LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC GH1 | Digital Camera Review | Kamera
In Bezug auf das Design ist die Panasonic Lumix DMC-GH1 Kamera nahezu mit der G1 identisch. Eine Ausnahme bildet das etwas größere Format, das durch das integrierte Stereomikrophon, oben auf der Kamera, bedingt ist. Das aparte und zugleich erfreuliche Feeling, das das Material dem Gehäuse verleiht, wurde ebenfalls beibehalten. Es fühlt sich ein bisschen wie eine „Gummihaut“ an, die rau und zugleich mit einer ausgezeichneten Griffigkeit versehen ist. Das Format der GH1 kann, auch im Vergleich zu den kleinsten digitalen SLR-Kameras, immer noch als kompakt bezeichnet werden. Panasonic hat in dieser Hinsicht allerdings Konkurrenz, in Form der Olympus E-P1, bekommen. Das ist eine Micro Four Thirds-Kamera, die kürzlich einführt wurde und über die demnächst ein Kameratest erscheinen wird.
Panasonic Lumix DMC GH1 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC GH1 | Digital Camera
Panasonic Lumix DMC-GH1 Kameragehäuse
Genau wie die G1, ist die Panasonic DMC-GH1 in mehreren Farben erhältlich (Rot und Schwarz, je nach Region). Die Kamera ist mit einer Micro Four Thirds-Fassung ausgestattet, die Unterstützung für Micro Four Thirds-Objektive bietet. Darüber hinaus unterstützt die GH1 alle existierenden Four Thirds-Objektive, dank eines optionalen Adapters (DMW-MA1APP). Die Panasonic Lumix GH1, die wir getestet haben, war mit einem Objektiv ausgestattet, das speziell für die Aufnahme von HD-Videos entwickelt wurde: das LUMIX HD 14-140 mm f/4.0-5.6. Dieses Objektiv verfügt über eine spezielle, integrierte Motorik, die es ausgesprochen geräuschlos macht. Außerdem kann die Kamera schnell mit Kontrast-AF arbeiten. Letzterer funktioniert bei den DSLR-Kameras meist frustrierend langsam, aber bei Panasonic GH1 wurde dieses Problem gelöst. Übrigens liegt das unter anderem an der Integration einer speziell entwickelten Venus Engine HD, die aus zwei Bildprozessoren besteht. Der große Bereich von 14-140 mm (das entspricht 28-280 mm Kleinbild) vermittelt sogleich das angenehme Gefühl von Freiheit beim Fotografieren und bei der Aufnahme von Videos.

Kippbares LCD-Display der Panasonic DMC-GH1
Das großformatige 3-Zoll-Display ist, sehr luxuriös, ausklappbar und kippbar, so dass man aus nahezu jedem erdenklichen Winkel fotografieren kann. In der Praxis funktioniert das sehr erfreulich und man merkt schon schnell, dass man häufig die Position des Displays ändert. Eine solche Funktionalität des Displays hat einen weiteren Vorteil: man kann das Display umgekehrt zuklappen, so dass es vor unerwünschten Kratzern oder Fingerabdrücken geschützt ist. Bei G1 war es gelegentlich schwierig, das Display auszuklappen, was dadurch verursacht wurde, dass man es an der Unter- bzw. Oberseite mit dem Finger aufklappen muss und nicht, wie man erwarten sollte, an der Seite des Displays. Panasonic hat das nicht geändert; das wäre auch gar nicht möglich, ohne den Produktionsprozess dafür zu unterbrechen.

Panasonic Lumix GH1 Kamerabedienung
Ansonsten entspricht die Panasonic Lumix GH1 Kamera der G1. Das Objektiv kann auf dieselbe Weise abmontiert werden, wie bei den meisten anderen DSLR-Kameras. Diese Grundroutinen bleiben also unverändert.

DMC-GH1 review
Das große Einstellrad, oben auf der Kamera, das mit verschiedenen Hauptprogrammen ausgestattet ist, lässt sich um 360 Grad drehen und kündigt jede Einstellung mit einem hör- und spürbaren Klicken an. Unter das Rad wurden zwei Schalter platziert, darunter der An-/Ausschalter. Der Auslöseknopf wurde oben auf den Handgriff platziert, der übrigens ein ideales Format aufweist. Obwohl er etwas klein geraten ist, liegt er trotzdem perfekt in Reichweite des Fingers.

Unterstützung von SDXC-Speicherkarten
In den Handgriff wurde ein Kartenschlitz integriert, der, erwartungs-gemäß, Unterstützung für das SD-Format bietet. Dieses Format ist kompatibel mit Secure Digital bis zu einer maximalen Speicherkapazität von 2 GB und SDHC (SD High Capacity) bis zu einer maximalen Kapazität von 32 GB. Für diejenigen, die denken, ab 32 GB sei Schluss, hier noch weitere Informationen. Unter anderem Panasonic hat inzwischen bekanntgegeben, dass SDXC demnächst bei ihnen auf dem Programm steht. Eine Speicherkarte im SD-Format, die sich von einer Mindestkapazität von 64 GB bis zu einer maximalen Speicherkapazität von 2 TB erstreckt! Geräte gibt es noch nicht dafür, aber man geht davon aus, dass es im Jahr 2010 soweit sein wird. Die Unterseite des Handgriffs bietet einem Li-Ion Akku Platz, der von einem Sicherheitsriegel fixiert wird.

Micro Four Thirds digitale Systemkamera
Beim Test der Panasonic G1 haben wir bereits dargelegt, dass Panasonic in Bezug auf das Format noch nicht wirklich zeigt, wozu Micro Four Thirds in der Lage ist. Mit der Einführung der Olympus Pen-Kamera bekommt man schon eher einen Eindruck davon, was einmal möglich sein könnte. In den letzten Monaten sind uns verschiedene Ideen und Konzepte begegnet. Es würde uns daher nicht überraschen, wenn wir in nächster Zeit auch von Panasonic eine kompakte Micro Four Thirds-Systemkamera zu sehen bekämen. Eine Variante der Panasonic Lumix LX3 vielleicht?







Panasonic Lumix review
Panasonic Lumix DMC GH1 Panasonic Lumix DMC GH1
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA