LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Sony Alpha 850 | Digital Camera Review | Kamera
Wir haben es vorhin schon angetippt: die geringen Unterschiede zwischen der Sony DSLR A850 und der A900. Zunächst einmal ist die Sony A850 mit 3 bps im Vergleich zur A900 (5 bps) langsamer bei Serienbildern. Im Vergleich zu konkurrierenden Full-Frame DSLR-Kameras liegt die A850 dementsprechend etwas unter dem Durchschnitt. Darüber hinaus ist der optische Sucher mit 98 % Bilddeckung etwas schlechter als die 100%ige Deckung bei der Alpha 900. Ansonsten sind die Unterschiede bei Nebensächlichkeiten zu suchen, wie in der größeren Farbsättigung als Standardeinstellung.
Sony Alpha 850 | Digital Camera Sony Alpha 850 | Digital Camera
Sony Alpha A850 Kameragehäuse
Das Sony A850 Gehäuse ist von hoher Qualität. Das Kameragehäuse besteht aus fünf verschiedenen Komponenten, die aus einer Magnesiumlegierung gefertigt wurden. Auf den ersten Blick ist es kein wirklich stromlinienförmiges Design, eher ein etwas plumpes Modell. Die Handlage hat sich dadurch nicht verschlechtert und das Gewicht von zirka 930 Gramm ist normal für eine DSLR-Kamera in diesem Segment. Herausragend ist die Integration von Sonys SteadyShot Inside-Technik. Sony hat hier einen neuen, leistungsstarken Mechanismus entwickelt, der bei der Sony A900 erstmals integriert wurde. Der Vorteil von. SteadyShot Inside ist unbestreitbar: man kann mit einer um 2-4 Stufen längeren Verschlusszeit fotografieren, ohne sich Sorgen über Bewegungsunschärfe machen zu müssen.

Sony A850 bietet Schutz vor Staub und Feuchtigkeit
In Bezug auf das Gehäuse stellt man fest, dass verschiedene Bestandteile besonders abgedichtet wurden. Das bietet Schutz gegen Staub und Feuchtigkeit. Merkmale, die man sonst nur bei professionellen Gehäusen antrifft. Ein effektiv funktionierendes Antistaubsystem, wie man es auch bei der A900 vorfinden konnte, soll optimalen Schutz bieten. Kurz gesagt, beim Gehäuse wurde mit der erforderlichen Sorgfalt verfahren.

Sony Alpha 850 SLR-Objektive
Die Vorderseite der Sony Alpha 850 entspricht der der A900, die ihrerseits viele Übereinstimmungen mit der A700 aufweist. Das zuletzt genannte Modell befindet sich nicht mehr im Sortiment von Sony. Der Handgriff der Sony A850 verfügt über eine praktische Aussparung, in die der Mittelfinger hineinpasst. In diesem Teil befindet sich übrigens auch der Sensor für die Fernbediendung, die, im Gegensatz zur A900, nicht standardmäßig mitgeliefert wird. Die große, sogenannte Minolta A-Fassung aus Metall bietet Unterstützung für ein breit gefächertes Sortiment an Objektiven. In der Theorie sollte man sogar noch die alten analogen Minolta-Objektive verwenden können, aber die sind für den digitalen Gebrauch nicht optimiert, was Auswirkungen auf die Bildqualität hat. Die Taste, mit der die Art des Fokussierens festgelegt werden kann, befindet sich rechts von der Fassung. Darüber, direkt unter dem orangefarbenen Alpha-Loge, liegt ein PC Blitz Sync-Anschluss zur Blitzinstallation. Eine große LED neben dem Handgriff sorgt für zusätzliche Hilfe beim Fokussieren und dient zugleich als Anzeige für den Selbstauslöser.

Sony 850 verfügt über doppelten Kartenschlitz
Auf der Seite des Handgriffs findet man einen doppelten Kartenschlitz vor, in den nicht nur Sonys eigene Memory Stick Duo Karte, sondern auch eine CompactFlash-Speicherkarte eingelegt werden kann. Die Sony Alpha 850 unterstützt UDMA-Karten, mit denen eine hohe Geschwindigkeit beim Schreiben und Lesen der Daten erreicht wird.

A850 test
Während wir diesen Test durchgeführt haben, waren wir bereits über die neuen SanDisk Extreme PRO CompactFlash Speicherkarten informiert. Diese neuen Karten haben eine Geschwindigkeit von 90 MB/Sek., was UDMA 6 entspricht. Wir sind gespannt, ob die Sony Alpha 850 auch diese Geschwindigkeit noch unterstützen kann. Sollten wir dafür eine Bestätigung bekommen, werden wir das noch entsprechend nachreichen. Unten im Handgriff befindet sich ein Fach, in das der Sony NP-FM500H 7,2V 1650mAh Lithium-Ionen Akku eingesetzt wird.

Kleines Display oben auf der Kamera
Genau wie die A900, ist auch die Sony DSLR-A850 mit einem recht kleinen Display oben auf der Kamera ausgestattet. Dieses Display gibt den Status des ISO, des Weißabgleichs, der Belichtungskompensation, des Akkus etc. an. Der Auslöseknopf reagiert prompt, er bietet spürbaren Widerstand und verleiht dadurch ausgezeichnete Kontrolle. Die unterschiedlichen Schnelltasten und das große Einstellrad, auf dem sich die Hauptprogramme befinden, machen eine übersichtliche Auswahl von Funktionen zugänglich.

Fehlen von Live View und Videofunktion
Das 3-Zoll-Display ist unverändert geblieben, dasselbe gilt auch die für hohe Auflösung von 921.600 Bildpunkten. Auffällig ist das “Fehlen” von Live View bei der Sony A850, während die Alpha 500 und 550, die gleichzeitig eingeführt wurden, durchaus mit der bekannten Live View-Funktion ausgestattet sind. Das ist zumindest ungewöhnlich, da auch die Konkurrenz ihre professionellen DSLR-Kameras mit dieser Funktion ausgestattet. Das scheint darauf hinzuweisen, dass Sony mehr Wert auf eine schnelle Einführung zu einem günstigen Preis gelegt hat, als auf eine längere Weiterentwicklung, um sie zu einem höheren Preis später zu liefern. Darüber hinaus wundern wir uns über die Tatsache, dass die Sony A850, wie auch alle übrigen Alpha DSLR-Kameras, keine Videofunktionalität bieten. Liegt es an den Kosten und der Entwicklungszeit? Oder hat Sony die Messlatte für sich selbst höher gelegt und wollen sie die Konkurrenz in Kürze mit einem weiterentwickelten Videosystem überraschen?

Sony Alpha 850 Sucher
Abweichend im Vergleich zur Sony A850 ist die Bilddeckung des Suchers. Die Schärfe ist völlig in Ordnung, aber während die A900 eine 100%ige Deckung aufweist, muss die Sony Alpha 850 mit 98%iger Deckung auskommen. Zweifellos sollen dadurch Kosten eingespart werden. Zwei kleine Sensoren direkt unter dem Sucher sorgen dafür, dass das Display ausgeschaltet wird, wenn man den Sucher verwendet.




Sony camera review
Sony Alpha 850 Sony Alpha 850
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA