LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Canon PowerShot SX10 IS | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Secure Digital hat die Welt als Speicherkarte in raschem Tempo erobert. Die kleine SD-Karte ist auf 2 GB Speicherkapazität angewachsen und wird zu Preisen angeboten, die bis vor ein paar Jahren nicht für möglich gehalten wurden. Die Nachfrage nach größeren Speicherkapazitäten wuchs und schon schnell bot sich SDHC (Secure Digital High Capacity) als die Rettung an. Die Karte basiert auf dem SD-Standard, allerdings mit einer Mindestkapazität von 2 GB und 32 GB als Maximum. Und die nächste SD-Variante wartet schon darauf, eingeführt zu werden. Erwartungsgemäß werden Hersteller wie Panasonic eine neue Version mit 64 GB und mehr für das Jahr 2009 ankündigen. Genügend Kapazität also, um die Canon PowerShot SX10 IS schnell arbeiten zu lassen.
Canon PowerShot SX10 IS | Digital Camera Canon PowerShot SX10 IS | Digital Camera
Canon PowerShot SX10 IS - JPEG-Dateien
Die Canon SX10 IS unterstützt SD und SDHC und hat damit alle Mittel zur Hand, um eine ordentliche Menge an Aufnahmen oder Filmen speichern zu können. Die Kamera unterstützt nur das JPEG Format mit einer Auswahl aus drei verschiedenen Komprimierungsfaktoren. Die höchste JPEG-Qualität mit der niedrigsten Komprimierung reicht für eine Dateigröße von zirka 4,5 MB aus. Bei Videos unterstützt die Canon PowerShot SX10 IS keine HD-Qualität, sondern nimmt höchstens in VGA-Qualität (640x480 Pixel) auf. Alles in allem dürfte man mit 2 GB an Speicherkapazität gut auskommen können. Eine superschnelle Speicherkarte ist nicht wirklich erforderlich, es sei denn, man möchte unbedingt das Schnellste vom Schnellen. Die Canon SX10 IS fotografiert am schnellsten mit zirka 1,4 bps; keine wirkliche Aktionskamera also.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
3648x2736 Pixel - JPEG - Superfein - 4332KB - 448 Aufnahmen
3648x2736 Pixel - JPEG - Fein - 2565KB - 749 Aufnahmen
3648x2736 Pixel - JPEG - Normal - 1226KB - 1536 Aufnahmen
2816x2112 Pixel - JPEG - Superfein - 2720KB - 714 Aufnahmen
2816x2112 Pixel - JPEG - Fein - 1620KB - 1181 Aufnahmen
2816x2112 Pixel - JPEG - Normal - 780KB - 2363 Aufnahmen
2272x1704 Pixel - JPEG - Superfein - 2002KB - 960 Aufnahmen
2272x1704 Pixel - JPEG - Fein - 1116KB - 1707 Aufnahmen
2272x1704 Pixel - JPEG - Normal - 556KB - 3235 Aufnahmen
1600x1200 Pixel - JPEG - Superfein - 1002KB - 1862 Aufnahmen
1600x1200 Pixel - JPEG - Fein - 558KB - 3235 Aufnahmen
1600x1200 Pixel - JPEG - Normal - 278KB - 6146 Aufnahmen
640x480 Pixel - JPEG - Superfein - 249KB - 6830 Aufnahmen
640x480 Pixel - JPEG - Fein - 150KB - 10245 Aufnahmen
640x480 Pixel - JPEG - Normal - 84KB - 15368 Aufnahmen
3648x2048 Pixel - JPEG - Superfein - 3243KB - 596 Aufnahmen
3648x2048 Pixel - JPEG - Fein - 1920KB - 1007 Aufnahmen
3648x2048 Pixel - JPEG - Normal - 918KB - 2048 Aufnahmen

Videoauflösung 640x480 Pixel - 30bps - 1402KB - 22 Min. 45 Sek.
Videoauflösung 320x240 Pixel - 30bps - 480KB - 64 Min. 1 Sek.


Canon PowerShot SX10
SanDisk Extreme Ducati Plus SD-Speicherkarte
Bei den Praxistests habe ich die Canon SX10 IS, außer mit einer SDHC-Karte, auch in Kombination mit einem besonderen Typ Secure Digital-Speicherkarte verwendet: der SanDisk Extreme Ducati Plus SD-Speicherkarte. Diese hat das Format einer SDHC-Standardkarte, allerdings weist sie eine einmalige Eigenschaft auf: wenn man die Karte aus der Kamera nimmt und buchstäblich in der Mitte knickt, wird eine USB-Schnittstelle freigelegt. Auf diese Weise kann man die Karte direkt in einen freien USB-Port stecken, um Zugang zu den gespeicherten Fotos oder Videoaufnahmen zu bekommen. Es werden dabei also keine Kabel oder Kartenleser mehr eingesetzt, selbst die Kamera ist nicht mehr notwendig.

USB-Schnittstelle der Canon PowerShot SX10 IS
Die Seite der Canon PowerShot SX10 IS ist mit einer USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle ausgestattet. Eine volle Speicherkarte mit 2 GB kann über diese Schnittstelle recht schnell auf ein Notebook oder einen Desktopcomputer übertragen werden. Persönlich finde ich es lästig, dass man jedes Mal mit Kabeln hantieren muss, ein optionaler Kartenleser bleibt daher mein Favorit. Man muss nur die Speicherkarte kurz aus der Kamera nehmen und die Dateien über den Kartenleser übertragen. Der Vorteil besteht darin, dass man die Kamera schon während des Übertragungsvorgangs wieder verwenden kann und man spart erneut Akkukapazität. Der größte Vorteil ist allerdings, dass man keine Kabel dafür braucht.

Canon SX10 IS verwendet AA-Batterien
Die Canon PowerShot SX10 IS verwendet vier Batterien im AA-Format als Energiequelle. Optional (abhängig von der Region) liefert Canon ein Ladegerät, das maximal vier Stunden braucht, um einen Satz von vier Batterien vollständig aufzuladen. Man kann sich natürlich auch ein Schnellladegerät zulegen oder eine einfache Lösung vorziehen: Alkaline AA. Laut CIPA-Messungen reicht ein Satz AA-Batterien bei eingeschaltetem LCD-Monitor für zirka 340 Aufnahmen aus, in der Praxis sind die Umstände immer andere als bei dieser Messung. Kalkulieren Sie deshalb mit einem bestimmten Prozentsatz weniger Aufnahmen, in meinem Fall waren es zirka 260.

SX10 IS
Canon PowerShot SX10 IS Canon PowerShot SX10 IS
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA