LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC GH2 | Digital Camera Review | Kamera
Wenn man nicht darauf achtet, fällt es gar nicht auf, dass die Panasonic GH2 die neueste Kamera des Micro Four Thirds-Systems ist. Besonders wenn man die GH1 daneben hält, die in Bezug auf das Aussehen nahezu identisch ist. Bei einem genaueren Blick fällt auf, dass das Material des Gehäuses ein bisschen anders ist, etwas weniger glatt als es bei ihrer Vorgängerin der Fall war. Das vordere Einstellrad im Handgriff der Kamera wurde auf die Rückseite verlegt, was der Bedienung zugute kommt. Es sind diese kleinen Unterschiede, an denen sich zeigt, dass Panasonic gut auf seine Anhängerschaft hört und deren Kommentare für Nachbesserungen verwendet hat.
Panasonic Lumix DMC GH2 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC GH2 | Digital Camera
Panasonic Lumix GH2 Einstellrad
So findet man oben auf der Kamera ein Einstellrad mit den Hauptprogrammen darauf. Im Vergleich zur GH1, wurden einige Szenen von der Taste entfernt, um Platz für zwei zusätzliche Custom-Modi zu machen. Erneut eine Änderung, die in der Praxis gefragt war. Auffällig ist auch die rote Record-Taste mit der man sofort eine Videoaufnahme starten kann. Diese Taste wurde jetzt auch oben auf die Kamera, anstatt auf die Rückseite, platziert. Das führte in der Praxis häufiger zu unbeabsichtigten Videoaufnahmen, wenn man die Kamera „falsch“ anfasste und dabei die Record-Taste betätigt wurde.

Panasonic DMC-GH2 Touch-Display
Eine der großen Veränderungen „sieht“ man am neuen LCD-Display auf der Rückseite. In Bezug auf Aussehen und Maße entspricht es zwar seinem Vorgänger, aber es gibt mehr darüber zu vermelden. So ist dieses Display vom Typ Touchscreen, verfügt über ein Bildformat von 3:2 und eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten. Abgesehen vom Navigieren über das Touch-Display, ist es auch möglich, über das Display zu fokussieren. Die Panasonic GH2 verfügt über einen elektronischen Sucher mit Unterstützung für Live View und den bereits erwähnten Multi-Aspect Ratio. Der führt unter anderem dazu, dass man, unabhängig vom ausgewählten Bildformat, das vollständige Bild angezeigt bekommt.

Panasonic Lumix GH2
Panasonic GH2 unterstützt SDXC-Speicherkarten
Zu Zeiten der GH1 betrug die maximale Speicherkapazität bei einer SDHC-Speicherkarte32 GB. Es war damals schon bekannt, dass Panasonic an einer neuen Kartengeneration im SD-Format, SDXC, arbeitet. Die Panasonic Lumix DMC-GH2 unterstützt, neben SD und SDHC, jetzt auch die SDXC-Speicherkarte. Obwohl wir momentan noch am Anfang des SDXC-Zeitalters stehen, ist zu erwarten, dass die Kapazität sich jährlich verdoppeln wird, um langfristig auf respektable 2 TB anzuwachsen. Man dürfte mit der Panasonic GH2 daher nicht so schnell um Speicherplatz verlegen sein. Die Karte wird an der Seite in den Handgriff eingesetzt. Unten im Handgriff wird ein Li-Ion Akku (neuen Typs) eingelegt.

3D-Fotografie mit der Panasonic Lumix GH2
Erwähnenswert ist die Unterstützung von 3D-Fotografie. Die Panasonic GH2 ist unter anderem mit der neuen Venus Engine FHD ausgestattet und ist damit leistungsstark genug, um 3D über das neue Lumix G 12,5-mm-Objektiv zu verarbeiten. Das Panasonic 3D-Objektiv ist mit zwei optischen Systemen bestückt, die in die Aussparung Objektivfassung installiert wurden. Dadurch entstehen die Stereobilder der linken und rechten Linse, die über ein 3D-Bildverarbeitungssystem verarbeitet werden. Die Aufnahmen können direkt auf einem Fernseher, der 3D unterstützt, wiedergegeben werden.

Panasonic GH2
Panasonic Lumix DMC GH2 Panasonic Lumix DMC GH2
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA