Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Sony Alpha 380 | Digital Camera Review | Kamera
Die Vorderseite der Sony Alpha 380 ist, mit ihrem grell-orangefarbenen Alpha-Logo auf einem mattschwarz-grau gefärbte Gehäuse, als auffällige Erscheinung zu bezeichnen. Das Material des Gehäuses ist eindeutig aus Kunststoff; so fühlt sich die Kamera auch an. Nur der Handgriff und die linke Seite der Kamera fühlen sich, aufgrund einer weichen Gummibeschichtung, anders an. Der Handgriff ist kurz und wirkt solide, er verleiht eine hinreichend gute Handlage und Unterstützung, um die Sony A380 stabil festhalten zu können. Die übrigen Bestandteile des Gehäuses fühlen sich, wegen des verwendeten Kunststoffmaterials, etwas billig an. Die Tasten, Einstellräder und Schalter sind solide und lassen sich gut bedienen.
Sony Alpha 380 | Digital Camera Sony Alpha 380 | Digital Camera
Sony Alpha 380 Bajonettfassung
Wenn man die Sony DSLR-A380 frontal anschaut, dann ist die Bajonettfassung aus Metall das auffälligste Merkmal. Die orangefarbenen Linien um die Fassung herum betonen das Alpha-Logo noch mehr. Rechts von der Fassung befindet sich die Taste zur Entriegelung des Objektivs, direkt daneben liegt der Schalter zum Fokussieren. Die Aufschrift „SteadyShot INSIDE“ macht deutlich, dass Sony ein Bildstabilisierungssystem in das Gehäuse integriert hat. Über dem Handgriff sieht man noch ein kleines Drehrad, mit dem unter anderem die Blende selektiert werden kann.

Sony DSLR-A380 Einstellrad
Die Oberseite der Sony A380 DSLR wurde ganz in Grau umgesetzt. Der Kamera fehlt es an einem kleinen LCD-Display, dessen Funktionalität wird größtenteils vom Monitor, hinten auf der Kamera, übernommen. Ganz links wurde das übliche Einstellrad platziert, auf dem sich die Hauptprogramme P/S/A/M, AUTO und einige vorprogrammierte Szenen befinden. Das Rad lässt sich sowohl links- als auch rechtsherum vollständig drehen und kündigt jede Änderung des Programms mit einem deutlich spürbaren Klicken an. Der Auslöseknopf befindet sich an seinem logischen Stammplatz und ist recht groß ausgefallen. Der An-/Ausschalter fühlt sich etwas billig an und besteht aus einem Ring, der um den Auslöseknopf gelegt wurde. Die Taste zur Aktivierung des Live View-Modus liegt etwas höher, direkt neben dem Spiegelgehäuse. Außerdem wurde die Taste des sogenannten Smart Telekonverters (das Bild wird de facto in JPEG „zugeschnitten“) von der A350 übernommen. Oben drauf sieht man einen Blitzschuh, auf dem ein speziell für diese Marke entwickelter, externer Blitz angebracht werden kann. Es fällt auf, dass die Taste, mit der der Blitz hochgeklappt werden kann, verschwunden ist.

Sony DSLR-A380
Sony A380 Speicherkarten-Unterstützung
Die Seite mit dem Handgriffs bietet einer Schnittstelle für den Netzanschluss Platz. Die andere Seite weist eine kleine Auswahl an Schnittstellen auf, die hinter einem Schieber verborgen liegen. Dort findet man eine HDMI Out-Schnittstelle, aber auch eine Hi-Speed USB 2.0 Schnittstelle. Außerdem verfügt die Sony Alpha 380 über einen doppelten Kartenschlitz mit Unterstützung für das Memory Stick Duo-Format und SD/SDHC-Speicherkarten. CompactFlash scheint eine immer weniger wichtige Rolle als Speichermedium zu spielen. Über einen Schalter muss eine Wahl zwischen einem der beiden Kartenschlitze getroffen werden. Die Unterseite der Kamera bietet einem Fach für den NP-FH50 Li-Ion Akku Platz.

Sony Alpha 380 kippbares Display
Das ausklapp- und kippbare Display auf der Rückseite ist wohl das auffälligste Merkmal. Dessen Flexibilität ist nicht ganz optimal, da ziehen wir beispielsweise die Displays von Olympus doch vor. Diese flexiblen Displays stellen die optimale Lösung bei schwierigen Aufnahmen aus einem komplizierten Winkel dar. Die Anzahl Tasten auf der Rückseite ist begrenzt geblieben. Der Sucher über dem Monitor verfügt über eine Option zu Feineinstellung des Okulars. Außerdem ist es möglich, den AF-Fokus in dem Moment, wenn das Auge an den Sucher geführt wird, automatisch starten zu lassen. Wen das zu stört, der kann diese Funktion über das Menü deaktivieren.







Alpha 380
Sony Alpha 380 Sony Alpha 380
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA