Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Fujifilm FinePix F200EXR | Digital Camera Review | Bedienung
Die Fujifilm FinePix F200EXR reagiert mit durchschnittlicher Geschwindigkeit auf die Aktivierung. Sie nimmt ungefähr zwei Sekunden in Anspruch. Das Zoomobjektiv funktioniert hingegen um einiges flotter: vom Weitwinkel in den Telebereich gelangt man im Handumdrehen, es dauert nur eine Sekunde. In 14 Stufen kann man präzise einzoomen, dadurch kann man mit der Fujifilm F200EXR recht präzise Kompositionen erstellen. Der Ring um den Auslöseknopf reagiert ziemlich direkt, was in der Praxis erfreulich funktioniert. Der Monitor auf der Rückseite der Kamera ist, mit einem Durchmesser von 3 Zoll, komfortabel groß. Die Wiedergabe ist gut und mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln kann man die Qualität der Aufnahmen recht gut beurteilen. Auch im direkten Sonnenlicht, beispielsweise an einem sonnigen Tag im Death Valley, wo ich eine Reihe Testaufnahmen mit der F200EXR gemacht habe, ist die Wiedergabe ausreichend, um damit arbeiten zu können.
Fujifilm FinePix F200EXR | Digital Camera Fujifilm FinePix F200EXR | Digital Camera
Fujifilm FinePix F200EXR Einstellrad
Das Einstellrad auf der Rückseite der Kamera bietet direkten Zugang zu den wichtigsten Hauptprogrammen. Die Bedeutung der EXR-Technologie wird von Fujifilm durch die Unterbringung auf dem Einstellrad unterstrichen. In Rot markiert wird tatsächlich angezeigt, dass der grüne AUTO-Modus, was Fujifilm betrifft, durch den EXR-Modus ersetzt wird. Diesen trifft man daher auch nicht mehr an, allerdings ist der P-Modus noch vorhanden. Beim Aktivieren des Menüs erscheint, wenn die sich Fujifilm F200EXR im EXR-Modus befindet, ein Wahlmenü, in dem man die Art, wie der Bildsensor eingesetzt werden soll, selektieren kann. Glücklicherweise hat Fujifilm auch an eine Vollautomatik gedacht, so dass man nicht gezwungen ist, jedes Mal eine Auswahl zu treffen und dann auch noch die richtige.

Blendeneinstellung bei der Fujifilm F200EXR
Wer etwas kreativer fotografieren möchte, kann den M-Modus der Fujifilm FinePix F200EXR aktivieren. In diesem Programm ist es möglich, die Verschlusszeit und die Blende eigenhändig einzustellen. Weniger schön ist die begrenzte Möglichkeit bei der Blendenvorauswahl: eine „offene“ Blende oder eine „geschlossene“ Blende, nicht mehr und nicht weniger. Dadurch muss die Verschlusszeitvorauswahl diesen Mangel größtenteils auffangen, was an sich kein Problem sein sollte. Die Aufnahmen werden im JPEG-Format gespeichert. Man sollte vielleicht erwarten, dass die Fujifilm FinePix F200EXR auch das RAW-Format als Wahlmöglichkeit anbietet, aber dafür ist die Kamera etwas zu sehr auf die Automatik ausgerichtet.
Fujifilm FinePix F200EXR Bildstabilisierung
Die Fujifilm FinePix F200EXR ist mit einer doppelten Bildstabilisierung ausgestattet; bei der ein CCD-Stabilisierungssystem die Korrektur der Handbewegungen gewährleistet und bei der hohe ISO-Werte für eine ausreichende Verschlusszeit sorgen, um Bewegungsunschärfe zu vermeiden. In der Praxis ist das eine effektive Methode, aber auch nicht mehr oder weniger effektiv als vergleichbare optische Stabilisierungs-techniken.

Fujifilm FinePix F200EXR Bildqualität
Auf der üblichen F-Taste befinden sich die Einstellungen, die direkten Bezug auf die Bildqualität haben. Beispielsweise ISO, dynamischer Bereich, Bildformat bzw. -qualität, Weißabgleich und die sogenannte Filmsimulation. Die zuletzt genannte Option verleiht Zugang zu Fujifilms sogenannter Film-DNA. Fujifilm hat die Charakteristika von ASTIA-, Velvia- und PROVIA-Filmen auf den Digitalmodus übertragen, so dass man als Fotograf die Nostalgie analoger Fotografie in Ehren halten kann. Die Fujifilm F200EXR ermöglicht es in drei Bildformaten zu fotografieren: 4:3, 2:3 und 16:9.
Fujifilm FinePix F200EXR Fujifilm FinePix F200EXR
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA