Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus E520 | Digitalkamera Test | Einleitung
Olympus E-520 Digitalkamera Test: Seit der Einführung des Four-Thirds-Systems hat Olympus sein Sortiment an DSLR-Kameras tüchtig erweitert. Insbesondere in der letzten Zeit konnte man in schöner Regelmäßigkeit neue Modelle oder verbesserte Versionen registrieren. Das ist eine gute Sache. Nun haben wir eine neue DSLR-Kamera von Olympus ins Haus bekommen, die zwar nichts völlig Neues bringt, aber auch wiederum nicht als Nachfolgerin der E-510 bezeichnet werden kann. Die Olympus E-520 weist genügend Verbesserungen und Erweiterungen auf, um sie sich einmal genauer anzusehen. Allein schon wegen des Hinweises von Olympus, dass Elemente der semiprofessionellen E-3 in das neue Modell integriert wurden.

Olympus E-520 umfasst Elemente der E-3
In Bezug auf das Aussehen, gibt es bei der Olympus E-520 wenige Neuigkeiten zu berichten. Außer vielleicht die Tatsache, dass die Piktogramme/Symbole eine andere Farbe bekommen haben. Das ist übrigens gut so, weil die frühere Farbkombination manchmal schwer leserlich war. Zu Zeiten ihrer Vorgängerin, der E-510, war die Olympus E-3 noch nicht auf dem Markt. Zwar war schon bekannt, dass sie bald erscheinen würde, aber in Bezug auf die Spezifikationen und das Leistungsvermögen war die E-3 noch eine große Unbekannte. Nun zeigt sich, dass mit der Einführung der E-3 zugleich ein neues Qualitätsniveau erreicht wurde. Die neuen DSLR-Kameras der Serien E-4 und E-5 leiten sich von ihren großen Schwestern ab und kommen in Bezug auf die Qualität manchmal überraschend nah an sie heran.

Spezifikationen der Olympus E-520 Kamera
Bekannte Dinge, wie Live View und natürlich alle Eigenschaften des Four-Thirds-Systems, trifft man bei der Olympus E-520 Kamera an. Olympus hat genügend Spielraum dafür gesehen, den LCD-Monitor von 2,5 auf 2,7 Zoll zu vergrößern, wobei die Auflösung mit 230.000 Pixeln gleich geblieben ist. Ein Monitor größeren Formats wurde bei Olympus (noch) nie verwendet. Darüber hinaus ist es der F&E-Abteilung gelungen, der Kamera noch etwas mehr Geschwindigkeit abzuringen, so dass die maximale Bildgeschwindigkeit von 3 auf 3,5 bps erhöht werden konnte. Außerdem erhält auch die Gesichtserkennung bei der Olympus E-520 ihren Einzug, erweitert um die sogenannte Shadow Adjustment-Technik und eine drahtlose Blitzfunktion. Dinge, die auf die Olympus E-3 zurückgehen.

Olympus E-520 Bericht
Seit der Verfügbarkeit der Olympus E-520 haben Fotografen die Wahl zwischen drei digitalen SLR-Kameras. Man darf davon ausgehen, dass es sich dabei noch nicht um das Ende der Fahnenstange handelt. Die Struktur ist klar, von der echten, superkompakten und leichten E-420 über die kompakte E-520 mit integriertem Bildstabilisator bis hin zum “Sahnehäubchen”, der Olympus E-3, für solide, richtige Fotografiearbeit. Wir haben die Olympus E-520 eine Zeit lang in der Praxis verwendet und sie ausführlich in unseren DIWA-Labors getestet. Die Ergebnisse sind im folgenden Olympus E-520 Test nachzulesen.
 
Olympus E520 | Digital Camera

  Olympus E520
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA