind etwa die gleichen, wie bei anderen digitalen Reflexkameras. Ein solcher Vergleich geht aber nicht ganz auf. Die Sony R1 ist keine Digitalkamera, die eine Systemkamera ersetzen kann, dafür gibt einfach zu viele kleine Unterschiede. Die beschränkte Geschwindigkeit bei der Verarbeitung eines Bildes ist ein schwacher Punkt der Kamera, wenn sie mit einer digitalen Reflexkamera verglichen wird. Und die fehlende Möglichkeit, das Objektiv zu wechseln, ist wohl der größte Unterschied. Die Sony Cybershot R1 bietet dem Benutzer aber ein breites Spektrum Eigenschaften, inklusive viel innovativer Technik.
Sony Cybershot DSC R1 | Digital Camera Sony Cybershot DSC R1 | Digital Camera
Sony R1 - Blende & Fokus
Die Sony R1 ist zunächst einmal mit einem sehr guten Bereich von 24 mm ausgestattet, was Landschaftsfotografen sicher begeistern wird. Auf der anderen Seite eignet sich ihr Telebereich von 120 mm perfekt für Portraitaufnahmen. Mit einem Zoomobjektiv, das manuell über den Zoomring eingestellt werden kann, lässt es sich sehr angenehm arbeiten. Präzision und Geschwindigkeit können vollständig vom Benutzer festgelegt werden. Die Blende funktioniert sowohl manuell als auch vollautomatisch. Sie beginnt bei einer hellen Blende von f/2,8 bei Weitwinkel und f4,8 bei Tele. Das Fokussieren geht mühelos, sowohl über den Autofokus als auch manuell über den Einstellring am Objektiv. Die Sony R1 hat viele Fokusmöglichkeiten: Einzelfokus, Dauer-AF, sie ermöglicht mehrere Fokusgebiete: Mehrpunkt-, zentrierter und flexibler Punkt-AF. Das Fokusgebiet ist standardmäßig auf Mehrpunkt eingestellt. Zentriert betont die Mitte des Bildes stärker und der Punkt-AF ist nützlich, wenn man in einem Studio fotografiert. Man braucht die Kamera, und damit die Komposition, nicht zu ändern, wenn ein Fokuspunkt sich knapp außerhalb des Fokusgebiets befindet. Mit dem Multicontrol-Rad auf der Rückseite der Kamera kann man einfach ein bestimmtes Teilgebiet auswählen.

Sony Cybershot R1 Objektiv - Präzision & intelligenter Zoom
Das Einzoomen funktioniert problemlos. Der Zoomring erlaubt es, sehr genau einzuzoomen. Daneben hat der 5x optische Zoom (24 - 120mm bei einer 35mm Kamera) zwei digitale Funktionen. Präzision und intelligenter Zoom. Zusammen mit dem 5x optischen Zoom und dem 3x digitalen Zoom ist es möglich, 15x einzuzoomen. Das geht aber zu Lasten der Auflösung, in diesem Modus bleibt nur 1 Megapixel Auflösung übrig. Funktioneller, qualitativ jedoch weniger gut, ist der Präzisionszoom. Diese Funktion kennt 2x digitalen Zoom, was insgesamt 10x bietet, wenn man den 5x optischen Zoom mitrechnet. Wer die Brennweitenentfernung verlängern will, kann sich auch auf die optionalen Konverter verlegen, die von verschiedenen Herstellern in unterschiedlicher Qualität erhältlich sind.

Sony DSC R1 Zoomobjektiv - Erstaunliche Qualität
Die optische Qualität des 5x Zoomobjektivs ist erstaunlich, daran ist nichts zu kritisieren. Die Schärfe bei verschieden Brennpunkten und Fokuspunkten sind absolute Spitzenklasse. Das bisschen Verzerrung beim Weitwinkel ist nicht der Rede wert. Chromatische Abweichungen findet man nur sehr selten in den Bildern. Die Sony Cybershot R1 verfügt ohne Zweifel über ein tolles Objektiv, sehr beeindruckend! Tatsächlich bietet die Sony R1 eine sehr starke Kombination im Vergleich zu den digitalen Reflexkamera-Kits mit Standardobjektiv. Eine digitale Reflexkamera, die mit einem Objektiv wie dem der Sony Cybershot R1 ausgestattet ist, kostet normalerweise erheblich mehr.

Cybershot R1 Kamera - Serienbilder
Die Sony R1 ist kein Rennpferd, wenn es um Serienbilder geht. Es ist kein Problem 2-3 Bilder mit hoher Auflösung zu machen, wer aber mehr verlangt; muss ein paar Sekunden Geduld haben, damit die Kamera den internen Puffer entleeren kann. Das ist aber zwar nicht weiter dramatisch, ich muss aber sagen, dass ich von der R1 mehr erwartet hatte.
Die Geschwindigkeit wird in vielen Situationen ausreichen, es hätte jedoch sicherlich nicht geschadet, wenn die Kamera ein bisschen vielseitiger einsetzbar wäre, und z. B. bei einem Sportereignis benutzt werden könnte. Vorläufig müssen wir uns mit den Tatsachen abfinden, die besagen, dass die Sony R1 ungefähr 3,5 Bilder pro Sekunde bei einem Maximum von 3 Bildern (JPEG - 10 Megapixel) aufnehmen kann.

Sony Cybershot DSC R1 - Weißabgleich
Der Weißabgleich der Sony Cybershot R1 kennt insgesamt 7 Einstellungen, inklusive Auto und Manuell. Der automatische Weißabgleich reicht in den meisten Situationen aus. Die Bilder neigen etwas zur Wärme. Aber in Situationen mit wenig Licht ist der manuelle Weißabgleich die beste Wahl, um Farbkontrast zu eliminieren. Die Farbwiedergabe ist gut und natürlich.

Sony Cybershot R1 - Voreinstellungen
Neben dem Automodus, der Blenden- und Verschlusszeitvorauswahl, ist die Cybershot R1 mit 4 voreingestellten Szenen ausgestattet. Die genannten Programme kann man auf dem Moduswahlrad finden, links unterhalb des elektronischen Suchers. Portrait, Landschaft, Nachtportrait und Abendszene sind die häufigsten Modi und können als Standard betrachtet werden. Natürlich ist die Herausforderung am größten, wenn man bei der Aufnahme eines Fotos die Blende und die Verschlusszeiten selbst bestimmt. Die Bequemlichkeit vorprogrammierter Szenen ist aber auch nicht zu verachten.

Sony Cybershot DSC R1 - Multi-Lichtmessung
Die Sony R1 benutzt standardmäßig eine sogenannte Multi-Lichtmessung, die das Objekt in mehrere Bereiche aufteilt, in denen jeweils eine Lichtmessung durchgeführt wird. Die R1 berechnet, basierend auf den so gewonnenen Daten, eine sehr ausbalancierte Lichtmessung. Diese Messtechnik ist in den meisten Fällen prima. Neben dieser vielbenutzten Methode ist es möglich, auf der Kamera eine zentrierte Messung oder eine Spotmessung einzustellen.

Sony R1 Digitalkamera - ISO-Werte
Den Spezifikationen entsprechend hat die R1 einen sehr großen ISO-Bereich von 160-3200 ISO. In der Praxis zeigt sich, dass die ISO-Werte von bis zu 400 ISO gute bis sehr gute Bilder liefern. Das Rauschen ist gering und die 400 ISO-Bilder sind noch sehr brauchbar. 800 ISO zeigt einen höheren Rauschanteil, aber sogar die 1600 ISO-Bilder sind anständig. 3200 ISO lassen sich nicht mehr gut auf einem Monitor wiedergeben. Das ändert sich aber, wenn die Bilder gedruckt werden. Hier sehen wir wieder einmal, wie groß der Unterschied zwischen Monitor und Druck empfunden wird. Die ISO 800- und 1600-Bilder sind bis zu einem Format von 10x15 / 13x18 cm noch gut benutzbar. Sogar die Qualität der 3200 ISO-Bilder ist ausreichend. Insgesamt ein ordentliches Ergebnis und ein Vorteil für den Fotografen, der die Sony Cybershot R1 in den verschiedensten Lichtsituationen einsetzen kann.
Sony Cybershot DSC R1 Sony Cybershot DSC R1
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA