Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Sony Alpha 700 | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Die Sony Alpha 700 digitale SLR-Kamera ist mit einem doppelten Kartenschlitz ausgestattet. Abgesehen von der weit verbreiteten CompactFlash-Speicherkarte, wurde zugleich der Memory Stick Duo Karte ein Platz zugewiesen. Die Memory Stick Duo Karte wird bis zu einer maximalen Speicherkapazität von 8 GB unterschützt, während die CompactFlash Karte derzeit mit einer Kapazität von 16 GB erhältlich ist. Obwohl die Gebrauchsanweisung nichts über die Unterstützung der maximalen Speicherkapazität bei CF-Karten aussagt, habe ich beim Test auch eine SanDisk Extreme III CompactFlash mit 16 GB verwendet, was überhaupt kein Problem war.
Sony Alpha 700 | Digital Camera Sony Alpha 700 | Digital Camera
Sony A700 - MS PRO-HG Karte & CompactFlash-Karte mit UDMA
Wenn man die Geschwindigkeit, mit der die Sony DSLR-A700 Daten verarbeitet, optimal nutzen möchte, sollte man sich eine schnelle Speicherkarte zulegen. Die Kamera unterstützt die MS PRO-HG Hochgeschwindigkeitskarten und die schnellen CompactFlash-Karten mit UDMA (Ultra Direct Memory Access). SanDisk ist ein Beispiel für einen Hersteller von Speicherkarten, bei denen abgesehen von Geschwindigkeit auch Stabilität geboten wird. Das ist in einer Welt, in der digitaler Speicher immer selbstverständlicher wird, eine wichtige Sache. Bei den praktischen Tests habe ich neben der Extreme III CF Karte auch die neueste SanDisk Extreme IV Ducati CompactFlash zusammen mit der Sony Alpha 700 verwendet. Eine Kombination, die in Bezug auf die Geschwindigkeit das Äußerste aus der neuen Alpha 700 D-SLR herausholt.

Sony DSLR-A700 - Speicherkapazität von 4 GB empfohlen
Eine hohe Auflösung von 12 Megapixeln und Dateiformate wie RAW, gegebenenfalls zusammen mit JPEG, führen zu ziemlich großen Dateiformaten. Wer in RAW fotografiert, bekommt es mit Dateien von zirka 18 MB zu tun, cRAW (Sonys neues RAW-Format) bringt immer noch rund 12 MB ein, während die RAW+JPEG Einstellung zu einer etwa 22 MB großen Datei führt. Die Notwendigkeit, in eine große Speicherkapazität zu investieren, wird einem schnell deutlich. Wenn man von hundert Aufnahmen in der höchsten Qualität ausgeht, kommt man schon rasch auf 2 GB, eine Speicherkapazität von 4 GB ist dementsprechend ratsam.

Ausgehend von 4 GB Speicherkapazität:
12 Megapixel - 3:2 - RAW - 203 Aufnahmen
12 Megapixel - 3:2 - cRAW - 299 Aufnahmen
12 Megapixel - 3:2 - RAW+JPEG - 156 Aufnahmen
12 Megapixel - 3:2 - cRAW+JPEG - 208 Aufnahmen
12 Megapixel - 3:2 - JPEG Extra Fein - 365 Aufnahmen
12 Megapixel - 3:2 - JPEG Fein - 682 Aufnahmen
12 Megapixel - 3:2 - Standard - 1001 Aufnahmen
10 Megapixel - 16:9 - RAW - 203 Aufnahmen
10 Megapixel - 16:9 - cRAW - 299 Aufnahmen
10 Megapixel - 16:9 - RAW+JPEG - 161 Aufnahmen
10 Megapixel - 16:9 - cRAW+JPEG - 217 Aufnahmen
10 Megapixel - 16:9 - JPEG Extra Fein - 428 Aufnahmen
10 Megapixel - 16:9 - JPEG Fein - 788 Aufnahmen
10 Megapixel - 16:9 - JPEG Standard - 1142 Aufnahmen
6,4 Megapixel - 3:2 - RAW+JPEG - 172 Aufnahmen
6,4 Megapixel - 3:2 - cRAW+JPEG - 236 Aufnahmen
6,4 Megapixel - 3:2 - JPEG Extra Fein - 629 Aufnahmen
6,4 Megapixel - 3:2 - JPEG Fein - 1121 Aufnahmen
6,4 Megapixel - 3:2 - Standard - 1567 Aufnahmen
5,4 Megapixel - 16:9 - RAW+JPEG - 175 Aufnahmen
5,4 Megapixel - 16:9 - cRAW+JPEG - 242 Aufnahmen
5,4 Megapixel - 16:9 - JPEG Extra Fein - 727 Aufnahmen
5,4 Megapixel - 16:9 - JPEG Fein - 1273 Aufnahmen
5,4 Megapixel - 16:9 - Standard - 1746 Aufnahmen
3 Megapixel - 3:2 - RAW+JPEG - 182 Aufnahmen
3 Megapixel - 3:2 - cRAW+JPEG - 256 Aufnahmen
3 Megapixel - 3:2 - JPEG Extra Fein - 1044 Aufnahmen
3 Megapixel - 3:2 - JPEG Fein - 1772 Aufnahmen
3 Megapixel - 3:2 - Standard - 2307 Aufnahmen
2,6 Megapixel - 16:9 - RAW+JPEG - 184 Aufnahmen
2,6 Megapixel - 16:9 - cRAW+JPEG - 260 Aufnahmen
2,6 Megapixel - 16:9 - JPEG Extra Fein - 1198 Aufnahmen
2,6 Megapixel - 16:9 - JPEG Fein - 1972 Aufnahmen
2,6 Megapixel - 16:9 - Standard - 2547 Aufnahmen
Sony Alpha A700 - Puffer & Bildverarbeitung
Die Sony Alpha A700 macht ihre Sache in Bezug auf Puffer und Bildverarbeitung gut. Die Alpha 100 hat sicher keine schlechten Leistungen gebracht, aber die Sony A700 setzt noch einen obendrauf. Abgesehen von der erhöhten Auflösung, wurde die Bildgeschwindigkeit für Aktionsfotografen von 3 auf 5 Bilder pro Sekunde verbessert. Außerdem merkt man den Unterscheid bei der Geschwindigkeit, falls man eine schnelle Speicherkarte verwendet, unter anderem dann, wenn die Sony Alpha 700 auf den Puffer zurückgreifen muss. Bei der Aufnahme einer Testserie in RAW und beim Warten auf das Speichern der Daten aus dem Puffer auf die Speicherkarte, ist ein Zugewinn von 20-25% bei der Geschwindigkeit zu schaffen, wenn man eine schnelle, in meinem Fall eine SanDisk Extreme IV CF Ducati, verwendet. Das ändert sich, wenn eine Standardkarte für die Erstellung einer Serie RAW-Aufnahmen genommen wird. Es entsteht eine Verzögerung von mindestens 300% bis der Puffer geleert wurde.

Sony A700 - USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle
Die Aufnahmen können über die schnelle USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle direkt von der Sony A700 DSLR-Kamera auf einen PC oder ein Notebook übertragen werden. Mit Hilfe dieser flotten Verbindung und zusammen mit einer schnellen Speicherkarte, wie die SanDisk Extreme IV, wird die digitale Arbeitsumgebung nicht rasch von Verzögerungen beeinträchtigt. Wer die Sony A700 lieber nicht zur Datenübertragung verwenden möchte, kann sich auf einen sogenannten Kartenleser verlegen. Ein solcher Apparat ist eigentlich in der digitalen Arbeitsumgebung unverzichtbar, er macht die Übertragung von Daten beträchtlich angenehmer. Die USB 2.0 Hi-Speed Extreme Kartleser von SanDisk ist gegenwärtig am schnellsten (abgesehen von FireWire) und überträgt Daten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 MB/Sek.

Sony SLR-Kamera - Lithium-Ion NP-FM500H Akku
Bei der Sony DSLR-A700 wird ein Lithium-Ionen Akku mit einer Kapazität von 7,2V 11,8Wh verwendet. Der Sony NP-FM500H reicht für zirka 650 Aufnahmen in einer idealen Umgebung mit bestimmten Einstellungen aus. Eine ideale Umgebung bedeutet unter anderem eine Umgebungstemperatur von 25 ˚C. Die Kamera ist auf die Qualität Fein eingestellt und die Fokusfunktion auf automatischer AF. Außerdem wird alle 30 Sekunden eine Aufnahme gemacht, bei der jeweils zwei Mal der Blitz ausgelöst wird und die Kamera wird nach jeweils 10 Aufnahmen aus- und eingeschaltet. Jede Situation, die von der genannten Einstellung und Umgebung abweicht, führt zu seiner abweichenden Anzahl Aufnahmen, die mit einem vollständig aufgeladenen Akku gemacht werden kann. Es dauert ungefähr 235 Minuten, bis der Akku voll ist.
Sony Alpha 700 Sony Alpha 700
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA