LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Fujifilm FinePix S100fs | Digitalkamera Test | Einleitung
Fujifilm FinePix S100fs Digitalkamera Bericht : Fujifilm hat in den letzten Jahren einen durchaus guten Ruf mit seinen digitalen Megazoom-Kameras erworben. Sie bilden einen guten Kompromiss zwischen den häufig größeren DSLR-Kameras mit dazugehörigem Objektiv und den Kompaktkameras. Mit so einer Megazoom-Kamera kann man eigentlich alles machen, ohne dabei das Objektiv wechseln zu müssen. Von Landschafts- bis hin zu Naturaufnahmen, alle Fokusbereiche sind vorhanden. Trotzdem steht der Markt für diese Art von Kameras unter Druck. Die DSLR-Kameras werden kompakter, leichter und billiger, außerdem haben sie immer noch den Vorteil, über einen größeren Bildsensor zu verfügen. Fujifilm gibt an, dass einer der großen Vorteile bei Megazoom-Kameras darin besteht, dass man keine Probleme mit Staub auf dem Sensor hat. Ein Problem, mit dem man bei Spiegelreflexkameras regelmäßig konfrontiert wird: verfügen sie über eine Staubreduzierung oder nicht. Zu guter Letzt fährt man bei einer Megazoom-Kamera mit diesem Fokusbereich billiger, als bei einer Spiegelreflexkamera mit vergleichbarem Fokus.

Fujifilm S100fs mit Super CCD-Sensor
Fujifilm wirft die Fujifilm S100fs auf den umkämpften Markt. Es handelt sich um eine Kamera, die jetzt schon allerhand Preise eingeheimst hat. Auffällig an der S100fs ist, dass ihr Bildsensor relativ groß ausfällt. Natürlich handelt es sich um einen Super CCD-Sensor, der sich bereits in der achten Generation befindet. Die 11,1 Megapixel des Super CCD VIII HR werden vom neuen RP (Real Photo) III Prozessor verarbeitet. Eine weitere besondere Eigenschaft ist der dynamische Bereich. Dieser kann auf 400 %, bzw. um 2 Stufen, erhöht werden. Die Fujifilm FinePix S100fs ist die erste Kamera seit der S5Pro DSLR-Kamera, die diese Funktion bietet. Ebenfalls von der Spiegelreflexkamera stammt die Filmsimulation, die Bezeichnung „fs” hinter der Typnummer verweist darauf. Das sind Eigenschaften, die schon bei der S5Pro sehr geschätzt wurden und es ist daher gut, dass Fujifilm sie jetzt auch bei den Brückenkameras einführt.

Fujifilm FinePix S100fs Megazoom-Kamera
Eine Megazoom-Kamera kann eigentlich erst so genannt werden, wenn sie über einen umfassenden Bereich verfügt. Das ist bei der Fujifilm FinePix S100fs zweifellos der Fall. Die Kamera weist wohlgemerkt einen 14,3-fach optischen Zoom auf. Glücklicherweise fängt der Bereich schon bei 28 mm an und erstreckt sich bis 400 mm. Dieser Bereich macht die Fujifilm S100fs zu einer wirklich sehr vielseitigen Kamera. Ich kann mir fast kein Motiv vorstellen, das man nicht mit Hilfe dieses Bereichs festhalten könnte. Da bei extremen Fokuspunkten immer Bewegungsunschärfe droht, hat Fujifilm die Kamera mit einer sogenannten doppelten Bildstabilisierung ausgestattet. Zum einen besteht diese aus der Erhöhung der ISO-Empfindlichkeit, um auf diese Weise eine kurze Verschlusszeit sicherzustellen und somit Bewegung einfangen zu können. Es handelt sich also um keine „echte“ Bildstabilisierung. Allerdings hat Fujifilm seine Megazoom-Kamera erstmals auch mit einer echten, physischen Bildstabilisierung ausgerüstet. Im Objektiv befinden sich „bewegliche Elemente”, die Kamerabewegungen kompensieren.

Gesichtserkennung bei der Fujifilm FinePix S100fs
Die Fujifilm FinePix S100fs ist nahezu selbstverständlich mit Gesichtserkennung ausgestattet. Eine Funktion, die inzwischen schon wieder seltener integriert wird. Trotzdem handelt es sich bestimmt um keine sinnlose Funktion. Besonders nicht auf die Art, wie Fujifilm sie umgesetzt hat. Die Gesichtserkennung von Fujifilm ist eines der besten und schnellsten Systeme, die momentan verfügbar sind. Nicht nur die Fokussierung wird vom Gesicht bestimmt, auch der Weißabgleich, die Schärfe und die Belichtung werden daran angepasst. Und all das Sekundenbruchteilen. Fujifilm behauptet zudem, dass mühelos bewegliche Gesichter erkannt werden und gegebenenfalls vorhandene rote Augen sofort korrigiert werden. Alles in allem ein sehr intelligentes System.

Fujifilm S100fs Bericht - Praxistest & DIWA-Labortest
Im Allgemeinen ist die Fujifilm FinePix S100fs auf dem Papier und im Hinblick auf ihre Spezifikationen eine interessante digitale Megazoom-Kamera. Jedenfalls keine von der Art, von denen es schon so viele gibt. Die Fujifilm S100fs haben wir eine Zeit lang in der Praxis verwendet und darüber hinaus intensiv im DIWA-Labor getestet. Die Ergebnisse beider Untersuchungen können Sie im folgenden Fujifilm FinePix S100fs Test nachlesen.
 
Fujifilm FinePix S100fs | Digital Camera

  Fujifilm FinePix S100fs
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA