Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Sony Alpha 900 | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Die Sony Alpha 900 ist mit einem doppelten Kartenschlitz ausgestattet. Ich möchte mich nicht wiederholen, es wurde schließlich schon das Nötige zum Fehlen von Zusatzfunktionen beim Kartenschlitz gesagt, aber es bleibt ein Mangel bei einer Kamera in dieser Klasse. Besonders denjenigen, die in einer Kombination aus JPEG & RAW fotografieren, ist mit der Aufteilung der Speicherformate gedient. Bei der Alpha 900 muss man die Aufnahmen also hinterher aufteilen, dafür braucht man dann einen PC oder ein Notebook. Der Kartenschlitz unterstützt Memory Stick Pro Duo- und CompactFlash-Speicherkarten. Offiziell wird Memory Stick bis 16 GB unterstützt, in der Praxis habe ich die neue SanDisk 32 GB CompactFlash ohne Probleme verwenden können.
Sony Alpha 900 | Digital Camera Sony Alpha 900 | Digital Camera
Memory Stick Pro Duo- & CompactFlash-Speicherkarten
Mit einer hoch auflösenden DSLR-Kamera, wie der Sony DSLR-A900, stellt man fest, dass erhebliche Datenmengen anfallen. Das ist schon so einiges: 24 Megapixel an Auflösung mit einer RAW-Dateigröße von zirka 38 MB. Es ist klar, dass man mit einer 2-GB-Karte nicht sonderlich weit kommt, vor allem dann nicht, wenn man in einer Kombination aus RAW & JPEG fotografiert. Man muss dafür zirka 50 MB pro Aufnahme reservieren, was auf einer 16-GB-Karte ungefähr auf 300 Aufnahmen hinausläuft. Es empfiehlt sich daher, mindestens 8 GB an Speicherkapazität zu verwenden. Wer viel fotografieren möchte, sollte sich eher mit einer 16-GB-Karte anfreunden.

Ausgehend von 8 GB Speicherkapazität:
24 Megapixel - Proportionen 3:2 - RAW - 38 MB - 211 Aufnahmen
24 Megapixel - Proportionen 3:2 - cRAW - 26 MB - 313 Aufnahmen
24 Megapixel - Proportionen 3:2 - RAW & JPEG - 49 MB - 166 Aufnahmen
24 Megapixel - Proportionen 3:2 - cRAW & JPEG - 36 MB - 224 Aufnahmen
24 Megapixel - Proportionen 3:2 - JPEG Extra Fein - 24 MB - 343
24 Megapixel - Proportionen 3:2 - JPEG Fein - 10 MB - 790 Aufnahmen
24 Megapixel - Proportionen 3:2 - JPEG Standard - 7 MB - 1185 Aufnahmen

In der oben stehenden Tabelle wird vom Speicher einer CompactFlash-Speicherkarte und Proportionen von 3:2 ausgegangen. Proportionen von 16:9 dürften ein paar Aufnahmen mehr bedeuten, aber bei RAW selektiert die Kamera immer die Proportionen 3:2.

SanDisk Extreme Ducati 8 GB eine schnelle Speicherkarte
Die Geschwindigkeit, mit der die Sony A900 Bilder verarbeitet, ist gut, besonders für eine DSLR-Kamera mit 24 Megapixeln. Wenn man es mit den Leistungen der Konkurrenz vergleicht, schneidet die A900 jedoch nur durchschnittlich ab. Allerdings vergleicht man dabei Äpfel mit Birnen, weil diese Modelle kaum mit derart großen Dateien arbeiten. Es ist ratsam, eine schnelle Speicherkarte mit mindestens 40 MB/Sek. zu verwenden. In Kombination mit einer SanDisk Extreme Ducati mit 8 GB, erreicht man die hohe Geschwindigkeit von 30-35 MB/Sek. und das ist reicht locker aus, um die Geschwindigkeit beizubehalten.
Datenübertragung über einen Firewire-Kartenleser
Wer wegen der Geschwindigkeit noch zweifelt, ob er seine Dateien über die Sony A900 übertragen soll, sollte einfach einen Versuch wagen. Die Übertragungsgeschwindigkeit ist beeindruckend und man wird daher nicht schnell einen externen Kartenleser benötigen. Allerdings kann ein Kartenleser praktisch sein, damit man nicht jedes Mal die Kamera anschließen muss bzw. man weiterarbeiten kann, während die Aufnahmen von der Speicherkarte bereits übertragen werden. Es ist dabei eine hervorragende Option, sich einen Firewire-Kartenleser zuzulegen.

Sony A900 wird mit einem Li-Ion Akku geliefert
Die Sony DSLR-A900 wird mit einem Li-Ion Akku geliefert, der extern über ein Ladegerät aufgeladen wird. Eine normale Aufladung nimmt ungefähr 175 Minuten in Anspruch, ein vollständig aufgeladener Akku braucht zirka 235 Minuten. Laut CIPA-Messungen, die standardisiert sind, aber nicht mit der Praxis übereinstimmen müssen, bringt ein vollständig aufgeladener Akku eine Kapazität von zirka 880 Aufnahmen ein. Prima, aber in der Praxis dürften die Werte etwas niedriger liegen. Wer glaubt, mehr zu brauchen oder einfach zu Sicherheit einen Akku zur Hand haben möchte, kann sich einen Zweitakku zulegen.

Sony A900 DSLR
Sony Alpha 900 Sony Alpha 900
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA