LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Nikon D60 | Digital Camera Review | Anpassungen
Das Prädikat Einsteigermodell bezieht sich nicht auf einen Mangel an Einstellmöglichkeiten oder an Funktionalität. Im Gegenteil, die Nikon D60 bietet viel, besonders für diejenigen, die von einer Kompaktkamera auf eine DSLR umsteigen. Der Unterschied liegt einfach in der Art, wie die Möglichkeiten präsentiert werden und wie weit sie reichen. Man dürfte demzufolge für quasi kein einziges zu fotografierendes Motiv etwas missen müssen. Es ist schon bewundernswert, wie es DSLR-Herstellern im Allgemeinen gelingt, hochtwertige Technik so einfach und benutzerfreundlich wie möglich zu verpacken.
Nikon D60 | Digital Camera Nikon D60 | Digital Camera
Nikon D60 D-SLR - Aktionsfotografie
Die Geschwindigkeit, mit der die Nikon D60 arbeitet, ist besonders erfreulich. Nach dem Einschalten der Kamera kann man direkt die erste Aufnahme machen, das gilt nicht nur für unbewegliche Bilder. Aktionsfotografie mit einer maximalen Bildgeschwindigkeit von 3 bps ist locker zu schaffen, obwohl die 3 Bilder pro Sekunde im Vergleich zu den Rennpferden aus dem professionellen Segment verblassen, wo sogar eine Geschwindigkeit von 11 bps erreicht wird, ist diese Geschwindigkeit für diese Zielgruppe als ausreichend zu betrachten. Wo vielleicht mehr herauszuholen wäre, ist die Anzahl Fokussierpunkte, bei der Nikon D60 sind das drei Stück. Die AF-Geschwindigkeit ist ansprechend hoch, aber, um einem sich schnell bewegenden Motiv hinterher zu kommen, manchmal doch zu begrenzt. Ein AF mit beispielsweise 9 AF-Punkten wäre die Lösung. Wahrscheinlich dürfte der größte Teil der Zielgruppe sich überhaupt nicht darum scheren, erfahrenere Fotografen sollten sich eher nach einer Kamera wie der D80 oder D300 umtun.

Nikon D60 kit

Nikon D60 SLR - ISO-Werte
Abgesehen von der Geschwindigkeit, ist die Qualität der ISO-Werte von Interesse. Auf diesem Gebiet ist bei der D60 alles in Ordnung. Wo schon die D40x gute Leistungen gebracht hat, scheint die Nikon D50 sie noch einmal knapp zu übertreffen. Der Sensor hat sich auf diesem Gebiet bereits bewiesen, an den Testaufnahmen sieht man deshalb, dass man bis einschließlich 800 ISO eine hervorragende Qualität erzielt. Erst bei 1600 ISO wird etwas Rauschen sichtbar, aber bei weitem nicht mehr in dem Ausmaß, wie man es noch vor ein paar Jahren antreffen konnte. 1600 ISO lässt sich, sofern die Belichtung stimmt, gut verwenden. Selbst vor ISO 3200 würde ich nicht zurückschrecken. Besonders nicht, wenn die Wahl darin besteht, ob man eine Aufnahme machen überhaupt machen kann oder nicht. Zwar dürfte man eine zusätzliche Nachbearbeitung vornehmen müssen, um das Maximum aus der Aufnahme mit hohem ISO herauszuholen, aber das Ergebnis passt im Grunde schon.

Nikon D60 Kamera - Farbwiedergabe
Die Farbwiedergabe der Nikon D60 ist lebendig und teilweise bei den roten und blauen Farbtönen etwas gesättigter. Das führt zu einer intensiveren Farbe, deshalb wirkt die Aufnahme knalliger. Man sieht das bei digitalen (SLR-)Kameras recht oft, ein Großteil der Verbraucher schätzt eine kräftigere Farbwiedergabe im Vergleich zu einer neutralen Einstellung. Der automatische Weißabgleich hat im Allgmeinen keine Probleme, das Licht auszubalancieren, aber bei Kunstlicht ist die Wiedergabe schon etwas warm.
Wenn man einen Tick überbelichtet, wird das Resultat stark verbessert, aber eine bessere Lösung besteht darin, den Weißabgleich manuell vorzunehmen. Natürlich kann man, wenn das RAW-Format ausgwählt wurde, diese Korrekturen auch einfach hinterher vornehmen.

Nikon D60 - Retuchiermenü & Filme aufnehmen
Die Nikon D60 wurde mit einem separaten Retuschiermenü ausgestattet. Wenn eine Aufnahme einmal auf der Karte gespeichert wurde, kann man über das Menü verschiedene Retuschierfuntionen ansteuern. Dieses bietet überraschend viele Auswahlmöglichkeiten. Sogar die Bearbeitung von RAW-Dateien gehört zum Repertoire. Man kann die Kamera deshalb auf dem Gebiet der Farbwiedergabe ganz den eigenen Wünschen entsprechend einstellen. Neu ist die Möglichkeit, einen Film zu machen, indem eine Reihe JPEG-Aufnahmen mit einer maximalen Auflösung von 640x480 Pixel und einer maximalen Bildgeschwindigkeit von 15 bps schnell hintereinander wiedergegeben werden. Ich rechne in der Zukunft mit weiteren, umfassenden Möglichkeiten und Anwendungsgebieten, die auch professionelle Fotografen ansprechen könnten. Intelligente Softwäre dürffe in den kommenden Jahren noch viel mehr innovative Entwicklungen erleben.

Nikon D60 - Active D-Lighting Funktion
Die Aufnahmen, die mit der Nikon D60 draußen gemacht werden, weisen eine warme Farbbalance mit einer tollen Wiedergabe auf. Die Belichtung leistet hervorragende Arbeit, gelegentlich bekommt man von der Funktion Active D-Lighting überraschend effektive Unterstützung. Diese Funktion kann über das Kameramenü auch standardmäßig abgeschaltet werden. Wo man ab und zu eingreifen muss, ist bei Aufnahmen mit starken Kontrasten. Die D60 neigt dazu, den Kontrast etwas zu verstärken, dadurch bleichen helle Partien schneller aus. Active D-Lighting ist wiederum die Lösung dafür. Sehr praktisch, aber man kann auch den Kontrast in der Kamera etwas verringern.

Nikon D60 body

Nikon D60 dSLR - Angenehm fotografieren!
Die Paxisaufnahmen der Nikon D60 haben mich nicht überrascht. Nach den Erfahrungen mit den Modellen D40 bzw. D40X, ist die Nikon D60 eine logische Folge, die eine ebenso erwartungsgemäße Qualität aufweist. Die zusätzliche Funktionalität führt zu mehr Annehmlichkeit und Benutzerfreundlichkeit. Die Qualität war ohnehin schon überzeugend, die D60 setzt diese Tradition deshalb einfach fort. Für ein Einsteigermodell bietet die Nikon D60 viel überzeugende Qualität, es lässt sich einfach erfreulich mit ihr fotografieren!
Nikon D60 Nikon D60
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA