Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus E420 | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Genau wie ihre Vorgängerin, unterstützt die Olympus E-420 zwei Speichemedienformate. Olympus’ eigene xD Picture Karte ist ihnen zu lieb und teuer, um sich von ihr zu verabschieden. Darüber hinaus ist es möglich, CompactFlash-Speicherkarten als Medium einzusetzen. Ich frage mich, wie lange die xD-Karten noch anzutreffen sein werden. Da Fujifilm jetzt auch SD- und SDHC-Karten unterstützt, scheint mir der Marktanteil der xD-Karte tüchtig zu sinken. SD und SDHC haben die Kapazität von 32 GB schon erreicht, während xD immer noch bei 2 GB steht. Jedenfalls bietet die CF-Karte momentan eine Lösung. Dank der Unterstützung von CompactFlash ist Speicherkapazität kein Thema mehr.
Olympus E420 | Digital Camera Olympus E420 | Digital Camera
Olympus E-420 Speicherkapazität
10 Megapixel sind allerdings eine durchschnittliche Auflösung, die man als Standard betrachten kann. Die Dateigröße wächst, unter anderem durch den geringen Komprimierungsfaktor, den Olympus verwendet, beträchtlich. Die JPEG-Qualität von Olympus ist, wegen des geringen Datenverlusts (Komprimierung 1/2,7) und eines hervorragenden Algorithmus, ausgezeichnet. Wer die höchste JPEG-Qualität auswählt, dürfte schon schnell mit 6,8 MB pro Datei rechnen müssen. 2-4 GB Speicherkapazität erweist sich dann rasch als durchschnittliche Speicherkapazität, besonders beim Fotografieren im Urlaub. Wer die RAW-Einstellung selektiert, muss mit 11 MB pro Aufnahme rechnen!

E-420
8 RAW Aufnahmen hintereinander machen
Die Olympus E-420 kann 8 RAW-Aufnahmen in rund 2 Sekunden hintereinander machen, was ungefähr 3,5 bps entspricht. Danach sinkt die Geschwindigkeit auf zirka 1 bps, bis die Speicherkarte voll ist. Das Speichern der RAW-Aufnahmen (gemessen an der letzten RAW-Aufnahme in einer 8er-Serie) nimmt etwa sechs Sekunden in Anspruch. Der Test wurde mit einer SanDisk 2 GB Extreme III CompactFlash Karte vorgenommen.

Olympus E-420 bietet USB 2.0 Unterstützung
Genau wie ihre Vorgängerin, die E-410, wurde die Olympus E-420 mit einer schnellen USB 2.0 Schnittstelle ausgestattet: einer USB 2.0 Hi-Speed. Im Hinblick auf die Dateigröße und die Menge an Aufnahmen, die auf einen Computer oder ein Notebook übertragen werden, ist eine schnelle USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle ein nahezu unverzichtbarer Bestandteil. Jedenfalls für diejenigen, die Geschwindigkeit in ihrer digitalen Arbeitsumgebung für ein Muss halten. Man kann darüber hinaus gegebenenfalls einen schnellen Extreme FireWire-Leser oder einen USB 2.0 Hi-Speed Kartenleser von SanDisk verwenden, falls solch ein schneller Anschluss am Notebook oder Desktop-Computer vorhanden ist.

Olympus PS-BLS-1 Lithium-Ionen Akku
Der PS-BLS-1 Lithium Ionen Akku mit einer Kapazität von 7,2 V 1150mAh kommt auch bei der Olympus E-420 zum Einsatz. Olympus hat schon gezeigt, dass sie mit der verfügbaren Energie sparsam umgehen können, auch das neue DSLR-Modell profitiert davon. Der Li-Ionen Akku wird unten in die Kamera eingelegt, das Fach wird mit einem kleinen, länglichen Deckel sicher geschlossen. Da diese Kamera sehr kompakt im Format ist, bestand auch die Notwendigkeit dazu, den Akku so klein wie möglich zu halten. Der Akku schlägt sich wacker und reicht für zirka 500 Aufnahmen aus.
Olympus E420 Olympus E420
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA