Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Canon PowerShot SX130 IS | Digital Camera Review | Bedienung
Die Canon PowerShot SX130 IS wurde auch im DIWA-Labor ausgiebig in technischer Hinsicht getestet. Die technischen Tests finden unter standardisierten Bedingungen statt, unter denen die Kamera sehr genau untersucht wird. Wir verwenden diese DIWA-Tests als Grundlage und Leitfaden zur Ergänzung unserer praktischen Erfahrungen und damit wir die Testergebnisse ggf. auf zuverlässige Weise mit Vorgängermodellen vergleichen können. Das DIWA-Labor ist ein Ort, an dem unter standardisierten Bedingungen ein Zustand erreicht wird, in dem Kameras, sowohl kompakte als auch Systemkameras, problemlos miteinander verglichen werden können. Darüber hinaus wurde die Canon SX130 IS Kamera ausgiebig in der Praxis verwendet und in Bezug auf die Bedienung und das Fotografieren in der Praxis hin beurteilt. Eine solche Kombination aus Labor- und praktischen Tests führt zu einer sorgsam ausgewogenen Endeinschätzung.
Canon PowerShot SX130 IS | Digital Camera Canon PowerShot SX130 IS | Digital Camera
Canon SX130 IS Kamerabedienung
Die Canon PowerShot SX130 IS Megazoomkamera ist eine Kamera für eine große Zielgruppe. Die Kamera hat eine niedrige Einstiegsschwelle und lässt sich mit ein paar Knopfdrücken vollständig automatisch bedienen. Canon hat er deshalb auch dafür gesorgt, dass „faule“ Fotografen mit so wenig Aufwand wie möglich ganz relaxed gute Fotos machen können. Dabei spielt beispielsweise ein sehr hoch entwickeltes Gesichtserkennungssystem eine Rolle, das nicht nur dazu in der Lage ist Gesichter zu erkennen, sondern außerdem noch an die Belichtung gekoppelt wurde. Die Canon SX130 IS passt dementsprechend die Belichtung, wie Weißabgleich und ISO, an, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

Canon PowerShot SX130 IS Einstellungen
Man merkt als Benutzer quasi nichts davon. Es geht alles schön flott und eh man sich versieht, hat man eine komplizierte Aufnahme problemlos im Automatikmodus festgehalten. Die Bedienung der Canon SX130 IS ist leicht verständlich und man braucht die Bedienungsanleitung dafür auch nicht lange zu studieren. Das Einstellrad oben auf der Kamera erklärt sich von selbst und wenn man erst einmal die praktische FUNC-Taste entdeckt hat, scheinen keine Wünsche mehr offen zu sein. Das Navigieren funktioniert schnell und der Aufbau des Menüs ist übersichtlich. Bei manuellen Einstellungen, beispielsweise bei der Blenden- oder Verschlusszeit, wird der Ring der Multifunktionstaste verwendet. Er lässt sich leicht drehen und man gewöhnt sich schnell daran. Ab und zu ist es mir unterlaufen, dass ich beim Drehen etwas zu fest gedrückt habe, dann wurde sofort eine andere Funktion aktiviert. Man muss in der Praxis also ein bisschen üben.

Canon SX130 IS review
Canon PowerShot SX130 IS Bildqualität
Die Canon PowerShot SX130 IS weist eine gute Farbwiedergabe mit einer leichten Farbsättigung auf, die übrigens recht realistisch ist. Im Allgemeinen bevorzugen die Benutzer von Amateurkameras allerdings etwas kräftigere Farben. Wenn man sich die Hautfarben kritisch anschaut, neigen helle Hautfarbtöne ein kleines bisschen zu Violett, aber das fällt nicht allzu sehr ins Gewicht. Die Bildqualität ist, vor allem bei den niedrigen ISO-Werten, hervorragend, bis einschließlich 200 ISO bleiben viele Details erhalten. Ab 400 ISO schleicht sich Rauschen, aber das stellt noch kein Problem dar. Erst bei höheren ISO-Werten von 1600 ISO wird das Rauschen bei kritischen Belichtungen störend sichtbar. Es ist bei derart hohen ISO-Werten vor allem wichtig, die Belichtung so optimal wie möglich zu halten. Im Allgemeinen ist das, trotz der im Vergleich zur SX120 erhöhten Auflösung, in Bezug auf das Signal-Rauschverhältnis, ein tolles Ergebnis.

Canon PowerShot SX130 IS Leistungen des Objektiv
Das 12-fach Zoomobjektiv hat gelegentlich leichte Probleme mit dem Phänomen der chromatischen Aberration. Bei 28 mm Weitwinkel ist das leicht sichtbar, genau wie im äußersten Telestand. Es ist nicht so stark, dass die Aufnahmen in der Praxis sichtbar negativ von diesem Effekt beeinträchtigt würden, sondern tritt eher bei den Labormessungen zu Tage. Die Verzerrung des Objektivs ist sehr gering, sie ist im Weitwinkel leicht, aber nicht störend vorhanden. Die Schärfe ist gut. Allerdings sieht man, dass etwas Randunschärfe bei 28 mm auftritt, aber die Zentrumsschärfe ist prima. Über den restlichen Fokusbereich ist die Schärfe gut bis hervorragend.


Canon PowerShot SX130 IS
Canon PowerShot SX130 IS Canon PowerShot SX130 IS
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA