Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Pentax K7 | Digital Camera Review | Kamera
Obwohl die Pentax K-7 nicht besonders groß aussieht, ist die Kamera trotzdem etwas größer als man es auf den ersten Blick denkt. Wenn man ein Pancake-Objektiv von Pentax darauf montiert, verfügt man jedoch immer noch über eine sehr kompakt wirkende Kombination. Eine Kombination, die sich, dank des praktischen Handgriffs, auch gut festhalten lässt. Gegebenenfalls kann man noch einen zusätzlichen Batteriehalter unter der Pentax K7 anbringen, damit man auch bei hochkantigem Fotografieren eine gute Griffigkeit behält.
Pentax K7 | Digital Camera Pentax K7 | Digital Camera
Pentax K-7 Kameragehäuse
Die Kamera ist solide. Die Basis besteht aus einem Chassis aus rostfreiem Stahl und einem strapazierfähigen und leichten Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung. Pentax hat die K7 gut gegen Staub und Wettereinflüsse abgedichtet. Wohlgemerkt 77 Abdichtungen wurden eingearbeitet. Es ist ein zuverlässiges Gerät und so fühlt es sich auch an. Man hält eine echte Kamera in der Hand. Das merkt man auch wenn man den Sucher vor das Auge hält. Mit einem Sucherbild von fast 100 % und einem Vergrößerungsfaktor von 0,92-fach lässt es sich sehr erfreulich arbeiten. Nicht sofort fällt der neue Verschluss auf. Dieser soll garantiert 100.000 Mal geöffnet und geschlossen werden können. Das verleiht auch ein Gefühl der Sicherheit.

RAW-Taste der Pentax K7
Das Konzept ist typisch für Pentax. Auffällig ist das AF-Hilfslicht, direkt rechts vom Handgriff. Auf dem Griff selbst befindet sich eine rotes Leuchte, die für den Selbstauslöser und als Empfänger für die optionale Infrarot-Fernbedienung dient. Auf der rechten Seite des Bajonetts liegt die übliche RAW-Taste, mit der man schnell das Dateiformat wechseln kann. Für mich ist diese Taste nicht besonders sinnvoll, ich fotografiere immer in RAW, wenn das irgendwie möglich ist. Darüber befindet sich der Kontakt für einen externen Blitz, wie beispielsweise einen Studioblitz.

Speicher- & Akkufach
Alle externen Ausgänge befinden sich auf der rechten Seite der Kamera. Sicher hinter einer Gummiklappe aufbewahrt, so dass Feuchtigkeit und Staub nicht schnell dorthin gelangen. Außerdem gibt es Abdichtungen an der Klappe für die SDHC-Speicherkarte und unten am Akku und an den Pinnen für den optionalen Batteriegriff. Auf der anderen Seite, oben auf der K7, befindet sich ein großes LCD, das die wichtigsten fotografischen Informationen anzeigt. Vor dem LCD liegen die Tasten für die Belichtungskompensierung und zum Regeln der Empfindlichkeit. Logischerweise noch etwas weiter vorne auf dem Handgriff wurde der Auslöseknopf mit dem Hauptschalter darum angebracht. Ganz vorne befindet sich das Einstellrad.
Pentax K7 Belichtungsmodi
Obendrauf sieht man auf der einen Seite den Drehknopf zur Auswahl der verschiedenen Belichtungsmodi. Dieser ist verriegelt und man muss den Knopf in der Mitten betätigen, um ihn verstellen zu können. Das halte ich für eine gute Entscheidung, denn es ist sehr lästig, wenn man sich plötzlich in einem anderen Belichtungsprogramm wiederfindet. Unter der Wahltaste befindet sich ein kleiner Schalter, mit dem man die Lichtmessungsmethode auswählt. Auch dieser kann sich nicht von selbst verstellen.

Pentax K7 Einstellrad
Auch auf der Rückseite befindet sich, ganz obendrauf, genau in Reichweite des Daumens, ein Einstellrad. Rechts davon liegt die Belichtungsverriegelung und links die bekannte grüne Taste. Mit dieser Taste kann man sehr schnell zur automatischen Belichtung zurückkehren, wenn man gerade im manuellen Belichtungsmodus fotografiert. Das halte ich für eine gute Lösung. Unmittelbar darunter befindet sich die Taste zum Starten des Autofokus, mit der Möglichkeit zur Auswahl der Fokusfelder darum. Eine kluge Position dafür.

Pentax K-7 Tasten
Außerdem gibt es noch eine spezielle Taste für Live View, in der Nähe der vier Tasten mit der OK-Taste in der Mitte. Ganz unten liegen die Tasten für die Informationen auf dem Display und um ins Menü zu gelangen. Links über dem Display kann man die Bilder betrachten oder löschen. Man muss die Tasten ein wenig suchen, wenn man eine andere Kamera gewohnt ist, aber die Anordnung ist ziemlich logisch.

LCD-Display der Pentax K7
Schließlich befindet sich auf der Rückseite der Kamera noch ein schönes, großes LCD-Display mit einem Durchmesser von 7,6 cm (3 Zoll). Es weist, entsprechend dem heutigen Standard, 920.000 Bildpunkte auf und damit kann man sehr erfreulich arbeiten. Auch der Blickwinkel von ungefähr 170 Grad, sowohl horizontal als auch vertikal, ist prima.
Pentax K7 Pentax K7
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA