Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC LX3 | Digital Camera Review | Kamera
Die Panasonic LUMIX DMC-LX3 ist eine schön konzipierte Kamera mit einem klassischen Aussehen. Sie strahlt Qualität aus und wenn man die Kamera zum ersten Mal zur Hand nimmt, fühlt sie sich sofort solide an. Das Gewicht von zirka 265 Gramm trägt zur Stabilität bei und sorgt dafür, dass die Kamera gut in der Hand liegt. Die LX3 ist keine typische Kompaktkamera, bei der die Betonung auf dem geringen Gewicht liegt. Die Kamera wurde mit dem Hauptaugenmerk auf der Qualität entwickelt, das gilt auch für das Gehäuse.
Panasonic Lumix DMC LX3 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC LX3 | Digital Camera
Panasonic Lumix DMC-LX3 Objektiv
Auf der Vorderseite der Panasonic LUMIX LX3 prangt ein schönes Objektiv. Ein besonders lichtstarkes Teleobjektiv (f/2.0-f2.4) mit einem für verwöhnte Amateure vielleicht etwas kurz geratenen Fokusbereich von 24-60 mm. Der 2,5-fache Zoombereich bietet jedoch mit 24 mm einen hervorragenden Weitwinkelbereich und ermöglicht es, dem Motiv sehr nah auf den Pelz zu rücken. Tatsächlich ein idealer Bereich für Fotoreportagen und natürlich für Landschafts- und Architekturfotografie. Oben auf dem Objektiv fungiert ein kleiner Schalter zum Selektieren der Bildproportionen (16:9/3:2/4:3) und auf der Seite dient ein Schalter zur Auswahl der Fokussierart. Das Objektiv ist mit einem Gewinde ausgestattet, in das ein Objektivadapter platziert werden kann. Die Ausstattung mit einem Adapter ermöglicht es, den Brennpunkt mit Hilfe eines Weitwinkelkonverters auf 18 mm zu erweitern!

Panasonic DMC-LX3 Navigation Einteilung
Oben auf der Panasonic LUMIX DMC-LX3 findet man einen Blitzschuh für den externen Blitz vor. Leider war der GN22 Blitz beim Test noch nicht verfügbar, er wird aber in Kürze herauskommen. Der optionale DMW-VF1 optische Sucher kann auch auf dem Blitzschuh angebracht werden. Ein praktisches Zubehör, mit dem gleichzeitig Energie gespart wird, weil man das LCD-Display nicht mehr als Sucher verwenden muss. Der Bereich des optionalen Suchers unterstützt übrigens bis zu 24 mm. Der interne Blitz liegt standardmäßig im Gehäuse verborgen und muss manuell, über einen kleinen Schalter, ausgeklappt werden. Das übliche Einstellrad wurde oben auf die Kamera platziert. Es bietet direkten Zugang zu einer Reihe wichtiger Programme, wie Blenden- und Verschlusszeiten-vorauswahl, Szenemodus, usw. Der Auslöseknopf liegt zur Ecke hin und wird von einem Ring eingefasst, mit dem der optische (und digitale) Zoom bedient werden kann. Der Auslöseknopf weist einen erfreulichen Druckpunkt auf und liegt gut unter dem Finger. Praktisch ist auch die Fokussiertaste, mit der das AF-Feld präzise platziert werden kann, so dass man fokussieren kann, ohne die Komposition zu ändern.

LX3
Kamerafächer und Schnittstellen
Im kleinen Kameragriff, auf der Seite, verbergen sich hinter einer kleinen Klappe eine Reihe Schnittstellen, wie der Netzanschluss, USB und A/V Out. Die Panasonic LX3 hat auch einen HDMI-Anschluss und liegt damit im Trend, der durch diese High Definition-Technik eingeläutet wurde. Die Unterseite der Kamera weist natürlich einen universellen Stativanschluss aus Metall auf, der so angebracht wurde, dass man ziemlich problemlos die Speicherkarte oder den Akku wechseln kann, ohne die Kamera vom Stativ nehmen zu müssen. Das Fach für den Akku und die Karte wird mit einer Klappe verschlossen und es ist mit einem Sicherheitsriegel ausgestattet, so dass der Akku beim Öffnen des Fachs nicht herausfallen kann. Die Panasonic LUMIX LX3 unterstützt SD- und SDHC-Speicherkarten.

3" LCD-Display der Panasonic LX3
Wenn man sich die Rückseite der Panasonic LX3 vornimmt, erblickt man das Kontrollzentrum. Ein großformatiges 3-Zoll-Display mit einer hohen Auflösung van 460.000 Bildpunkten. Das intelligente Display weist eine schöne Wiedergabe auf und es passt sich in Bezug auf die Helligkeit automatisch an die Umgebung an. Der weite Blickwinkel stellt eine gute Alternative zu einem optischen Sucher dar, der bei der LX3, genau wie bei ihrer Vorgängerin, fehlt. Rechts vom Display wurden eine Reihe Tasten angebraucht, unter anderem für das Menü, die AF/AE-Verriegelung und natürlich den Navigator, mit dem man schnell zwischen den verschiedenen Einstellungen umschalten kann.









DMC-LX3
Panasonic Lumix DMC LX3 Panasonic Lumix DMC LX3
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA