LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Canon EOS 40D | Digital Camera Review | Kamera
Die Canon EOS 40D sieht immer noch wie eine echte EOS-Spiegelreflexkamera aus dem mittleren Marktsegment aus, das Aussehen weicht nicht sehr stark von dem ihrer Vorgängerinnen ab. Die Form des Griffs, die Tasten für das obere LCD-Display, das Wahlrad links und das Haupteinstellrad auf der Rückseite, verleihen den Benutzern der Canon 40D ein Gefühl der Vertrautheit. Warum sollte man ein erfolgreiches Design auch drastisch verändern, dürfte Canon sich gedacht haben. Trotzdem hat Canon so einiges an der Kamera modifiziert.
Canon EOS 40D | Digital Camera Canon EOS 40D | Digital Camera
Canon 40D DSLR - Bedientasten
Der auffälligste Unterschied besteht zweifellos beim großen LCD-Bildschirm auf der Rückseite der Kamera. Mit einem Durchmesser von 7,6 cm ist kaum Platz für Bedientasten übrig geblieben. Die Tasten, die sich ursprünglich auf der Seite befanden, wurden nun unterhalb des Displays angebracht, mit Ausnahme der Menütaste, die nach oben umgezogen ist. Auffällig ist die herausgehobene Position der Taste für die Bildstile. Canon hält diese Einstellungen offensichtlich für wichtig. Eine neue Taste ist AF-ON, die rechts oben, direkt beim Daumengriff, angebracht wurde. Damit kann man die Scharfzeichnung, unabhängig vom Auslöseknopf, regeln, was bei Aktionsfotografie sehr praktisch sein kann.

Canon 40D SLR

Canon EOS 40D SLR - Sucher & Live View
Es fällt erst auf, wenn man hindurchschaut, dass das Sucherbild stark verbessert wurde. Es befindet sich nun ungefähr auf dem Niveau der EOS-1D Serie, abgesehen von der Tatsache, dass die Topmodelle ein 100%iges Bild anzeigen, während es bei der Canon 40D nur 95%sind. Selbstverständlich bekommt man beim Live View schon ein 100%iges Bild angezeigt. Das Standardmattglas ist prima, der manuelle Fokus funktioniert einfach. Falls gewünscht, kann man auch ein anderes Mattglas in die Canon EOS 40D einsetzen, das ist etwas Neues bei Canon in dieser Klasse. Sehr erfreulich ist, dass man die Empfindlichkeit nun dauerhaft im Sucher eingeblendet bekommt und dass man den ISO-Wert ändern kann, ohne die Kamera vom Auge nehmen zu müssen. Wunderbar ist das. Zugleich wird man im Sucher gewarnt, wenn man die Kamera auf den Schwarzweiß-Modus eingestellt hat. Kein großes Problem, wenn man in RAW fotografiert, aber in JPEG natürlich schon. Das einzige, was ich im Grund noch vermisse, ist die Anzeige der verwendeten Lichtmessung.
Canon EOS 40D Blitz - Speedlite 580EX II
Oben auf dem schönen Sucher kann man einen externen Blitz anbringen, der Blitzschuh wurde so konzipiert, dass man mit dem neuen Speedlite 580EX II eine wetterbeständige Abdichtung erzielt. Die Tasten für den oberen LCD-Monitor wirken vertraut, wurden aber umpositioniert. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man eine EOS 30D gewohnt ist. Auffällig am Wahlrad links sind die Bezeichnungen C1, C2 und C3. Dort kann man eigene Einstellungen programmieren, was in der Praxis zu sehr viel Annehmlichkeit führt.

Canon 40D - Griff & Lithium-Ionen Akku
Auch die Position und die Abdichtung der externen Kontakte wurden verändert und vor allem auch verbessert. Sie sind gleichzeitig leichter zugänglich gemacht und besser abgedichtet worden. Genau wie bei den Vorgängermodellen, wird ein BP-511 Lithium-Ionen Akku in den Griff eingelegt. Für die EOS 40D bietet Canon nun zwei optionale Zusatzgriffe, die unter die Kamera geschraubt werden können. Beide sind mit einem zweiten Auslöseknopf und Bedientasten ausgestattet. Der einfachste, der BG-E2N, beherbergt einen zweiten Akku und einen Satz AA-Batterien. Der andere Griff ist der WFT-E3, der zugleich ein WiFi-Adapter ist. Es ist eine elegante Lösung, der Kamera mehr Funktionalität zu verleihen. Auf dem Canon WFT-E3 befindet sich auch ein USB-Port, an den GPS angeschlossen werden kann. Es wäre jedoch besser, wenn Canon so einen Port für GPS einfach standardmäßig in das Gehäuse integrieren würde. Aber nicht alle Wünsche werden sofort wahr …

Canon 40D
Canon EOS 40D Canon EOS 40D
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA