Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Canon Digital IXUS 200 IS | Digital Camera Review | Bedienung
Die Bedienung einer Kompaktkamera, im Grunde gilt das für alle Digitalkameras, soll vor allem einfach sein. Im Idealfall sollte die erste Aufnahme gemacht werden können, ohne die Gebrauchsanweisung zurate ziehen zu müssen. Eindeutige Piktogramme sowie eine gut lesbare und vor allem simple Bedienung sind für die Benutzerfreundlichkeit der Kamera entscheidend. Nun kommt also auch noch ein Touchscreen dazu. Bei der Einführung der Canon Digital IXUS 200 IS hatte ich so meine Zweifel darüber, vor allem weil die Touchscreens sich untereinander stark unterscheiden. Die Praxis sollte mehr Aufschluss darüber geben.
Canon Digital IXUS 200 IS | Digital Camera Canon Digital IXUS 200 IS | Digital Camera
Einzoomen mit der Canon 200 IS
Die Aktivierung der Canon IXUS 200 IS Kamera funktioniert erfreulich flott. Innerhalb einer Sekunde ist die Kamera einsatzbereit. Das Einzoomen funktioniert mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit und, falls gewünscht, präzise in 11 Stufen. Woran ich mich in der Praxis allerdings etwas störe, ist die sehr kleine Spitze auf dem Zoomring, die dafür sorgen soll, dass er gut links- oder rechtsherum (Ein- und Auszoomen) gedreht werden kann. Die abstehende Spitze fühlt sich unerfreulich an und hat bei mir dazu geführt, dass mein Finger immer wieder davon abgerutscht ist, so dass die Präzision und die Geschwindigkeit beim Zoomen beeinträchtigt wurden.

3-Zoll-Display der Canon IXUS 200 IS
Die Canon Digital IXUS 200 IS verfügt über zwei unterschiedliche Aufnahmemodi. Der AUTO-Modus steht im Zeichen der Einfachheit, wobei jeglicher Ballast über Bord geworfen wurde. Aufgrund der minimalen Einstellungsmöglichkeiten, kann die Canon IXUS 200 IS in diesem Modus quasi nicht falsch bedient werden. Möchte man jedoch mehr Einfluss ausüben oder mehr Möglichkeiten zur Verfügung haben, ist der zweite Aufnahmemodus die richtige Wahl. Funktionen wie Lichtmessung, ISO, Weißabgleich, etc. sind über die Schnelltaste FUNC direkt zugänglich und können wunschgemäß einstellt werden.


Canon digital IXUS review
Canon Digital IXUS 200 IS Display
Das Touchscreen-Display ermöglicht es, bestimmte Funktionen über einen Druck auf das Display anzuwählen, um sie zu ändern oder zu aktivieren. Nicht alle Funktionen lassen sich auf diese Weise bedienen, dadurch bleibt auch für die physischen Tasten noch einiges zu tun. In der Praxis funktioniert das Display problemlos und einwandfrei als Touchscreen. Das Display reagiert ziemlich direkt und aufgrund der Positionierung und der Anordnung der Funktionen kommt es praktisch nicht vor, dass Einstellungen versehentlich selektiert werden. Das passiert ansonsten häufiger bei anderen populären Elektronikgeräten, nämlich bei den Mobiltelefonen. Langsamkeit, Ungenauigkeit, etc. sind Schwierigkeiten, die Handybenutzern häufiger begegnen. Die Canon IXUS 200 IS scheint dafür nicht anfällig zu sein.

Erste Canon IXUS mit Touchscreen-Technik
Die Touchscreen-Technik stellt in der Praxis im Grunde keinen echten Mehrwert dar. Es ist eine „modernere“ Bedienungsweise und vielleicht wird bei Benutzern von Fotohandys ein Wiedererkennungseffekt eintreten. In Bezug auf die Geschwindigkeit scheint die Bedienung jedenfalls nicht darunter gelitten zu haben. Durch die Integration zusätzlicher Funktionalitäten, wie Touch AF, scheint die Canon Digital IXUS 200 IS der Vorbote einer neuen Generation Touchscreen IXUS-Kameras zu sein, aber die wird erst im Jahr 2010 erwartet.

Canon IXUS camera review
Canon Digital IXUS 200 IS Canon Digital IXUS 200 IS
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA