Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Fujifilm FinePix F200EXR | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Fujifilm lässt das Modell der xD Picture Card Speicherkarte langsam aber sicher auslaufen. Dieser Kartentyp wurde von Fujifilm und Olympus gemeinsam eingeführt, ist aber niemals wirklich in Fahrt gekommen. Es ist momentan das Speichermedium mit den wenigsten attraktiven Spezifikationen. In der Theorie mag die Karte auf 8 GB heranwachsen können, die Wirklichkeit sieht anders aus. Maximal 2 GB und es scheint wenig Motivation vorhanden zu sein, die maximale Kapazität tatsächlich noch zu erreichen. Die Entscheidung von Fujifilm, SD- und SDHC-Speicherkarten zu unterstützen, ist ein logischer Schritt. Der Marktanteil von SD/SDHC ist übermächtig groß und die Chancen, dass Umsteiger auf die F200EXR-Kamera bereits Karten SD-Format besitzen, sind demzufolge groß.
Fujifilm FinePix F200EXR | Digital Camera Fujifilm FinePix F200EXR | Digital Camera
Fujifilm FinePix F200EXR - SDHC-Speicher
Der 48 MB große interne Speicher der Fujifilm F200EXR kann daher auch durch externen Speicher, wie xD und SD/SDHC-Speicherkarten, erweitert werden. Damit wäre mehr als genügende Speicherkapazität vorhanden, um loslegen zu können. Die größte Datei ist zirka 5 MB groß; 2 GB sollten insofern auch ausreichen, um rund 400 Aufnahmen machen zu können. Da die Preisen für Flashspeicher kräftig gesunken sind, empfehlen wir, sich direkt eine SDHC-Speicherkarte mit 4 GB zuzulegen.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
4000x3000 Pixel - L 4:3 - Fein - JPEG - 4,7 MB - 430 Aufnahmen
4000x3000 Pixel - L 4:3 - Normal - JPEG - 3,0 MB - 680 Aufnahmen
4000x2664 Pixel - L 3:2 - Fein - JPEG - 4,2 MB - 480 Aufnahmen
4000x2664 Pixel - L 3:2 - Normal - JPEG - 2,6 MB - 770 Aufnahmen
4000x2248 Pixel - L 16:9 - Fein - JPEG - 3,5 MB - 570 Aufnahmen
4000x2248 Pixel - L 16:9 - Normal - JPEG - 2,2 MB - 910 Aufnahmen
2816x2112 Pixel - M 4:3 - Fein - JPEG - 2,9 MB - 690 Aufnahmen
2816x2112 Pixel - M 4:3 - Normal - JPEG - 1,5 MB - 1360 Aufnahmen
2816x1864 Pixel - M 3:2 - Fein - JPEG - 2,6 MB - 770 Aufnahmen
2816x1864 Pixel - M 3:2 - Normal - JPEG - 1,3 MB - 1520 Aufnahmen
2816x1584 Pixel - M 16:9 - Fein - JPEG - 2,2 MB - 910 Aufnahmen
2816x1584 Pixel - M 16:9 - Normal - JPEG - 1,1 MB - 1770 Aufnahmen
2048x1536 Pixel - S 4:3 - Fein - JPEG - 1,6 MB - 1270 Aufnahmen
2048x1536 Pixel - S 4:3 - Normal - JPEG - 800KB - 2460 Aufnahmen
2048x1360 Pixel - S 3:2 - Fein - JPEG - 1,4 MB - 1450 Aufnahmen
2048x1360 Pixel - S 3:2 - Normal - JPEG - 720KB - 2780 Aufnahmen
1920x1080 Pixel - S 16:9 - Fein - JPEG - 1,0 MB - 1930 Aufnahmen
1920x1080 Pixel - S 16:9 - Normal - JPEG - 700KB - 2900 Aufnahmen

Videoauflösung 640x480 Pixel - 30 bps - 29 Min.
Videoauflösung 320x240 Pixel - 30 bps - 59 Min.
Fujifilm F200EXR - USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle
Die Seite der Fujifilm FinePix F200EXR ist mit einer USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle ausgestattet. Eine volle Speicherkarte von 2 GB kann über diese Schnittstelle recht flott auf ein Notebook oder einen Desktopcomputer übertragen werden. Persönlich finde ich es lästig, mich jedes Mal mit Kabeln herumplagen zu müssen, ein optionaler Kartenleser ist daher mein Favorit. Einfach die Speicherkarte kurz aus der Kamera herausnehmen und die Dateien über den Kartenleser übertragen. Der Vorteil besteht darin, dass man die Kamera direkt während der Übertragung benutzen kann und man spart erneut ein bisschen Akkukapazität. Der größte Vorteil ist immer noch, dass man sich auf die Suche nach irgendwelchen Kabeln machen muss.

Fujifilm FinePix F200EXR Akku
Laut CIPA-Messungen (Camera & Imaging Product Association), reicht der Akku der Fujifilm FinePix F200EXR Kamera für zirka 230 Aufnahmen aus. Es muss dazu gesagt werden, dass die Bedingungen, auf denen die Messungen beruhen, gehörig von denen der Benutzer abweichen können. Insbesondere die Umgebungstemperatur hat einen großen Einfluss auf die Leistungen. Wir gehen daher auch von mindestens 15 % Kapazität weniger aus. Wer nicht in der Lage ist, den Akku rechtzeitig wieder aufzuladen, beispielsweise im Urlaub, tut gut daran einen Reserveakku mitzunehmen.
Fujifilm FinePix F200EXR Fujifilm FinePix F200EXR
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA