LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Casio EXILIM Pro EX-F1 | Digital Camera Review | Kamera
Die Casio EXILIM Pro EX-F1 ist bezüglich ihres Formats der Gegensatz zur den superkompakten EXILIM Card Kameras. Auf der anderen Seite basiert die Casio F1 natürlich auf einem ganz anderen Konzept. Das Konzept ähnelt stark dem der Lumix-Megazoomkameras der Marke Panasonic. Ein unübersehbarer Handgriff und ein etwas höheres Gewicht bilden die Voraussetzungen dafür, dass die Kamera eine ausgezeichnete Stabilität erhält und gut in der Hand liegt. Die Kamera weist ein robustes Aussehen auf und ist auffällig präsent.
Casio EXILIM Pro EX-F1  | Digital Camera Casio EXILIM Pro EX-F1  | Digital Camera
Casio F1 bietet 12-fach optischen Zoom
Das große Objektiv mit einem 12-fach optischen Zoombereich (entspricht 36-432 mm bei Kleinbild) und einer Lichtstärke von f/2.7-f4.6, ist der auffälligste Bestandteil, wenn man die Kamera von vorne betrachtet. Die maximale Blende von f/2.7 ist ziemlich lichtstark, der Telebereich von f/4.6 kann auch nicht schaden. Etwas Besonderes ist der Ring, der um das Objektiv gelegt wurde. Zunächst erinnert er an einen Standardzoomring, aber Casio hat einen sogenannten Funktionsring daraus gemacht. Abgesehen vom Zoomen, ist es möglich, andere Funktionen an den Ring zu koppeln. Eine einfache, aber gut durchdachte Idee.

Kameratasten um das Objektiv
Neben dem Objektiv sieht man eine LED, die als Anzeige für den Selbstauslöser und als Autofokushilfslicht dient. Auf beide Seiten des Objektivs wurde ein kleines Stereomikrofon platziert. Die Seite des Objektivs bietet zusätzlichen Platz, so dass man dort eine Reihe Funktionen, wie den Fokussiermodus (AF/MF), die Gegenlichtkorrektur und AE-L/AF-L untergebracht hat. Man muss immer erst kurz nach der richtigen Taste suchen, aber mit einiger praktischer Erfahrung beherrscht man es bald, die Funktionen blindlings zu finden.

Casio Exilim Pro camera

Symbole auf der Casio Exilim Pro EX-F1
Oben auf der Kamera fällt der große integrierte Blitz mit Blitzschuh ins Auge. Rechts sieht man sogleich die zwei Einstellräder. Eines beschäftigt sich mehr mit den unterschiedlichen High-Speed-Funktionen der Kamera, das andere bietet den üblichen S/A/M-Einstellmöglichkeiten Platz. Ich muss zugeben, dass beide Räder zunächst etwas undurchschaubar sind. Natürlich kennt man die Symbole für S/A/M, aber besonders die verwendeten Symbole auf dem ersten Rad legen den Griff zur Gebrauchsanweisung nahe. Der Zufall will es, dass CIPA während dieses Tests eine Gebrauchsanweisung herausgegeben hat, in der die Bedeutung der graphischen Richtlinien der Symbole berücksichtigt wurde. Casio hat auch an den graphischen Richtlinien mitgearbeitet. Die Symbole, die bei der Casio EXILIM Pro EX-F1 verwendet werden, wurden jedoch (noch) nicht darin aufgenommen. Das weist eher auf eine abweichende Bedeutung hin, die letztlich mit den einzigartigen Serienmerkmalen, über die diese Kamera verfügt, entspricht. Die restlichen Tasten umfassen den An-/Ausschalter, die Zoomtaste und den Auslöseknopf.
SD- & SDHC-Speicherkartenunterstützung
Die Seite der Casio EXILIM F1 Kamera bietet einem Speicherfach Platz, in das eine Karte im SD-Format eingelegt wird. Die Kamera unterstützt Secure Digital und SDHC (SD High Capacity), so dass auch größere Speicherkapazitäten als 4 GB möglich sind. SDHC wird allmählich zur Standardspeicherkarte für Kameras, bei denen hohe Kapazitäten für hoch auflösende Fotografie oder große Datenmengen zum Speichern von Videos erforderlich ist. SDHC-Speicherkarten sind bis einschließlich 32 GB erhältlich. Die andere Seite der Kamera bietet einer Reihe Schnittstellen Platz. Abgesehen vom üblichen USB 2.0 Hi-Speed Anschluss, verfügt die Casio EXILIM Pro EX-F1 über einen A/V-Ausgang und einen Netzanschluss. Darüber hinaus ist die Kamera mit einer HDMI-Schnittstelle ausgestattet, mit deren Hilfe die Full HD Movie-Funktion vollständig genutzt werden kann.

Casio EX-F1 mit 2,8“ TFT-Display
De Rückseite van de Casio EXILIM EX-F1 Kamera weist einen 2,8 Zoll TFT-Breitbildmonitor mit einer Auflösung von zirka 230.000 Pixeln auf. Es ist merkwürdig, feststellen zu müssen, dass Casio noch immer nicht auf das 16:9-Format bei der Wiedergabe umgestiegen ist, sondern am 14:9-Format festhält. Es wäre schön, wenn Casio es hätte bewerkstelligen können, einen kipp- bzw. ausklappbaren Monitor einzubauen. Aber vielleicht würde die Kamera dann zu vielen Ansprüchen zugleich gerecht. Oberhalb des Monitors sieht man einen elektronischen Sucher mit einer Auflösung von 200.000 Pixeln und einer Bilddeckung, die, mit weniger als 80 %, eher gering ausfällt.

Casio Exilim Pro F1 Megazoom-Digitalkamera
Rechts vom Monitor sieht man diverse Tasten, darunter den übliche Multicontroller. Die Tasten wurden logisch positioniert, was der Ergonomie der Kamera zugute kommt. Wer schon einmal eine Megazoomkamera hatte bzw. sie noch hat, dürfte nicht mit allzu vielen neuen Dingen konfrontiert werden. Eine Ausnahme bilden die abweichenden Piktogramme auf dem ersten Einstellrad, oben auf der Kamera, aber das ist eine Gewöhnungsfrage.

Exilim Casio
Casio EXILIM Pro EX-F1 Casio EXILIM Pro EX-F1
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA