Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Samsung WB500 | Digital Camera Review | Kamera
Die Samsung WB500 ist in Bezug auf Design recht konservativ. Das Modell ist rechteckig und gut als Kompaktkamera erkennbar. Die WB500 Kamera ist relativ leicht im Gewicht, sie wiegt zirka 240 Gramm und kann somit problemlos täglich mitgeführt werden. Das Gehäuse an sich ist relativ „flach“, abgesehen davon dass auf der Vorderseite ein großes Zoomobjektiv in der Form einer runden Scheibe integriert wurde. Trotzdem bleibt es ein wunderbar kompaktes Format, wenn man bedenkt, dass es sich um ein 24-240 mm optisches Weitwinkel-Zoomobjektiv handelt.
Samsung WB500 | Digital Camera Samsung WB500 | Digital Camera
Samsung WB500 Weitwinkel-Objektiv
Das Zoomobjektiv der Samsung WB500 startet also mit einem richtigen Weitwinkel von wohlgemerkt 24 mm. Bis vor kurzem war das unerhört, besonders in diesem Format. Trotzdem ist auch auf diesem Gebiet schon Konkurrenz festzustellen. Vor allem Panasonic, die sich in den letzten Jahren ohnehin auf Weitwinkel-Zoomobjektive für Kompaktkameras spezialisiert haben, bringt ständig neue Innovationen. Samsung gereicht jedoch vorläufig eines zur Ehre: ein 24 mm Weitwinkel-Zoomobjektiv mit 10-fach Bereich trifft man bei der Konkurrenz (noch) nicht an. Die Vorderseite der Kamera wird zu einem großen Teil vom recht voluminösen Objektiv eingenommen. Links vom Objektiv, ziemlich nah am Handgriff, wurde ein Blitz montiert. Diese Stelle begünstigt Unterbelichtung bei Blitzaufnahmen, wenn man kurz einmal einen Finger etwas zu hoch auf dem Handgriff platziert hat. Das ist mir in der Praxis durchaus einige Male unterlaufen.

Samsung WB500 Einstellrad & Auslöseknopf
Die Oberseite der WB500 Kamera besteht aus einer spiegelnden Kunststoffleiste auf der sich einige Tasten befinden. Ganz rechts sieht man ein Einstellrad, das vollständig gedreht werden kann und Einstellungen mit einem gut hörbaren Klicken ankündigt. Direkt daneben befindet sich der Auslöseknopf, der relativ groß im Format ist und bequem in Reichweite des Fingers liegt. Der Druckpunkt wurde sehr knapp bemessen und ist in der Form eines Klickens wahrnehmbar. In der Mitte der Oberseite befindet sich der An-/Ausschalter. Das Ganze sieht übersichtlich aus und trotz des neuen Erscheinungsbildes, wirkt alles immer noch gut wiedererkennbar.

Samsung WB500 camera review
Samsung WB500 Handgriff & Fächer
Der Handgriff der Kamera ist unauffällig vorhanden. Lediglich der schräg zulaufende Handgriff macht die Samsung WB500 etwas breiter, damit bildet sich automatisch der Handgriff heraus. Der Griff wurde auf diese Weise schön in das Design der Kamera integriert. Auf dem Handgriff gibt es ein hoch stehendes Gummiteil, das mehr Griffigkeit und damit etwas mehr Stabilität verleiht. Unten in den Handgriff wurde das Fach eingelassen in dem sich der Lithium-Ionen Akku und ein Kartenschlitz mit Unterstützung für SD- und SDHC-Speicherkarten befinden. Die Klappe ist aus Kunststoff, übrigens genauso wie der Rest der Gehäuses. Der universelle Stativanschluss der WB500 liegt direkt neben der Klappe, so dass es nicht möglich ist, den Akku oder die Speicherkarte zu wechseln, ohne die Kamera vom Stativ zu entfernen.

2,7 Zoll LCD-Display & Multicontroller
Die Rückseite der Samsung WB500 besteht aus einem recht großformatigen Display von 2,7 Zoll mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln. Das ist nicht Aufsehen erregend, aber es lässt sich prima damit arbeiten. Der Samsung WB500 fehlt es an einem Sucher. Ein optischer ist wegen des großen Zoombereichs nicht möglich und eine elektronische Variante würde auf Kosten des kompakten Formats gehen. Rechts vom Display fungiert ein Multicontroller zur Navigation im Menü und zur Einstellung diverser Funktionen, die auf der Taste untergebrachtt wurden. Die verwendeten Symbole sind silbern, genau wie die Taste selbst. Der Nachteil daran ist, dass die Symbole beim Fotografieren im direkten Sonnenlicht nicht mehr deutlich erkennbar sind.


Compact camera review
Samsung WB500 Samsung WB500
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA