Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Pentax K20D | Digital Camera Review | Kamera
Im Bezug auf das Aussehen unterscheidet sich die Pentax K20D digitale SLR-Kamera kaum von ihrer Vorgängerin. Wenn man die Typenplakette austauschen würde, wäre das wahrscheinlich nicht einmal zu bemerken. Trotzdem wurden essenzielle Dinge verändert, wie das größere Display auf der Rückseite der Kamera und der Anschluss für die Blitzinstallation. Geblieben sind die Abdichtungen gegen Staub und Wasser, so dass die Pentax K20D weiterhin eine Kamera ist, die für Außenfotografen sehr interessant bleibt.
Pentax K20D | Digital Camera Pentax K20D | Digital Camera
Pentax-Bajonett unterstützt alle Objektive mit K-Fassung
Die Pentax K20D sieht ein bisschen gedrungen aus, aber das Format ist immer noch ziemlich kompakt. Wenn man ein Pancake-Objektiv montiert, passt das Gerät bequem in die Jackentasche. Eine ideale Kombination beispielsweise für Journalisten, die bei der Aufnahme von Straßenfotos nicht zu sehr auffallen möchten. Auf das Bajonett passen alle Objektive mit einer K-Fassung. Und das sind sehr viele, man kann also auch Objektive verwenden, die schon ein paar Jahre als sind. Natürlich entgehen einem dann bestimmte Funktionen. Pentax ist, neben Nikon, die einzige Marke, die ihre Bajonettfassung nicht geändert hat, als der AF eingeführt wurde.

RAW- und JPEG-Aufnahmen mit der Pentax K20D
Rechts vom Bajonett befindet sich der Schalter für die verschiedenen Modi des Autofokus. Dieser kann sowohl auf Einzel, Kontinuierlich als auch auf Manuell eingestellt werden. Darüber hinaus gibt es eine spezielle Taste mit der Aufschrift RAW. Wenn man diese Taste betätigt, kann man sehr schnell RAW+JPEG-Aufnahmen machen, unabhängig davon, wie man die Kamera eingestellt hat. Nun würde ich persönlich die Kamera immer auf RAW eingestellt lassen, aber es ist durchaus praktisch, dass Pentax RAW so direkt zugänglich macht. Ganz oben befindet sich noch eine Taste, mit der man den integrierten Blitz hochklappen kann.


Pentax
Pentax K20D Studioblitz-Anschluss
Auf der Seite der Pentax K20D befindet sich, hinter einer kleinen Deckel, der begehrte Anschluss für einen Studioblitz. Es ist gut, dass Pentax dieses nicht unwichtige, bei der K10D fehlende Merkmal hinzugefügt hat. Man muss allerdings immer gut auf diese kleinen Deckel aufpassen, denn man verliert sie ziemlich schnell. Auf der anderen Seite der DSLR-Kamera befindet sich die Klappe für die Secure Digital (SD)- bzw. SDHC (SD High Capacity)-Speicherkarte. Die Klappe wurde säuberlich mit einem Gummirand versehen, um Staub und Wasser möglichst geringe Chancen zum Endringen zu geben.

2,7“-LCD-Display der Pentax K20D
Auf der Rückseite der Pentax K20D Kamera herrscht ein ziemliches Gedränge und, ehrlich gesagt, sieht es etwas unordentlich aus. Eine zentrale Position nimmt jedenfalls das große 2,7-Zoll-Display ein. Die Qualität des Displays ist sehr ordentlich und es werden viele Informationen eingeblendet, wenn man das möchte. Oberhalb des Displays befindet sich das Okular. Das Sucherbild ist bei der Verwendung in der Praxis erfreulich, man bekommt ein großes Bild angezeigt. Solide ist das richtige Wort, um die Pentax K20D zu beschreiben. Alles wurde sehr robust konstruiert und so fühlt es sich auch an. Das ist wirklich eine Kamera, mit der man jahrelang intensiv arbeiten kann.


Pentax SLR review
Pentax K20D Pentax K20D
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA