LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Canon EOS 1000D | Digital Camera Review | Bedienung
Wer sich mit einer EOS DSLR- oder einer Canon Kompaktkamera auskennt, dürfte wenige bis keine Hürden nehmen müssen, um die Canon EOS 1000D sofort bedienen zu können. Natürlich gibt es Dinge, für die man einen Blick in die Gebrauchsanweisung werfen muss, aber die Grundlagen sind simpel. Im Prinzip verwendet Canon ein bekanntes Konzept, das nicht von der Tradition abweicht. Der grüne Taster für den Automatikmodus ist schnell gefunden, der Auslöseknopf liegt angenehm in Reichweite des Fingers. Man muss einfach abdrücken. Die Aufteilung der Tasten ist ebenfalls sehr logisch, damit verläuft das erste Kennenlernen sehr erfreulich.
Canon EOS 1000D | Digital Camera Canon EOS 1000D | Digital Camera
Automatische Bildsensorreinigung
Wenn man die Canon 1000D aktiviert, wird automatisch der Bildsensor gereinigt. Ein Prozess, der zeitlich gesehen nicht weiter erwähnenswert ist. Aber wer wirklich sofort eine schnelle Aufnahme machen möchte, kann den Auslöseknopf direkt nach der Aktivierung betätigen, um die Reinigung anzuhalten und der Aufnahme die Priorität einzuräumen. Hinten auf dem Display werden die Einstellungen, wie ISO, Blenden, Belichtungskompensation, Lichtmessung und vieles mehr, angezeigt. Der Hintergrund ist schwarz, darauf werden große weiße Piktogramme und Buchstaben angezeigt. Eine hübsche Wiedergabe.

Canon EOS 1000D mit Live View
Eine digitale SLR-Kamera ohne Live View ist im Grunde gar keine DSLR-Kamera. Das ist natürlich Unsinn, aber man könnte es beinahe denken, wenn man sich die Vielzahl digitaler SLR-Kameras, die Live View unterstützen, einmal anschaut, die überall auf den Markt strömen. Es sieht so aus, als werde Live View nochmals einen ganz großen Aufschwung nehmen, wenn die ersten Micro-Four-Thirds-Systemkameras eingeführt werden. Die Zeit vor oder während der Photokina 2008 scheint der beste Augenblick dafür zu sein. Die Canon EOS 1000D ist mit Live View ausgestattet und in der Praxis funktioniert er erfreulich. Der vorzügliche Monitor sorgt für eine gute Wiedergabe und in den meisten Situationen ist er ein ausgezeichneter Ersatz für einen optischen Sucher. Praktisch ist auch, dass man mit aktiviertem Live View bis zu 10-fach einzoomen kann, dadurch kann man die Fokussierung sehr genau kontrollieren. Live View eignet sich daher hervorragend zum manuellen Fokussieren auf ein Motiv. Fokussieren mit Hilfe des AF kann über den Quick Mode und den Live Mode bewerkstelligt werden. Im Quick Mode wird der Spiegel kurz heruntergeklappt, so dass die Autofokussensoren schnell fokussieren können. Natürlich wird der Monitor dann kurz dunkel. Im Live Mode wird auf dem Bildsensor fokussiert. Das funktioniert langsamer und ist im Grunde nur sinnvoll, wenn man mit einem Stativ arbeitet. Man kann gut damit zurechtkommen.

Canon EOS 1000D SLR
Reaktionsgeschwindigkeit der Canon 1000D
Live View erfreut sich großen Interesses und hat sicher einen Mehrwert. Persönlich verwende ich Live View in Situationen, in denen es schwierig ist, den Sucher zu benutzen. Durch den weiten Blickwinkel von LCD-Displays, gelingen diese Aufnahmen dann doch. Die Canon EOS 1000D funktioniert ohne aktivierten Live View in der Praxis besonders komfortabel. Die Kamera reagiert schnell und funktioniert auch mit dem billigen, im Kit enthaltenen Objektiv akkurat und flott. Die Reaktionszeit der Kamera ist gering und im Grunde stößt man quasi nie an Grenzen. Allerdings gibt es dabei eine Ausnahme, nämlich beim Fotografieren im RAW-Format, denn die Geschwindigkeit nimmt dann um 50 % ab. Anstelle von 3 bps, werden maximal 1,5 bps und höchstens 5 in einer Serie gemacht, statt 514, wie bei JPEG (Groß/Fein). Die Canon EOS 1000D ist deshalb nicht unbedingt eine Aktionskamera für Sportfotografen, aber das behauptet Canon auch gar nicht.

Canon EOS 1000D Menü
Das Menü der Kamera dürfte erfahrenen Canon-Benutzern bekannt vorkommen. Die ruhigen Farben und die verschiedenen Karteikarten, in Form von Piktogrammen, lassen an Klarheit keine Wünsche offen. Das Menü ist gut zugänglich und es lässt sich schnell darin navigieren. Es ist möglich, die Kamera komplett manuell einzustellen, indem man im Menü auf Persönliche Einstellungen geht. Darüber hinaus kann man diverse Funktionen der Kamera ein bisschen umprogrammieren, so dass die Kamera so reagiert, wie man es möchte. Für ein DSLR-Einsteigermodell liefert die Canon EOS 1000D ein besonders umfassendes Programm. In Sachen Bedienung ist Einfachheit Trumpf, aber auch kreative Fotografen können sich damit ausleben.






1000D Canon
Canon EOS 1000D Canon EOS 1000D
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA