LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Samsung NX10 | Digital Camera Review | Bedienung
Die Samsung NX10 sieht wie eine normale DSLR-Kamera aus und so funktioniert im Grunde auch die Bedienung. Das einzige, was man bei der Bedienung bemerkt, ist, dass man nicht durch einen optischen Sucher schauen kann. Ansonsten erklärt sich eigentlich alles von selbst. Auch wenn man es gewohnt ist mit einer Kompaktkamera zu arbeiten, braucht man nicht lange nachzudenken, wie die Samsung NX10 bedient werden muss.
Samsung NX10 | Digital Camera Samsung NX10 | Digital Camera
Samsung NX10 Einstellungen
Die meisten Einstellungen sind direkt über eine Taste zugänglich, das Menü braucht man nicht häufig zu öffnen. Das ist immer die beste Lösung, finde ich. Man muss sich allerdings mit der Kamera etwas auskennen, bis man alle Tasten blind finden kann. Abgesehen von der Menütaste, befindet sich alles an relativ logischen Stellen. Die Tasten sind ziemlich klein geraten, lassen sich aber dennoch prima bedienen. Für den Fall, dass einmal keine separate Taste vorhanden sein sollte, bietet die Funktionstaste Abhilfe. Man erhält dann Zugang zu einem Schnellmenü, in dem die wichtigsten Dinge schnell ausgewählt werden können. Bei jeder Einstellung sieht man auf dem Display ganz eindeutig, was gerade passiert. Einerseits sieht es etwas billig aus, wegen all der großen Symbole und Texte. Aber andrerseits ist das Ganze schon sehr einleuchtend. Ich bin im Grunde recht angetan davon, wie Samsung alles auf dem Display präsentiert.

Samsung NX10 Kameramenü
Das Menü wurde sehr übersichtlich aufgebaut. Das liegt auch daran, dass es nicht viele Karteikarten gibt. Samsung hat sich dazu entschlossen, die Anzahl der Einstellungen begrenzt zu halten. Dafür spricht auch einiges. Die Benutzer werden so nicht mit allen möglichen Auswahloptionen überfordert, zwischen denen sie sich entscheiden sollen. Das sind teilweise ohnehin Möglichkeiten, von denen einige Benutzer vermutlich weniger verstehen und dadurch eher schlechtere Fotos machen. Die Samsung NX10 wurde nicht in erster Linie für fortgeschrittene oder Profifotografen entwickelt, sondern für Leute, die von einer Kompaktkamera her umsteigen. Für diese Zielgruppe ist das Menü meiner Ansicht nach perfekt.


Samsung digital camera review
Samsung NX10 AMOLED-Display
Das große AMOLED funktioniert in der Praxis sehr erfreulich. Auch bei viel Sonnenlicht bekommt man noch ein brauchbares Bild angezeigt. In Fällen, in denen wirklich zu viel Licht vorhanden ist, kann man den elektronischen Sucher verwenden. Dabei sieht man deutlich, dass dessen Qualität geringer ist, aber man kann damit arbeiten. In den meisten Fällen habe ich einfach das AMOLED benutzt. Es ist einfach zu schön, als dass man es nicht verwenden möchte.

Fokussieren mit der Samsung NX10
Kameras wie die Samsung NX10 haben keinen eigenen Autofokussensor und das merkt man beim Fokussieren. Es funktioniert langsamer als bei einer echten DSLR-Kamera, ist aber wiederum schneller als bei einer durchschnittlichen Kompaktkamera. Wenn ich die Samsung X10 mit dem Micro Four Thirds-System vergleiche, dann liegt die Fokussierung zwischen der Panasonic G-Serie und der Olympus PEN. Für wirklich schnelle Fotografie ist die NX10 also nicht ideal, aber für alltäglichere Fotos sehe ich keine Probleme. Man muss manchmal etwas mehr vorausdenken, aber das kann in der Fotografie ohnehin nicht schaden.

Samsung NX10 Objektive
Beim Test standen mir drei Objektive zur Verfügung. Ich habe allerdings fast ausschließlich mit dem 30-mm-Pancake gearbeitet. Zum einen finde ich einen festen Fokuspunkt sehr erfreulich, weil man dann viel besser darüber nachdenkt, was man fotografiert. Aber vor allem ist die Samsung NX10 in Kombination mit dem 30- mm-Objektiv überaus kompakt. Sie passt beispielsweise perfekt in eine Jackentasche. Persönlich würde ich mir daher diese Kombination zulegen: eine Samsung NX10 mit Pancake.

Samsung digital camera review
Samsung NX10 Samsung NX10
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA